Ein Hexenhaus für unsere Ostheimer Figuren

Hallo ihr Lieben,
es ist geschafft, mein Hexenhaus ist fertig. Das Hexenhaus habe ich für unsere Ostheimer Figuren, die ich über viele Jahre gesammelt habe, gefertigt. Wichtig bei der Herstellung war mir, dass das Hexenhaus bespielbar ist und nicht nur für eine schöne Kulisse sorgt. Dank des abnehmbaren Daches ist dies auch möglich. Da die Einrichtung noch in Arbeit ist, muss die Hexe sich jedoch noch ein wenig in Geduld üben. Aber ich denke, dass sie es sich noch im Laufe dieser Woche in ihrem Hexenhaus gemütlich machen kann.

Wie ihr seht, haben inzwischen auch die aus dickem Ahornholz gefertigte, große Tanne, sowie die Büsche ihren Anstrich bekommen. All die anderen Tannen (bis auf eine) hatte ich bereits in der Vergangenheit gefertigt.

Am meisten Sorge bereitete mir die Herstellung der Gaube. Vielleicht ist es auf den ersten Blick nicht erkennbar, aber es ist keine „normale“ Gaube, die einfach nur schräg auf das Haus gesetzt wurde. Nein, sie hat unterschiedlich lange Seitenwände und auch die Front ist nach hinten gekippt, was einen ganz anderen Effekt ergibt.

Auf der Rückseite des Hauses befindet sich das gleiche Fenster wie in der Front, seitlich gibt es ein Fenster zum Öffnen und eine Katzenklappe.

Coloriert habe ich alles mit stark verdünnter Acrylfarbe, wobei hier die Herausforderung darin bestand, es nicht ordentlich anzumalen. Und das ist schwieriger, als es scheint. Auf Lebkuchen und andere Leckereien, die laut Erzählung das Hexenhaus schmückten, habe ich bewusst verzichtet, so dass problemlos ein Mieterwechsel stattfinden kann. Der Räuber oder der Jäger würden sicherlich auch mal gern in diesem Haus wohnen.

Ich mache mich heute noch an die Einrichtung des Hexenhauses, auf die ihr sicherlich beim nächsten Mal einen Blick werfen dürft.

Bis dann
Edelgard

Verlinkt mit: Froh und Kreativ, DvD, HoT, Freutag, creativsalat, creativ lovers

 

 

Nur Halbes, nichts Ganzes – Schritt für Schritt zum Märchenwald

Hallo ihr Lieben,
schon seit längerer Zeit hatte ich Lust mal wieder etwas aus Holz zu fertigen. Nur was?  Irgendwann kam mir die Idee den Wald für unsere Ostheimer Figuren zu erweitern, und zwar nicht nur um ein paar Tannen, nein, es sollte auch ein bespielbares Hexenhaus her. Nachdem ich schon Erfahrungen gesammelt hatte mit dem Bau von Gebäuden für unsere Figuren, ich erinnere an das Plumpsklo, war die Bauzeichnung schnell aufs Papier gebracht. Und dann ging es auch schon los. Aus 9 mm Sperrholz wurden die einzelnen Teile für das Hexenhaus gesägt, abgerundet, geschliffen und passgenau zusammengefügt. Fertig ist das Hexenhaus noch lange nicht, es fehlt noch eine schief auf dem Dach sitzende Gaube, die mir im Moment allerdings einiges Kopfzerbrechen macht. Bis ich eine Lösung gefunden habe, lege ich die Hände natürlich nicht in den Schoß.

Da das Hexenhaus sehr groß wird und meine bislang gefertigten Tannen proportional überhaupt nicht zu dem Haus passen, habe ich schon mal eine Tanne und ein bisschen Gebüsch gefertigt. Im Keller lagert noch eine vor Jahren gekaufte 3 cm dicke Ahornbohle, die nun endlich zum Einsatz kam. Eine Ahornbohle (!) wohlgemerkt, was bedeutet, sie ist weder gehobelt noch geschliffen. Und was für Arbeit es war, daraus diese Tanne und die drei kleinen Büsche herzustellen, könnt ihr euch nicht vorstellen. Eine unbezahlbare Arbeit, die mir dann am nächsten Tag auch noch mit Muskelkater in den Armen gedankt wurde. Und ehrlich, gäbe es irgendwo so eine Tanne zu kaufen, ich hätte keinen Moment gezögert. Aber was solls, nun habe ich ein Unikat, das nur noch auf seinen Anstrich wartet.

Auf das Colorieren und natürlich auf den Aufbau der Szene freue ich mich schon. Sobald alles fertig ist, zeige ich euch das Endresultat.

Bis dahin alles Gute
Edelgard

Verlinkt mit DvD, HoT, Freutag, creativsalat, Froh und Kreativ, Creativ Lovers

Eine Traumküche in Pink – Puppenküche

Hallo ihr Lieben,
letztes Jahr habe ich meinen Enkelkindern eine Spielebene auf dem Dachboden unseres Gartenhäuschen eingerichtet (hier könnt ihr sie nochmal sehen). Was fehlte, jedenfalls in den Augen meiner jüngsten Enkeltochter, war eine Puppenküche. In den Wintermonaten habe ich oft nach gebrauchten Puppenküchen Ausschau gehalten, bin aber leider nicht fündig geworden. Alle angebotenen Küchen waren viel zu hoch und kamen wegen der Dachschräge und der geringen Stehhöhe im Dachboden nicht infrage. Mir blieb also nichts anderes übrig, als selbst eine kleine Küche zu bauen.
Aus Holzresten, einem alten Schrankgriff und einem Korkuntersetzer entstand nun in meinem Keller diese kleine Puppenküche. Die Farbwahl, ihr ahnt es sicher schon, habe ich meinen Enkelkindern überlassen. Sobald das Wetter es zulässt und die Gartensaison so richtig beginnt, kommt die kleine Traumküche in Pink in unser Gartenhäuschen. Und während ich mich schon zwischen den Beeten das Unkraut hacken sehe, wird sicherlich die ein oder andere Teeparty auf dem Dachboden gefeiert werden. Bleibt nur zu hoffen, dass ich auch mal eine Einladung bekommen werde.

Puppenküche in Pink - Kinderküche aus Sperrholz

Kinderküche selbstgemacht - Puppenküche - Pinke Puppenküche
Bis zum nächsten Mal
Edelgard

Verlinkt mit Creadienstag

 

 

 

 

 

Jahreskreis – DIY für einen immerwährenden Kalender Teil 2

DIY Jahreskreis - Immerwährender Kalender

Hallo ihr Lieben,
heute nun der zweite und auch letzte Teil zur Herstellung unseres Jahreskreises. Obwohl Teil 1 hier nachzulesen ist, fange ich nochmal ganz von vorne an. Ich habe mir einen Schinkenteller mit einem Durchmesser von 35 cm gekauft, zwölf Figurenkegel mit einer Höhe von 6 cm und zwölf Holzscheiben mit einem Durchmesser von 6 cm.
Die Figurenkegel sowie die Holzscheiben, auf denen die Figuren stehen, habe ich wie folgt mit Acrylfarbe angemalt:
Januar –  Dunkelblau
Februar –  Mittelblau
März  – Türkis
April  – Tannengrün
Mai  – Grasgrün
Juni –  Zitronengelb
Juli –  Goldgelb
August –  Orange
September –  Hellrot
Oktober –  Kirschrot
November – Bordeaux
Dezember  – Lila

Dann kam der schwierigste Teil, nämlich das Bohren der einunddreißig „Tageslöcher“ in gleichmäßigem Abstand in den äußersten Rand des Schinkentellers. Was sich in der Theorie ganz einfach anhört, gestaltete sich in der Praxis dann aber als recht schwierig. Klar, 36o° : 31 = 11,61°. Ich habe also den Mittelpunkt des Tellers ermittelt, mein Geodreieck hervorgeholt und versucht exakt bei 11,61° meine Linien zu ziehen. Irgendwann gibt es aufgrund der vielen Bleistiftstriche aber keinen genau erkennbaren Mittelpunkt mehr und das macht sich dann leider bei den Abständen bemerkbar. Ich habe es mehrere Male versucht, es haute einfach nicht hin. Die Lösung brachte dann ein Computerprogramm. Aufgrund vieler Mails weiß ich, dass einige von euch sich nun ebenfalls an die Herstellung eines Jahreskreises wagen wollen. Mit dieser von mir erstellten Vorlage gelingt es in jedem Fall:

Vorlage für Jahreskreis

Mit einem Senkbohrer wurden dann die Löcher für die fünfunddreißig aus Märchenwolle gefilzten Tages-Kugeln gebohrt. Ja, ihr benötigt 5 Montage, 5 Dienstage usw. Ich habe jedem Wochentag eine bestimmte Farbe zugeordnet: Blau für den Montag, Lila für den Dienstag … Die zwölf Scheiben wurden auf den Teller geleimt und anschließend alles schön geölt. Passgenau für die verbleibende Mitte habe ich eine kleine Filzschale genäht. Hier finden alle Kugeln und die saisonale Deko ihren Platz. Für meine große Enkeltochter, die ja dieses Jahr ein Schulkind wird und sich schon im Lesen versucht, gibt es auch noch den ausgeschriebenen Wochentag und das numerische Datum. Auf zwei kleinen Vierkantleisten, die genau unter die Würfel passen, stehen die Wochentage und mit den beiden beschrifteten Würfeln kann jedes Datum gelegt werden. Die Würfel werden wie folgt beschriftet:
1. Würfel: 0/1/2/6/7/8 (die 6 ist auch gleichzeitig die 9)
2. Würfel: 0/1/2/3/4/5

Jahreskreis - Figurenkegel - Filzkuglen

So, das war es auch schon. Nein, nicht ganz. Ich muss natürlich noch erwähnen, dass meine Enkeltochter mir eine große Hilfe bei der Herstellung des Jahreskreises war. Sie war behilflich beim Anmalen der Sperrholzscheiben, beim Filzen der Kugeln und sie hat aus mit Filz umwickelten Pfeifenputzern den Baum gefertigt. Im Frühjahr wird er dann ein grünes Kleid aus Märchenwolle tragen und der Schneemann wird Platz machen für was auch immer.

Jahreskreis selbstgemacht - Diy - Waldorf

Bis zum nächsten Mal
Edelgard

Verlinkt mit Creadienstag

 

 

 

 

 

Kleine selbstgebaute Weihnachtskrippe

Hallo ihr Lieben,
seit vielen Jahren, noch lange bevor an Enkelkinder überhaupt zu denken war, werden bei mir pünktlich zu Beginn der Weihnachtszeit die Krippenfiguren aufgestellt.  Was bislang fehlte, war jedoch die dazugehörige Krippe. Immer wieder hatte ich den Bau einer Krippe verschoben, weil entweder die Zeit oder das Material fehlte. Schon letztes Jahr hat mich meine Enkeltochter auf das Fehlen der Krippe aufmerksam gemacht, sodass ich dieses Jahr nicht umhin kam eine zu fertigen. Schon im Sommer fasste ich den Plan für den Bau einer Krippe in Form eines großen Stalls. Aber wie jedes Jahr rennt die Zeit davon und Weihnachten steht überraschend vor der Tür.

Ostheimer Krippenfiguren - DIY Kulisse für Krippenfiguren

In Kürze der verbleibenden Zeit bis zum 1. Advent, war mir der Bau eines Stalls jedoch nicht mehr möglich. Aus Sperrholzresten fertigte ich kleine Einzelteile, die zusammengesetzt nun die Kulisse für unsere weihnachtlichen Figuren bilden. Eine kleine Lichterkette lässt den Nachthimmel erstrahlen und die Kinderaugen leuchten.

DIY-Weihnachtskrippe---Einzelteile-der-Weihnachtskrippe-aus-Sperrholz

Weihnachtskrippe für die Krippenfiguren von Ostheimer  

Euch allen wünsche ich eine schöne, entschleunigte Adventszeit

Bis zum nächsten Mal
Edelgard

Verlinkt mit Creadienstag 

 

 

Rechenklötze – Endlich fertig

Hallo ihr Lieben,
es ist geschafft. Das Weihnachtsgeschenk für meinen kleinen Enkelsohn ist endlich fertig. Viel möchte ich dazu heute nicht schreiben, da ich bereits alles hier erklärt habe. Obwohl das Anmalen der Rechenklötze eine von mir sehr unterschätzte Arbeit war, hat sie sich rückblickend gelohnt. Die Klötze stehen dem Original eines bekannten Herstellers in nichts nach. Ganz im Gegenteil. Die von mir angefertigten Rechenklötze eignen sich durch ihre Größe von 2-20 cm wesentlich besser zum Bauen. Der aus Paulownia-Holz gefertigte Wagen für die Klötze hat Lenkrollen bekommen, so dass sie wunderbar transportiert werden können.

Rechenklötze - Bauklötze -DIY

gestufte Rechenklötze in Regenbogenfarben - DIY

DIY Rechenklötze - Bauklötze

spielend Rechnen lernen mit Bauklötzen

Bleibt nur noch zu hoffen, dass sich die Mühe gelohnt hat und aus dem Kleinen ein Architekt oder Mathematiker wird. Mindestens!

Bis zum nächsten Mal
Edelgard

Verlinkt mit Creadienstag

 

 

Bäume – Holzspielzeug selber machen

Hallo ihr Lieben,
leider bin ich mit der Fertigstellung meines Ziehwagens für die Rechenklötze in dieser Woche nicht fertig geworden. Es war einfach keine Zeit für eine Fahrt in den Baumarkt um das nötige Material dafür zu besorgen. Ganz untätig habe ich die Zeit jedoch nicht verstreichen lassen. Auf die Schnelle habe ich aus vor langer Zeit gekauftem Bastelmaterial ein paar Bäume hergestellt. Die Bäume aus Buchenholz bekommt eines meiner Enkelkinder zu seinem  anstehenden Geburtstag. Sie sind eine Ergänzung zu dem, was er sonst noch auf seinem Geburtstagstisch vorfinden wird.

DIY Bäume aus Holz - Kinderspielzeug selbstgemacht

Im Internet habe ich mir Halkreise in drei verschiedenen Größen und sogenannte Ogiven bestellt. In die Teile wurden einfach Löcher gebohrt, und nachdem ich diese mit Acrylfarbe angemalt habe, wurden sie mit einem fest verleimten Rundholz verbunden.

Halbkugeln, Ogiven und Rundholz für Bäume - Bäume aus Holz - DIY Bäume

Bis zum nächsten Mal
Edelgard

Verlinkt mit Creadienstag

 

Rechenklötze für den kleinen Baumeister

Hallo ihr Lieben,
Weihnachten steht vor der Tür und heute dürft ihr schon mal einen kleinen Blick auf ein von mir noch in Arbeit befindliches Weihnachtsgeschenk werfen. Wir alle in unserer Familie lieben Holzspielzeug. Und obwohl ich für meine Enkelkinder eine ganze Menge von schönen Bausteinen vorhalte, kommen meine etwas entfernt lebenden Enkelkinder seltener in den Genuss. Dies soll sich nun ändern. Für einen meiner Enkelsöhne entstehen hier zurzeit Bauklötze, mit denen nicht nur Türme, Mauern oder Treppen gebaut werden können. Die Bauklötze eignen sich ebenso zum begreifbaren Darstellen von Zahlen. Sie sind von 2 cm bis 20 cm hoch und können somit die Zahlenverhältnisse zueinander sichtbar machen. Sie können für die Addition, Subtraktion, Multiplikation und Division, als auch für die Zahlenzerlegung und das Mengenverständnis genutzt werden.
Die Bauklötze habe ich mir von einem Hobbytischler anfertigen lassen. Aus einer riesen Ahornbohle entstanden unter seinen Händen 113 dieser wunderbaren Bauklötze. 113 weil der gute Mensch gleich an Ersatzsteine gedacht hat.  Alle sind wunderbar geschliffen, haben keine scharfen Kanten und es ist einfach nur schön, sie in den Händen zu halten.

Bauklötze - Rechenklötze

Und wie ihr seht bin ich gerade dabei, die Bauklötze anzumalen und das natürlich mit für Kinder unbedenklicher Acrylfarbe. Obwohl ich das Anmalen und das Gefühl beim Anmischen der Farben in einer Hexenküche zu stehen liebe, habe ich den Zeitaufwand dafür diesmal gewaltig unterschätzt. Ich brauche für den ersten Anstrich eines Bauklotzes im Durchschnitt 5 Minuten. Der zweite Anstrich geht etwas schneller und ist in ca. 3 Minuten erledigt. Rechnet mal selbst, wie lange ich für die 113 Klötze brauche. Wenn alle Klötze farbig gestaltet sind, wird noch ein Ziehwagen gebaut, auf dem dann alle Bauklötze ihren Platz finden.

Rechenklötze - Bauklötze in Arbeit

Das Endergebnis zeige ich euch dann vielleicht beim nächsten Mal.

Bis dahin viele Grüße
Edelgard

Verlinkt mit Naturkinder, Creadienstag

 

DIY Unkrauthacke, the best ever!

DIY Unkrauthacke

Hallo ihr Lieben,
Unkraut jäten gehört für die meisten Hobbygärtner*innen nicht gerade zu den beliebtesten Tätigkeiten, ist aber immer noch die umweltfreundlichste Methode dem Unkraut den Garaus zu machen. Um das „Fingerzupfen“ zu ersetzen, werden im Handel jede Menge Kleinstgeräte angeboten, von denen auch ich einige im Schuppen liegen habe. Aber keines dieser Geräte hat mich bisher so begeistert, wie meine selbstgebaute Unkrauthacke:

Unkrauthacke selbstgemacht - Unkraut - Unkraut jäten

Alles, was benötigt wird sind:

  • ein Stück Holzlatte,
  • Lochband,
  • vier Schrauben,
  • Raspel,
  • Schmirgelpapier

Damit die Unkrauthacke angenehmer in der Hand liegt, habe ich die Seiten etwas abgerundet und das Holz geschliffen.

Unkrauthacke hängt am Ast - Unkrauthacke selbstgemacht

Nachdem ich die Unkrauthacke  schon des Öfteren verlegt und lange nach ihr gesucht hatte, bekam sie eine farbige Gestaltung mit Permanentstiften. So hebt sie sich besser vom Boden ab und sticht schon von weitem ins Auge.

Unkrauthacke in der Hosentasche

Die meiste Zeit trage ich die Unkrauthacke jedoch bei mir in der Hosentasche. Da ist sie immer griff- und sofort einsatzbereit.

DIY Unkrauthacke - Unkrauthacke selbstgemacht - Unkrauthacke auf Steinfigur

 Die Unkrauthacke ist schnell gebaut, kostet wenig und ist die effektivste, die ich je hatte. Probiert es einfach aus.

Bis zum nächsten Mal
Edelgard

Verlinkt mit Creadienstag

 

 

 

Endlich fertig – Ein Spielhaus für die Puppen – Teil 3

Hallo ihr Lieben,
endlich ist es geschafft, das Spielhaus für die Puppen ist fertig und wie ihr seht ist es auch schon bezogen:

DIY Puppenstube - ein Spielhaus für Puppen - Spieleständer für Puppen - kleine Spielständer

Das Puppenhaus besteht aus zwei kleinen Spielständern, die ich aus Sperrholz hergestellt habe. Die Fertigstellung ist hier und hier zu sehen. Seinen Platz hat es im Spitzboden meines Gartenhauses gefunden. Erinnert ihr euch an die Renovierung meines Gartenhauses, die ich hier gezeigt habe? Was fehlte, war noch das Streichen des Treppenaufgangs und das Herrichten des Spielbodens für die Enkelkinder. Nun hat der Treppenaufgang ebenso wie die anderen Räume einen weißen Anstrich erhalten, alles wirkt gleich viel freundlicher:

Treppenaufgang vorher und nachher - Holzpaneele weiß gestrichen

Der Treppenaufgang führt zu besagtem Spitzboden, der eigentlich als Schlafebene gebaut wurde. Da dieser aber nicht als solche genutzt wird, und mir der Boden zu schade war um dort nur Auflagen und sonstiges Gartenzubehör unterzubringen, entstand die Idee der Spielebene. Bis auf die Puppen nach Waldorfart, die ich alle selbst genäht habe, ist alles andere an Spielmaterial und Deko vom Flohmarkt. Oh nein, so ganz stimmt das nicht. Eine der Puppen hat mein Mann hergestellt. Darf ich vorstellen: Karl-Heinz. Hut ab! Die Mühe, jedes Haar einzeln einzuknüpfen habe ich mir nie gemacht. Aber da war mein Mann ganz eigen. Das Nähen mit der Nähmaschine und die vielen Stiche, die mit der Hand ausgeführt werden müssen, alles hat er allein gemeistert.

Puppe nach Waldorfart - Liebseeligkeiten

Und jetzt zeig ich euch, wer noch alles auf unserem Dachboden eingezogen ist:

Puppe nach Waldorfart - Waldorf - Liebseeligkeiten - Stoffpuppe

Die drei großen Puppen sind schon viele Jahre alt. Sie stammen noch aus einer Zeit, in der an Enkelkinder noch gar nicht zu denken war.

Puppen nach Waldorfart - Puppenhaus - Waldorf - Liebseeligkeiten

Waldorf - Stoffpuppe - Puppe nach Waldorfart - Liebseeligkeiten - Puppe

Liebseeligkeiten-Puppen-nach-Waldorfart-Waldorf

Ja, hier ist ganz schön was los, oder? Fehlen nur noch die Enkelkinder, die von alledem noch nichts ahnen. Ich bin mir aber sicher, dass es ihnen gefallen wird:

Ein Puppenstübchen aus kleinen Spielständern für die Puppen nach Waldorfart

Bis zum nächsten Mal
Edelgard

Verlinkt mit Naturkinder, Creadienstag