Eine Wiegenfee

Hallo ihr Lieben,
ganz unverhofft erreichte mich die Bitte meiner Schwiegertochter eine Wiegenfee herzustellen, die sie anlässlich einer Geburt verschenken wollte. Ganz unverhofft bedeutete, dass ich die sonst von mir verwendeten Materialien zur Herstellung einer Wiegenfee gar nicht im Haus hatte und somit etwas improvisieren musste. Ublicherweise verwendete ich für den Körper ein Seidentuch, so wie ich es bei dieser Wiegenfee getan habe. Zeit ein solches Tuch zu besorgen hatte ich aber nicht und so habe ich aus der Not heraus den Körper mit Hilfe einer Filznadel aus Schafwolle geformt. Die Schafwolle verwende ich ansonsten für das Stopfen der Liebseeligkeiten-Puppen nach Waldorfart und ich muss gestehen, dass ich anfänglich überhaupt nicht begeistert war über diese Notlösung. Obwohl jetzt eine Wiegenfee entstanden ist, die so gar nicht typisch „Liebseeligkeiten“ ist, bin ich mit dem Ergebnis doch recht zufrieden. Ich denke, ich kann die Wiegenfee guten Gewissens meiner Schwiegertochter mit auf dem Weg geben:

Liebseeligkeiten - Puppe nach Waldorfart - Wiegenfee

 

Kleine Wiegenfee - Waldorf - Puppe nach Waldorfart - Liebseeligkeitenpuppe

Bis zum nächsten Mal
Edelgard

Verlinkt mit Naturkinder, Creadienstag

Ein Spielhaus für die Puppen – Teil 1

Hallo ihr Lieben,
viele von euch kennen sicherlich die Spielständer bzw. Spielhäuser, die durch ihren flexiblen Einsatz den Kindern unendlich viele Spielmöglichkeiten bieten. Was ich hier gerade in Arbeit habe, soll eine Miniaturausgabe dieser klassischen Spielständer werden. Gerade mal so groß, dass man mit ihnen ein Spielhaus eigens für die Puppen bauen kann. Der erste Spielständer ist fast fertig, die Kanten müssen noch gebrochen und die Steckverbindungen nachgearbeitet werden:

Spielständer - Seitenteile für den Spielständer - Puppenhaus - Waldorf

Ja, da liegt noch einiges an Arbeit vor mir, zumal ich ja zwei dieser Spielständer für das Puppenhaus benötige.

DIY Spielständer - Waldorf - Puppenhaus - Steckverbindung

Bei den zurzeit herrschenden Temperaturen wird mein Puppenhaus sicher nicht so schnell fertig werden.  Aber immerhin, der Anfang ist gemacht und ihr könnt gespannt sein auf das Endergebnis.

Bis zum nächsten Mal
Edelgard

Verlinkt mit Creadienstag

 

Rosige Zeiten – Mein aufgehübschter Lieblingsplatz

Rosenbogen - Rosen Laguna und Jasmina

Hallo ihr Lieben,
ich weiß nicht, wie oft ich schon um den Rosenstoff geschlichen bin, den bestimmt viele von euch kennen. Ich konnte mir ihn gut als Übergardinen im Gartenhaus, wie auch als Bettwäsche vorstellen, denn wer möchte nicht auf Rosen gebettet sein. Ach ja und Kissen aus diesem Stoff wären auch nicht schlecht, gäbe es da nicht die karierte Rückseite, die mir so gar nicht zusagt. Zum Kauf durchgerungen habe ich mich nie, jedenfalls bis zum vergangenen Samstag nicht. In zwei unserem Wohnort nahegelegten Dörfern war Flohmarkt, und schon von weitem sah ich besagten Stoff auf einem der Flohmarktstände liegen. Zwei fertig genähte Übergardinen mit großen Metallösen für die Aufhängung, pro Schal 1,- €. Da habe ich natürlich nicht lange gezögert und noch am selben Nachmittag entstanden vier Kissenhüllen in der Größe 50×50, die Innenkissen waren vorhanden:

Kissen genäht aus Übergardinen - Rosenstoff - upcycling

 

Eigentlich sollte es ein einfacher Hotelverschluss werden, an dem ich dann aber doch noch ein paar Snaps befestigt habe. Jetzt krabbelt nichts mehr raus und es sieht meines Erachtens auch etwas hochwertiger aus:

Kissen - Nähen - Kissen mit Rosenmuster - Rosenstoff

 

Nun zieren die vier neuen Kissen meinen Lieblingsplatz unter dem Rosenbogen. Und wie ich finde passen sie dort perfekt hin, als wäre der Stoff eigens für die Bank unter dem Rosenbogen entworfen worden. Die beiden Kletterrosen Laguna und Jasmina könnten glatt Modell gestanden haben:

Rosen Laguna und Jasmina am Rosenbogen

Kletterrosen am Rosenbogen - Jasmina und Laguna - Rosen

Kletterrose Jasmina

Und hier noch ein kleiner Strauß der Kletterrosen Laguna und Jasmina für Holunderblütchen:

Blumenvase mit Rosen - Laguna und Jasmina in der Vase - Rosenbogen

Bis zum nächsten Mal
Edelgard

Verlinkt mit Creadienstag

 

 

 

 

 

Erdbeerkind – Eine Liebseeligkeitenpuppe nach Waldorfart

Hallo ihr Lieben,
vielen von euch ist mein kleines Erdbeerkind sicher schon bekannt. Seit über einem Jahr ist die kleine Puppe nach Waldorfart in meinem Header zu sehen. Was in der Kopfzeile jedoch nicht zu sehen ist, sind die Stricknadeln. Das Kleid war nämlich erst zur Hälfte fertig gestrickt, ebenso fehlten das Unterhöschen und die Schuhe. Rechtzeitig zur Erdbeerzeit habe ich es endlich geschafft, das Püppchen vollständig zu bekleiden:

Erdbeerkind - Puppe nach waldorfart Liebseeligkeiten

Stoffpuppe - Liebseeligkeiten Puppe nach waldorfart - Erdbeerkind - Stricken

Das kleines Erdbeermädchen ist 30 cm groß und wurde von mir aus hochwertigen Materialien gefertigt.

Puppe nach Waldorfart - Waldorf - Erdbeerkind

Und jetzt, da es sich endlich von Kopf bis Fuß sehen lassen kann, wird das Erdbeerkind demnächst an eines meiner Enkelkinder übergeben.

Bis zum nächsten Mal
Edelgard

Verlinkt mit Naturkinder,  Creadienstag,

 

 

Bauernrose

Hallo ihr Lieben,

nach einer langen, mir selbst auferlegten Internetabstinenz schicke ich heute mal wieder ein paar Blümchen zu Holunderblütchen. Es ist ja nicht so, dass ich während der ganzen Wochen, in denen ihr nichts von mir gehört habt untätig war, geschweige denn keine Blumen auf meinem Tisch standen. Ich hatte nur einfach keine Lust, bei diesem herrlichen Wetter auch nur eine Sekunde vor dem PC zu sitzen. Und auch jetzt stehe ich schon wieder in den Startlöchern; die Ostsee ruft. Damit ich aber nicht so ganz in Vergessenheit gerate, gibt es heute einen kleinen Bauernrosengruß mit allerlei Gebüsch.

Bauernrose in Vase mit Weigelie und Maiblumenstrauch

allerlei Strauchblüten

Bis zum nächsten Mal
Edelgard

Gartenlaube aufgehübscht

Hallo ihr Lieben,
diesmal keine Bastelei, sondern das Ergebnis schweißtreibender Arbeit im Schrebergarten, bzw. in der Gartenhütte. Zig Eimer Farbe und ein wochenlanges Sanieren waren nötig um etwas Wohnliches aus der Hütte zu machen. Nun ist endlich Schluss mit dem dunklen Kartoffelkistenfeeling in der Gartenlaube.

Einigen von euch ist bekannt, dass ich seit Juli letzten Jahres Pächterin eines Schrebergartens bin. Neben dem zu bewirtschaftenden Acker, befinden sich auch ein Teich, ein Gewächshaus, ein Schuppen und natürlich eine Gartenlaube auf dem Grundstück. Die Gartenlaube selbst wurde sehr solide gebaut, hatte aber ein Innenleben, das mir so gar nicht zusagte. Die Möbel wie z.B. ein Plastikkleiderschrank, eine Eckbank aus den 50er Jahren etc., alles war gelinde ausgedrückt furchtbar und roch unangenehm. Kurzentschlossen haben wir alles, wirklich alles, was sich in der Laube befand entsorgt. Die dunklen Holzwände bekamen einen weißen Anstrich und ein neuer Fußboden wurde verlegt. Parallel zu den Streicharbeiten in der Gartenlaube habe ich zu Hause alte, gebrauchte Holzmöbel angestrichen. Über die damalige Arbeit des Möbelstreichens, habe ich bereits hier berichtet.
Inzwischen sieht es schon ganz wohnlich aus und sogar eine kleine Küche fand Platz in einer Nische des Raumes. Einige Fußleisten, die gerade am Trocknen sind, müssen noch angebracht und die Elektrik noch beendet werden. Hier nun aber erstmal ein Blick in die noch nicht ganz fertige Laube:

Gartenlaube von innen

Gartenlaube - Sofa und grau gestrichener Küchenschrank in der Laube

Gartenlaube Innenansichten

So, hier gibt es noch einen kleinen Einblick in die Küche. Da es eine kleine Nische ist, konnte ich mit der Kamera nur einen kleinen Teil einfangen. Ausgestattet ist sie mit einem Kühlschrank, einer Induktionsplatte und natürlich einer Kaffeemaschine. Für eine kleine Mahlzeit reicht es allemal, mehr brauchen wir dort nicht, immerhin wohnen wir ja nur fünf Minuten entfernt und der Grill wird sicherlich auch so manches Mal zum Einsatz kommen.

Kleine Küche in der Gartenlaube

So weit, so gut. Der „Wohnbereich“ ist wie ihr seht so gut wie fertig, die Arbeiten im Haus aber noch lange nicht beendet, denn:

Es geht noch höher

Wie viele Ferienhäuser in Dänemark, verfügt auch unsere Gartenlaube über ein Hems. Als Hems wird ein offenes Dachgeschoss mit geringer Höhe bezeichnet, das oft als Schlaf- oder Spielboden für die Kinder genutzt wird. Ich denke bei mir wird es ein Spielboden für die Enkelkinder werden. Ausgeräumt ist der Boden bereits und Ideen für die Gestaltung schwirren auch schon in meinem Kopf. Vorerst sieht es aber noch so aus:

Holztreppe - Aufgang zum Schlafboden   Dachboden in der Gartenlaube - Schlafboden - Spielboden - Hems

So wie diese Räume, hat übrigens das ganze Gartenhaus ausgesehen. Aber ich denke auch hier wird ein bisschen Farbe reichen um es gemütlich zu machen. Es soll in jedem Fall in diesem Sommer noch fertig werden.

Das war ein kleiner Einblick in meine Gartenlaube. Obwohl ich während der Arbeiten mehr als einmal geflucht habe, bin ich bisher sehr zufrieden mit dem Ergebnis der Sanierungsarbeiten und freue mich auf den Sommer in meinem Schrebergarten.

Bis zum nächsten Mal
Edelgard

Verlinkt mit Zwergstücke, Kreativas, Creadienstag

Bälle stricken – Einfache Strickanleitung

Gestrickte Bälle und Bausteine

Der Ball ist nach wie vor ein Klassiker unter den Spielzeugen. Ob klein oder groß, einfarbig oder bunt, ein Ball begeistert in jedem Alter. Für die ganz Kleinen ist ein gestrickter, weicher Ball eine schnell hergestellte Alternative zum Plastikball.

Hallo ihr Lieben,
Bälle, so wie die hier gezeigten, habe ich schon viele gestrickt. Bei fünf Enkelkindern sind die meisten von ihnen jedoch schon abgeliebt, so dass ich für etwas Nachschub gesorgt habe. Die Bälle sind super einfach und schnell gestrickt. Ihr braucht weder Maschen zu zählen, geschweige denn euch mit Zu- und Abnahmen rumzuquälen.

Und so gehts:

Es wird ein Rechteck gestrickt, wobei die Länge des Strickstücks doppelt so lang wie breit sein muss (Hin- und Rückreihen rechts);
Die beiden kurzen Seiten werden zusammengenäht;
Strickstück wenden;
Mit einer Wollsticknadel webt ihr einen Faden unterhalb der Randmaschen, zieht ihn fest und vernäht ihn;
Nun nehmt eure Wollreste, wickelt daraus ein Knäuel und umschließt ihn mit Schafwolle oder Füllwatte. Fixiert die Schafwolle mit einer Filznadel an dem Knäuel. Nur so ist gewährleistet, dass der Ball auch wirklich rund wird und seine Form durch das Spielen nicht verliert;
Das Strickstück mit dem gefilzten Ball füllen und wie oben schließen. Der kleine, sich ergebende Rand oberhalb der Sticknadel wird beim Zusammenziehen nach innen gestülpt.

DIY Bälle Stricken - Bälle aus Naturmaterialien 

So, das war es auch schon.  Ich hoffe, die Anleitung ist verständlich. Wer möchte und wenn die Größe des Balls es zulässt, kann in das Innere des Balls noch ein kleines Gefäß, gefüllt mit Erbsen o.ä. einarbeiten.  Gedämpft durch die Schafwolle sind die Geräusche wohlklingend und leise.

Bälle stricken - Spielzeug selber machen

Euch wünsche viel Spaß beim Stricken der Bälle und den Kindern eine geballte Freude.

Bis zum nächsten Mal
Edelgard

Verlinkt mit  HoT, DienstagsdingeCreadienstag

 

#12von12 im April 2018

Hallo ihr Lieben,
nach zwei Tagen eisigem Wind, scheinen die Temperaturen heute gefühlt wärmer und es scheint sogar die Sonne. Spontan entscheide ich mich sobald wie möglich in den Schrebergarten zu gehen. Voerst noch ein bisschen Hausarbeit, unter anderem das Anbringen von Snaps an der neu gekauften Bettwäsche.

Snaps

Wider Erwarten fehlen nur Verschlüsse an den Kissenbezügen, die Arbeit ist also schnell erledigt. Ab damit in die Waschmaschine und dann geht es los in die Kleingartenanlage, in der wir seit dem letzten Jahr einen Schrebergarten gepachtet haben.

Kleingartenanlage

Viel habe ich nicht zu tun, alle Beete sind vorbereitet, das Unkraut ist entfernt, so dass ich einfach nur die hier herrschende Ruhe genießen kann. Was hat sich in den letzten Tagen getan? Einige Narzissen blühen und hier und da gibt es ein paar bunte Blütenkleckse.

Narzissen - Osterglocken

Frühjahrsblüher

Sehr viel mehr gibt es aber auch nicht. Die Tulpen stehen noch in den Startlöchern, noch keine Spur eines Blütenansatzes.
Auch die Blüten der Magnolie lassen noch auf sich warten:

Knospen Magnolie

Nur rumsitzen wird mir dann aber zu langweilig und ich suche mir etwas Arbeit. Ich räume das Gewächshaus auf, das über den Winter allerlei Zeugs beherbergt hat und schaffe Platz für die Tomaten. Na ja, das hätte wohl auch noch Zeit gehabt. Bislang zeigen sich nämlich nur die ersten Laubblätter an den Tomatenpflanzen:

junge Tomatenpflanzen

Nachdem alles weggeräumt ist, reinige ich etwas den Teich. Mit dem Casher entferne ich das Laub und dünne mit der Harke die Teichpflanzen aus. Unsere Ente fühlt sich gleich viel wohler:

Gartenteich

Jetzt meldet sich mein Magen. Zeit für ein kleines Frühstück. Bereits letztes Jahr, gleich nach der Renovierung der Laube, haben wir uns einen Kühlschrank besorgt, eine kleine Küche eingerichtet, so dass immer für den kleinen Hunger zwischendurch gesorgt ist:

Frühstückspause

Ein Gartennachbar kommt und macht mich darauf aufmerksam, dass der Sturm in dem Garten meines Sohnes wohl einiges an Schaden angerichtet hat. Ich gehe hin um nachzusehen. Das Dach der Sandkiste ist zusammengefallen, ansonsten haben sich Abdeckplanen gelöst und liegen verteilt im Garten:

defekte Sandkiste - Sturmschaden

Zurück in meinem Garten pflücke ich Bärlauch. Ich werde daraus ein Pesto bereiten, somit steht der Essensplan für heute:

Bärlauch

geernteter Bärlauch

Die Sonne verabschiedet sich und es wird merklich kälter. Ich beschließe nach Hause zu gehen. Fast zu Hause angekommen, fällt mir ein, dass ich vergessen habe die Kaffeemaschine auszustellen. Also wieder zurück. Ich nehme die Abkürzung über den Kompost und entdecke dort eine entsorgte Lenzrose. In meinem Garten angekommen sehe ich, dass sich auch noch eine Bauernrose zwischen der Lenzrose befindet:

Kompostfund - Lenzrosen und Bauernrosen

Ich schalte die Kaffeemaschine aus und pflanze meinen Fund noch schnell ein. Hoffentlich wachsen sie an:

Blüte Lenzrose

So, das waren meine Bilder des Tages. Gesammelt werden diese bei Caro von DraußennurKännchen an jedem 12. des Monats.

Bis zum nächsten Mal
Edelgard

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Von Kopf bis Fuß bestrickt – Ein neues Outfit für eine Liebseeligkeiten-Puppe nach Waldorfart

Hallo ihr Lieben,
bei mir haben in der vergangenen Woche nach langer Zeit mal wieder die Stricknadeln geklappert. Nicht nur für uns, sondern auch für eine Puppe ist es hin und wieder notwendig, dass sie etwas Neues zum Anziehen bekommt. Schon lange hatte ich meiner Enkeltochter versprochen ihrer Puppe ein paar neue Kleidungsstücke zu stricken. Die Puppe nach Waldorfart hatte ich meiner Enkeltochter vor ca. zwei Jahren genäht und sie trug bis dato immer noch ihre erste Kleidung. Jedoch das ewige An- und Ausziehen, sowie das meist unsachgemäße Waschen der Puppenkleidung hinterlässt schnell unschöne Spuren. Zugegeben, die Kleidung der Puppe sah wirklich nicht mehr passabel aus.

Oooomaa, kannst du …?
Ja, Oma kann. Und hier seht ihr nun unsere Rosalie in ihrem neuen Outfit:

Liebseeligkeiten - Puppe nach Waldorfart - gestrickte Kleidung

Bis zum nächsten Mal
Edelgard

Verlinkt mit Creadienstag

Weidenkätzchen – Blumenkinder für den Jahreszeitentisch

Hallo ihr Lieben,

endlich ist es soweit. Der Frühling kommt und mit ihm halten die ersten Blumenkinder Einzug auf dem Jahreszeitentisch. Neben Schneeglöckchen und Krokusse, dürfen die Weidenkätzchen natürlich nicht fehlen.  Könnt ihr sie erkennen, die kleinen Blumenkinder in den Weidenkätzchen?  Meine kleine Enkelin hat sie tatsächlich erst auf den zweiten Blick entdeckt. Mit der Herstellung der Jahreszeitenfiguren hatte ich bereits im Februar begonnen, aber erst jetzt haben sie ihren Platz auf den Weidenkätzchen gefunden. Genau wie wir warten sie auf die wärmenden Sonnenstrahlen, um endlich ihr Mützchen und das wärmende Mäntelchen abstreifen zu können.

Weidenkätzchen - Liebseeligkeiten Jahreszeitenfigur - Waldorf - Blumenkind

 

Das Weidenkätzchen

Kätzchen ihr der Weide,
wie aus grüner Seide,
wie aus grauem Samt!
Oh, ihr Silberkätzchen,
sagt mir doch, ihr Schätzchen,
sagt, woher ihr stammt!

Wollens gern dir sagen:
Wir sind ausgeschlagen
aus dem Weidenbaum,
haben winterüber
drin geschlafen, Lieber,
in tieftiefem Traum.

In dem dürren Baume,
in tieftiefem Traume
habt geschlafen ihr?
In dem Holz, dem harten,
war, ihr Weichen, Zarten,
euer Nachtquartier?

Musst dich recht besinnen;
Was da träumte drinnen,
waren wir noch nicht,
wie wir jetzt im Kleide
blühn von Samt und Seide
hell im Sonnenlicht.

Nur als wie Gedanken
lagen wir im schlanken
grauen Baumgeäst;
unsichtbare Geister,
die der Weltbaumeister
dort verweilen lässt.

Kätzchen ihr der Weide,
wie aus grauer Seide,
wie aus grauem Samt!
Oh, ihr Silberkätzchen,
ja, nun weiß, ihr Schätzchen,
ich, woher ihr stammt.

Christian Morgenstern
(1871-1914)

Weidenkätzchen - Jahreszeitenfigur - Waldorf - Blumenkind

 

Bis zum nächsten Mal
Edelgard

Verlinkt mit Naturkinder und Creadienstag