Märchenlampe

Eine umfilzte Lampe im Kinderzimmer spendet eine angenehme Atmosphäre. Das gedämpfte Licht macht die Märchenlampe zum idealen Nachtlicht. Die Filzlampe lädt zum Träumen ein und sie ist obendrein noch ein sehr dekoratives Unikat.

Hallo ihr Lieben,
heute dürft ihr schon mal einen kleinen Blick auf ein Weihnachtsgeschenk werfen, das ich für eins meiner Enkelkinder gemacht habe. Da die Kleine erst 4 Jahre alt ist, kann ich mir sicher sein, dass sie keinen Blick auf meinen Blog wirft.
Die im Trocken- und Nassfilzverfahren hergestellte Lampe habe ich auf einer Holzplatte befestigt und auf dieser dann eine kleine Landschaft gezaubert. Je nachdem mit welchen Figuren meine Enkeltochter die Szene beleben wird, wandelt sich die Filzlampe in ein Zwergen-oder Elfenhaus. Vielleicht wohnt aber auch eine böse Hexe oder Zauberin in dem Haus, wer weiß? Es ist halt ein Märchenhaus, das zum Träumen und Fantasieren einlädt.


So, nun muss ich weiter an den anderen Weihnachtsgeschenken arbeiten. Vorher verlinke ich aber noch mit Creadienstag, DvD, Lunaju, HoT, Freutag
Bis zum nächsten Mal
Edelgard

 

Wunderschöne Herbstdeko zum Selbermachen

Eine Herbstdeko selber machen ist ganz einfach und muss auch nicht viel kosten. Ein kinderleichtes DIY für eine Herbstdeko aus Mooskugeln und selbst gebastelten Pilzen aus Modelliermasse.

Hallo ihr Lieben,
da ich z.Z. an Weihnachtsgeschenken arbeite, die ich hier natürlich noch nicht zeigen kann, greife ich auf eine Dekoidee für den Herbst zurück. Gemeinsam mit meinen Enkelkindern wurden aus ein paar Ästen und Modelliermasse Pilze gezaubert:


Nach dem Trocknen, was ungefähr 3 Tage dauerte, wurden die Pilze mit Acrylfarbe angemalt. Schaut mal, sogar an Lamellen haben die Kinder gedacht:

Für das Herstellen von Mooskugeln, haben wir Zeitungspapier zu einer Kugel geformt und sie dann in Alufolie gewickelt. Durch die Alufolie erhalten die Kugeln eine schöne Form und werden schön fest. Das Moos wird dann einfach mit farblich zum Moos passendem Garn Stück für Stück auf die Kugeln gewickelt.


Wir haben dann noch ein paar Naturmaterialien im Garten gesammelt und alles zu einer schönen Herbstdeko in eine großen Schale gegeben, die jetzt immer noch unseren Hauseingang schmückt.


Bis zum nächsten Mal
Edelgard

Verlinkt mit Creadienstag, DvD, Lunaju, HoT, Freutag

 

 

 

Biegepuppen Kinderschar aus Puppenrohlingen

Biegepuppen aus Puppenrohlingen selber herzustellen ist ganz einfach. Mit einem selbst gefertigten Kopf aus Stoff, sehen sie jedoch viel schöner und wie ich finde auch wertiger aus. Eine ausführliche Anleitung gibt es hier.

Hallo ihr Lieben,
wie ihr seht, ist hier inzwischen eine Schar von Kindern aus meinen auf dem Flohmarkt ergatterten alten Biegepuppen entstanden. Eltern und Großeltern liegen noch ohne Haarpracht in der Bastelkiste, werden sich aber demnächst dazugesellen. Und parallel dazu entsteht natürlich noch ein Puppenhaus, das nach und nach in der Werkstadt Gestalt annimmt. Über ein Kleinanzeigenportal habe ich gebrauchte, sehr schöne Puppenhausmöbel ergattert. Da alle Möbel aus unlackiertem Holz, also total unbunt sind, werde ich alle Möbel nochmal abschleifen und ölen. Bis alles fertig ist und die Puppen in ihr neues Zuhause einziehen können, müssen bzw. dürfen sie sich noch auf dem Spielplatz vergnügen.

Bis zum nächsten Mal
Edelgard

Verlinkt mit DvD, Lunaju Freutag und HoT

Herbstreigen / Eine zauberhafte Herbstdeko mit Anleitung zum Selbermachen

Ein DIY für einen stimmungsvollen, herbstlichen Tischschmuck. Mit meiner Anleitung für den Herbstreigen könnt auch ihr euch den Zauber des Herbstes in die Wohnung holen.

Hallo ihr Lieben,
neben den vielen herbstlichen Dekorationen aus Naturmaterialien, die zur Zeit mein Haus schmücken, steht nun auch ein Tischschmuck ganz anderer Art auf meinem Tisch. Diese Herbstdeko vereint alles, was ich an dem Herbst so liebe und das Schöne daran ist, sie muss nicht jedes Jahr neu gemacht werden.
Der Herbstreigen ist kinderleicht herzustellen. Und das ist nicht nur so dahergesagt, denn zwei der Herbstkinder (das grüne und das weinrote Kind) hat meine 7-jährige Enkeltochter gefertigt.

Für die Herstellung des Herbstreigens benötigt ihr folgendes Material für eine (!) 12 cm große Figur:

  • Stoffreste in den Farben des Herbstes (Wollfilz oder Walkstoff)
  • zwei Pfeifenreiniger
  • eine Holzperle für den Kopf mit einem Umfang von ca. 7,5 – 8 cm
  • zwei kleine Perlen für die Hände
  • Wolle für die Haare (Mohairwolle, Märchenwolle oder Wolle)
  • Filzwolle für den Haarschmuck
  • Schafwolle oder Füllwatte zum Befüllen des Körpers
  • Kleber

Und so geht’s:

  • ein Pfeifenreiniger wird zur Hälfte gebogen und oben etwas zusammengedreht. Dazwischen legt ihr den zweiten Pfeifenreiniger und zwirbelt dann den unteren Teil des ersten Reinigers ebenfalls zusammen
  • Macht euch ein Schnittmuster nach den Maßvorgaben
  • schneidet nun den Stoff ohne Nahtzugabe aus
  • näht mit einem Schlingstich das Kleid zusammen
  • schneidet nun ein kleines Loch für den Halsausschnitt mittig des Kleides und zieht die Pfeifenreiniger an. Der Pfeifenreiniger für die Arme schaut jetzt ein ganzen Stück heraus und das ist auch gut so, denn wir brauchen es noch
  • füllt nun das Kleid mit der Schafwolle oder wenn ihr habt Füllwatte
  • näht ebenfalls mit dem Schlingstich den Boden an das Kleid
  • macht ein kleines Loch in die Mitte des Kragens, zieht ihn über den Hals, gebt etwas Kleber auf den Hals und steckt die Kopfperle auf
  • für die Herstellung der Haare gibt es verschiedene Varianten:
    a) ihr könnt eine kleine Perücke häkeln, wie es geht habe ich euch hier gezeigt
    b) mit Filzwolle oder einfachen Wollfäden können Haare aufgeklebt werden
  • für den Haarkranz näht ihr einen dünnen Strang grüner Märchenwolle an die Haare. Die Blüten entstehen, wenn ihr etwas Filzwolle aufzwirbelt, die ihr dann an den Kranz näht.
  • nun werden die beiden Handperlen aufgesteckt
  • der überstehende Rest der Pfeifenreiniger wird später in die Handperle der zweiten Figur gesteckt und entgegengesetzt, so dass alle fünf Figuren fest miteinander verbunden sind.

Nach der selben Anleitung könnt ihr für jede Jahreszeit oder einem besonderen Anlass einen Reigen herstellen. Entscheidend dafür ist lediglich die Farbauswahl für die Kleidung. Oder wie wäre es mit einem Engelreigen für die kommende Weihnachtszeit? Der jedenfalls steht bereits auf der To-do-Liste meiner Enkeltochter und wird hier sicherlich nach Fertigstellung  gezeigt werden.

Bis zum nächsten Mal
Edelgard

Verlinkt mit  Herbstparty, DvD, Lunaju, HoT, Freutag, Lieblingsstücke und dem Creadienstag,

 

Sandsäckchen für ein Spielspaß ohne Ende

Hallo ihr Lieben,
kleine selbstgenähte Säckchen gefüllt mit Sand, Reis, Bohnen, oder …  sind bei Kindern jeder Altersstufe beliebt und lassen sich schnell und kostengünstig herstellen. Bekanntschaft mit den Sandsäckchen habe ich bereits in der Kindergartenzeit meines Sohnes gemacht und das ist inzwischen 36 Jahre her. Mit den Sandsäckchen wurden Mauern gebaut, Laster beladen, balanciert und die Tücher der selbstgebautenn Höhlen beschwert. Sie dienten den Puppen als Matratze, ersetzten den Ball und vieles mehr. Und heute als Oma von inzwischen fünf Enkelkinder, habe ich diese Idee wieder aufgegriffen und mich an die Nähmaschine gesetzt.

Alles was ihr für diesen Spiel- und natürlich auch Sportspaß benötigt,  sind ein paar Stoffreste, eine Nähmaschine (geht natürlich auch mit der Hand) und natürliches Füllmaterial. Da es immer mal passieren kann, dass eine Naht aufgeht, bekamen die Säckchen eine doppelte Hülle. 
Aus einem alten und unschönen Stoff habe ich die erste Hülle genäht. 10 Stoffstücke in der Größe 30×10 cm wurden zugeschnitten, in der Mitte recht auf rechts gefaltet und bis auf eine kleine Wendeöffnung zusammengenäht. Nach dem Wenden habe ich die Säckchen mit Hilfe eines Teelöffels befüllt, denn ein Trichter erwies sich nach mehreren Versuchen als unbrauchbar, weil sich das Füllmaterial andauernd in ihm staute. Nachdem die Wendenaht geschlossen war ging es ans Nähen der zweiten Hülle. Also nochmal alles in gleicher Größe zuschneiden. Bei der zweiten Hülle reicht es jedoch nicht, eine kleine Wendeöffnung zu lassen, denn da würde das ja bereits gefüllte Säckchen nicht durchpassen, es werden also nur die beiden Seiten geschlossen. Mit dem Matratzenstich wird nun die verbleibende Öffnung geschlossen.

 

So, das war es auch schon. Schnell schicke ich meinen Beitrag noch zum Creadienstag und zu HoT und verabschiede mich
Bis zum nächsten Mal
Edelgard

Ein Kranz aus Weidenkätzchen | Gewachste Blumenzwiebeln

Ein Kranz aus Weidenkätzchen ist nicht nur ein schöner Blickfang, sondern auch schnell gemacht. Ob als Kranz an der Haustür oder als Dekoration im Zimmer, mit einem Kranz aus Weidenkätzchen heißen wir den Frühling willkommen.

Hallo ihr Lieben,
überall an den Straßenrändern stapelt sich zurzeit der Ast- und Baumschnitt. Und wenn man so wie ich Glück hat, lassen sich dort auch die unter Naturschutz stehenden Kätzchen der Salweide finden. Glücklich über dieses schöne Geschenk der Natur, ging ich mit einem riesen Bund Weidenkätzchen unterm Arm nach Hause und ich machte mich sofort an das Binden eines Kranzes:

Kranz aus Weidenkätzchen - gewachste Blumenzwiebeln - Weidenkätzchen - Jahreszeitenfiguren - Liebseeligkeiten

Mit Hilfe eines Unterbaus war das schnell erledigt. Ich habe kleine Bündel von Kätzchen etwas quer auf den bereits vorhandenen Kranz gelegt und diese mit Blumendraht befestigt:

Weidenkranz binden - Kranz aus Weidenkätzchen binden

Dekoriert habe ich den fertigen Kranz unter anderem mit gewachsten Blumenzwiebeln. Das Wachsen von Blumenzwiebeln verleiht den Blumen nicht nur einen edlen Touch, sondern es bewirkt unter anderem auch, dass sie nicht gegossen werden müssen. Dem Wachstum der Blumen schadet der Wachsmantel in keiner Weise, in der Blumenzwiebel steckt genügend Kraft. Nach dem Verblühen ist das Wachs leicht wieder zu entfernen, die Blumenzwiebeln können zurück in den Garten, sodass wir uns auch im nächsten Jahr an den Blüten erfreuen können. 

Blumenzwiebeln bereit zum Wachsen - Blumenzwiebeln waxen

Zum Wachsen der Blumenzwiebeln wird vorerst die Erde von den Zwiebeln entfernt.  Bevor die Zwiebeln jedoch ins Tauchbad gehen, müssen sie vollständig trocken sein, damit sich das Wachs fest um die Zwiebel schließen kann. Zum Wachsschmelzen eignen sich am besten Kerzenreste. Bei niedriger Temperatur wird das Wachs entweder direkt in einem ausrangierten Topf oder in einem Wasserbad geschmolzen. Für das Wasserbad ist eine leere Konservendose sehr geeignet. Sobald das Wachs geschmolzen ist, taucht ihr die Zwiebel kurz hinein, lasst das Wachs ein paar Sekunden abkühlen und wiederholt bei Bedarf den Vorgang. Je öfter ihr die Blumenzwiebel eintaucht, desto dicker und auch weißer wird der Wachsmantel. Stellt die Blumenzwiebel zum Aushärten des Wachses auf Backpapier und dann kann es auch schon losgehen mit dem Drapieren der Blumen:

Gewachste Blumenzwiebeln

Wie ihr seht, habe ich gleich mehrere Sorten von Blumen gewachst. Zwei von ihnen, eine weiße Hyazinthe und eine kleine weiße Perlhyazinthe zieren nun meinen Kranz aus Weidenkätzchen. Und seht ihr, wer sich noch gemütlich niedergelassen hat auf dem Kranz? Genau, meine von mir hergestellten Blumenkinder, die Weidenkätzchen. Gezeigt habe ich sie schon mal hier:

Frühling - Kranz aus Weidenkätzchen

Aber nicht nur Blumenzwiebeln, sondern auch ein paar frische Blumen schmücken meinen Kranz.  Mit etwas Hanfgarn habe ich zwei Reagenzgläser umwickelt, diese dann miteinander verbunden und vorne an dem Kranz befestigt:

Mit Hanfgarn umwickelte Reagenzgläser - Deko für den Kranz aus Weidenkätzchen

Da sich der Kranz über Jahre hält, werde ich ihn sicherlich noch einige Male aufhängen. Zu Ostern wird er etwas umdekoriert, in die Mitte kommt evtl. ein großes Ei oder ein Hase. Die Schneeglöckchen werden ersetzt durch Narzissen und meine Blumenkinder machen Platz für ein paar Eier.

Ich werde jetzt mit meinen restlichen, gewachsten Blumenzwiebeln eine frühlingshafte Tischdeko vorbereiten und verabschiede mich vorerst
Bis zum nächsten Mal
Edelgard

Verlinkt mit  Niwobo sucht …. Creadienstag

 

 

Jahreskreis – DIY für einen immerwährenden Kalender Teil 2

DIY Jahreskreis - Immerwährender Kalender

Hallo ihr Lieben,
heute nun der zweite und auch letzte Teil zur Herstellung unseres Jahreskreises. Obwohl Teil 1 hier nachzulesen ist, fange ich nochmal ganz von vorne an. Ich habe mir einen Schinkenteller mit einem Durchmesser von 35 cm gekauft, zwölf Figurenkegel mit einer Höhe von 6 cm und zwölf Holzscheiben mit einem Durchmesser von 6 cm.
Die Figurenkegel sowie die Holzscheiben, auf denen die Figuren stehen, habe ich wie folgt mit Acrylfarbe angemalt:
Januar –  Dunkelblau
Februar –  Mittelblau
März  – Türkis
April  – Tannengrün
Mai  – Grasgrün
Juni –  Zitronengelb
Juli –  Goldgelb
August –  Orange
September –  Hellrot
Oktober –  Kirschrot
November – Bordeaux
Dezember  – Lila

Dann kam der schwierigste Teil, nämlich das Bohren der einunddreißig „Tageslöcher“ in gleichmäßigem Abstand in den äußersten Rand des Schinkentellers. Was sich in der Theorie ganz einfach anhört, gestaltete sich in der Praxis dann aber als recht schwierig. Klar, 36o° : 31 = 11,61°. Ich habe also den Mittelpunkt des Tellers ermittelt, mein Geodreieck hervorgeholt und versucht exakt bei 11,61° meine Linien zu ziehen. Irgendwann gibt es aufgrund der vielen Bleistiftstriche aber keinen genau erkennbaren Mittelpunkt mehr und das macht sich dann leider bei den Abständen bemerkbar. Ich habe es mehrere Male versucht, es haute einfach nicht hin. Die Lösung brachte dann ein Computerprogramm. Aufgrund vieler Mails weiß ich, dass einige von euch sich nun ebenfalls an die Herstellung eines Jahreskreises wagen wollen. Mit dieser von mir erstellten Vorlage gelingt es in jedem Fall:

Vorlage für Jahreskreis

Mit einem Senkbohrer wurden dann die Löcher für die fünfunddreißig aus Märchenwolle gefilzten Tages-Kugeln gebohrt. Ja, ihr benötigt 5 Montage, 5 Dienstage usw. Ich habe jedem Wochentag eine bestimmte Farbe zugeordnet: Blau für den Montag, Lila für den Dienstag … Die zwölf Scheiben wurden auf den Teller geleimt und anschließend alles schön geölt. Passgenau für die verbleibende Mitte habe ich eine kleine Filzschale genäht. Hier finden alle Kugeln und die saisonale Deko ihren Platz. Für meine große Enkeltochter, die ja dieses Jahr ein Schulkind wird und sich schon im Lesen versucht, gibt es auch noch den ausgeschriebenen Wochentag und das numerische Datum. Auf zwei kleinen Vierkantleisten, die genau unter die Würfel passen, stehen die Wochentage und mit den beiden beschrifteten Würfeln kann jedes Datum gelegt werden. Die Würfel werden wie folgt beschriftet:
1. Würfel: 0/1/2/6/7/8 (die 6 ist auch gleichzeitig die 9)
2. Würfel: 0/1/2/3/4/5

Jahreskreis - Figurenkegel - Filzkuglen

So, das war es auch schon. Nein, nicht ganz. Ich muss natürlich noch erwähnen, dass meine Enkeltochter mir eine große Hilfe bei der Herstellung des Jahreskreises war. Sie war behilflich beim Anmalen der Sperrholzscheiben, beim Filzen der Kugeln und sie hat aus mit Filz umwickelten Pfeifenputzern den Baum gefertigt. Im Frühjahr wird er dann ein grünes Kleid aus Märchenwolle tragen und der Schneemann wird Platz machen für was auch immer.

Jahreskreis selbstgemacht - Diy - Waldorf

Bis zum nächsten Mal
Edelgard

Verlinkt mit Creadienstag

 

 

 

 

 

Jahreskreis – DIY für einen immerwährenden Kalender Teil 1

Hallo ihr Lieben,
schon lange habe ich mir vorgenommen, einen Jahreskreis für meine Enkelkinder zu gestalten. Der Jahreskreis, bzw. Jahreskalender ist ein wunderbares Lernspielzeug, das den Kindern helfen soll, den Ablauf eines Jahres zu veranschaulichen. Der sich jedes Jahr wiederholende Rhythmus von Tagen, Wochen, Monaten, Jahreszeiten und Festen kann mit Hilfe eines Jahreskreises bildhaft dargestellt und so den Kindern (be)greifbar gemacht werden.

Material für einen Jahreskreis -Figurenkegel - Holzscheiben - Schinkenteller

Eigentlich hatte ich vor, den Start ins neue Jahr mit einem komplett fertiggestellten Jahreskreis zu beginnen, aber dazu fehlte einfach die Zeit. Die Materialien für den Jahreskreis habe ich im Internet bestellt. Je zwölf Figurenkegel und Sperrholzscheiben sowie ein Schinkenteller bilden die Grundlage für die Herstellung. Die mit Acrylfarbe angemalten Figurenkegel sollen später die Monate symbolisieren, wobei jedem Monat eine bestimmte Farbe zugeordnet wird.

DIY - Figurenkegel bemalen

Januar –  Dunkelblau
Februar –  Mittelblau
März  – Türkis
April  – Tannengrünkis
Mai  – Grasgrün
Juni –  Zitronengelb
Juli –  Goldgelb
August –  Orange
September –  Hellrot
Oktober –  Kirschrot
November – Bordeaux
Dezember  – Lila

Figurenkegel gestalten

In gleicher Farbe wie den Monat habe ich die Sperrholzscheiben angemalt und auf das Holzbrett geleimt, so hat schon mal jeder Monat seinen festen Platz. Später werde ich die Scheiben noch entsprechend beschriften. Und da wir uns gerade im Januar befinden, müsste bei einem fertigen Jahreskreis die dunkelblaue Figur in der Mitte des Kreises stehen, müsste. Immerhin, die Monate sind fertig.

Figurenkegel in Regenbogenfarben

Fehlen noch die Tage. Sobald die Zeit es erlaubt, werde ich einunddreizig Löcher in den äußeren Kreis des Schinkentellers bohren.  Für die Darstellung der einzelnen Wochentage filze ich im Moment Filzkugeln aus Märchenwolle, wobei auch hier jedem Wochentag eine bestimmte Farbe zugewiesen wird.

Filzkugeln - Kugeln filzen mit der Filznadel

Auch wenn der Jahreskreis noch nicht ganz fertig ist, könnt ihr euch sicherlich schon vorstellen wie er am Ende aussehen und von den Kindern benutzt wird. Wenn nicht, schaut mal wieder vorbei, ich werde euch in jedem Fall das Endergebnis zeigen.

Bis zum nächsten Mal
Edelgard

Verlinkt mit Creadienstag

 

 

 

 

Ein Blick zurück

2018 Rückblick meiner Basteleien

Hallo ihr Lieben,
bevor ich den Blick auf neue Projekte richte, habe ich das vergangene Jahr in dieser Galerie zusammengefasst. Mit einem Klick auf das Vorschaubild gelangt ihr noch einmal zu dem entsprechenden Blogbeitrag. Was in diesem Jahr entstehen wird weiss ich noch nicht, konkret geplant ist bisher nichts. Für das Jahr 2019 habe ich weder Vorsätze gefasst, noch gibt es eine To-do-Liste. Alles kann, nichts muss. Was außer Frage steht ist, dass ich weiterhin kreativ tätig sein und einige meiner Projekte mit euch teilen werde.

ostheimer bauernhaus nachbauLegespiel Morgenland von Grimm - NachbauSchaukel - kleine Holzarbeit - Ostheimer Figuren - werkenVerkaufsregal - Honig - Verkaufsstand - Vertrauenskasse - ImkereiEiszapfen--Waldorf---Jahreszeitenfigur---LiebseeligkeitenDIY Plumpsklo - Ostheimer FigurenKonstruktionszeichnung für das Glitzermandala - GlitzersteineNachbau großes Glitzermandala von GrimmFrühlingsblumen - Kinderkunst mit WachsmalstiftenHuhn falten - altes Buch faltenHühner gebastet aus Eierkarton - OsterdekoOsterdeko - Osternest - Upcycling - Basteln mit alten BüchernKranz aus Weidenkätzchen - Osterei - Osterdeko5 gestrickte Waldorf Schafe - SchafherdeBlumendeko für den Ostertisch - OsterdekorationWeidenkätzchen - Liebseeligkeiten Jahreszeitenfigur - Waldorf - BlumenkindLiebseeligkeiten - Puppe nach Waldorfart - gestrickte KleidungGestrickte Bälle und BausteineGartenlaube InnenansichtenStoffpuppe - Liebseeligkeiten Puppe nach waldorfart - Erdbeerkind - StrickenRosenbogen - Rosen Laguna und JasminaSpielständer - Seitenteile für den Spielständer - Puppenhaus - WaldorfKleine Wiegenfee - Waldorf - Puppe nach Waldorfart - LiebseeligkeitenpuppeDIY Spielständer - Waldorf - PuppenstubeEin Puppenstübchen aus kleinen Spielständern für die Puppen nach WaldorfartDIY -Kleiner gehäkelter Obstkorb mit Himbeeren - Korb aus JutegarnDIY Unkrauthacke - Unkrauthacke selbstgemacht - Unkrauthacke auf SteinfigurBleistiftzeichnung - Schreitende AthenaBleistiftzeichnung-nach-einer-Lithografie-von-Bruno-BruniBiegepuppe Schäfer und eine mit Nadel gefilzte SchafherdeBespannter Rahmen von der SeiteGestrickter SchalkragenFertige ZaubersteineLiebseeligkeiten Puppe nach Waldorfart - Waldorf - PuppeRechenklötze - Bauklötze in ArbeitDIY Bäume aus Holz - Kinderspielzeug selbstgemachtRechenklötze - Bauklötze -DIYSuncatcher - Sonnenfänger - Spinne aus PerlenWeihnachtskrippe für die Krippenfiguren von OstheimerPuppe nach Waldorfart - Waldorf - Puppe - LiebseeligkeitenGottes Auge - God's Eye - Basteln mit Kindern

Bis zum nächsten Mal
Edelgard

Verlinkt mit DvD, Creadienstag

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Sonnenfänger – Ein schönes Spiel mit Sonnenlicht

Hallo ihr Lieben, 
wenn bei mir in der Küche viele kleine Regenbogen tanzen, sind vor allem meine Enkelkinder verzaubert von den funkelnden Lichteffekten. Verantwortlich für dieses Lichterspiel sind die vielen kleinen Regenbogenkristalle, die bei mir im Fenster hängen. „Schenkst du mir auch so einen, Oma?“ Ich wäre nicht ich, würde ich einfach einen abhängen. Ein bisschen individueller sollte der Sonnenfänger für meinen Enkelsohn schon werden. Und dann kam mir die Natur zur Hilfe und wurde mein Ideengeber. Ein riesiges Spinnennetz vor und die Regenbogenkristalle in meinem Küchenfenster; Das war’s.  Da ich schon oft einen Traumfänger gebastelt habe, lag es nahe, nach diesem Prinzip das Spinnennetz zu gestalten. Aus einem großen Regenbogenkristall und ein paar Perlen aus der Schatzkiste entstand die Spinne. Aufgezogen habe ich die Perlen auf feinen Silberdraht. So konnte ich alles gut verzwirbeln und die Spinnenbeine lassen sich so wunderbar in Form biegen.

Suncatcher - Sonnenfänger - Spinne aus Perlen

Ich bin überzeugt, dass mein Enkelsohn von diesem Sonnenfänger begeistert sein wird, denn auch ich finde ihn einfach nur cool.

Bis zum nächsten Mal
Edelgard

 

Verlinkt mit Creadienstag