Friday-Flowerday 11/19

Hallo ihr Lieben,
in dieser Woche stehen bei mir rosa Ranunkeln in der Vase, bzw. in drei Vasen, respektive in drei Milchflaschen:

Ranunkeln - rosa Ranunkeln - Ranunkeln in der Vase

Dieses Mal bedurfte es zwei Anläufe um ein paar Blümchen zu kaufen. Mein erster Gang zum Blumenladen war leider vergeblich, denn ich hatte vergessen, dass der Laden Mittagspause macht. Völlig durchgeregnet ging es erstmal ohne Blumen wieder nach Hause. Am späten Nachmittag habe ich mich nochmals auf den Weg gemacht und wie ihr seht mit Erfolg:

Blüten der Ranunkeln - rosa ranunkelblüten - ranunkeln

Die Nahaufnahmen habe ich gestern Abend noch gemacht. Mit dem Ganzkörperfoto habe ich bis heute Morgen gewartet, weshalb ich meinen Blumenstrauß heute auch etwas später als sonst zu Holunderblütchen schicke.

Ranunkelblüten

Bis zum nächsten Mal
Edelgard

 

 

 

 

 

 

 

Friday-Flowerday 10/19

Hallo ihr Lieben,
wie in der letzten Woche auch, steht bei mir auf dem Esstisch ein Strauß Tulpen, und wie so viele Male fehlte mir die richtige Vase. Anfänglich hatte ich die Tulpen in drei einfache Wassergläser verteilt, was mir aber irgendwie nicht gefiel. Kurzentschlossen habe ich mein Utensilio aus dem Badezimmer leergeräumt und die Gläser darin verstaut. Ein paar vertrocknete Ranken aus dem Garten verhindern den Blick in das unschöne Innere.

Tulpen - Frühlingsstrauß - Tulpen in der Vase - fliederfarbene Tulpen

Bis zum nächsten Mal
Edelgard

Verlinkt mit Helga von Holunderblütchen

 

 

 

 

Friday-Flowerday 09/19

Hallo ihr Lieben,
diesen Strauß Tulpen habe ich kurz vor Ladenschluss von der Blumenhändlerin geschenkt bekommen. Mit den Worten „Hier nehmen Sie, die kauft heute sowieso keine*r mehr“, drückte sie mir den Strauß in die Hand und machte sich sogleich wieder ans Aufräumen, ohne mich weiter zu beachten. Um den schon ein wenig schlaffen Tulpen etwas Halt zu geben, habe ich ihnen eine kleine Standhilfe verpasst. Gestützt durch einen mit Kätzchen gespickten Kranz aus Birkenzweigen, machen die Tulpen jetzt eine gute Figur.

Apropos Kätzchenzweige. Letzte Woche habe ich hier meinen gebundenen Kranz aus Weidenkätzchen gezeigt, in dem die Kätzchen ganz anders aussehen, als die hier verwendeten. An diesen Zweigen sind die Kätzchen viel dunkler und die Zweige haben viele Abzweigungen. Weiß eine*r von euch, wie diese Kätzchen heißen?

Tulpen und Kätzchen in der Vase - Frühlingsstrauß -

Papageientulpen - Tulpen

Bis zum nächsten Mal
Edelgard

Verlinkt mit dem Friday-Flowerday bei Holunderblütchen

Ein Kranz aus Weidenkätzchen | Gewachste Blumenzwiebeln

Ein Kranz aus Weidenkätzchen ist nicht nur ein schöner Blickfang, sondern auch schnell gemacht. Ob als Kranz an der Haustür oder als Dekoration im Zimmer, mit einem Kranz aus Weidenkätzchen heißen wir den Frühling willkommen.

Hallo ihr Lieben,
überall an den Straßenrändern stapelt sich zurzeit der Ast- und Baumschnitt. Und wenn man so wie ich Glück hat, lassen sich dort auch die unter Naturschutz stehenden Kätzchen der Salweide finden. Glücklich über dieses schöne Geschenk der Natur, ging ich mit einem riesen Bund Weidenkätzchen unterm Arm nach Hause und ich machte mich sofort an das Binden eines Kranzes:

Kranz aus Weidenkätzchen - gewachste Blumenzwiebeln - Weidenkätzchen - Jahreszeitenfiguren - Liebseeligkeiten

Mit Hilfe eines Unterbaus war das schnell erledigt. Ich habe kleine Bündel von Kätzchen etwas quer auf den bereits vorhandenen Kranz gelegt und diese mit Blumendraht befestigt:

Weidenkranz binden - Kranz aus Weidenkätzchen binden

Dekoriert habe ich den fertigen Kranz unter anderem mit gewachsten Blumenzwiebeln. Das Wachsen von Blumenzwiebeln verleiht den Blumen nicht nur einen edlen Touch, sondern es bewirkt unter anderem auch, dass sie nicht gegossen werden müssen. Dem Wachstum der Blumen schadet der Wachsmantel in keiner Weise, in der Blumenzwiebel steckt genügend Kraft. Nach dem Verblühen ist das Wachs leicht wieder zu entfernen, die Blumenzwiebeln können zurück in den Garten, sodass wir uns auch im nächsten Jahr an den Blüten erfreuen können. 

Blumenzwiebeln bereit zum Wachsen - Blumenzwiebeln waxen

Zum Wachsen der Blumenzwiebeln wird vorerst die Erde von den Zwiebeln entfernt.  Bevor die Zwiebeln jedoch ins Tauchbad gehen, müssen sie vollständig trocken sein, damit sich das Wachs fest um die Zwiebel schließen kann. Zum Wachsschmelzen eignen sich am besten Kerzenreste. Bei niedriger Temperatur wird das Wachs entweder direkt in einem ausrangierten Topf oder in einem Wasserbad geschmolzen. Für das Wasserbad ist eine leere Konservendose sehr geeignet. Sobald das Wachs geschmolzen ist, taucht ihr die Zwiebel kurz hinein, lasst das Wachs ein paar Sekunden abkühlen und wiederholt bei Bedarf den Vorgang. Je öfter ihr die Blumenzwiebel eintaucht, desto dicker und auch weißer wird der Wachsmantel. Stellt die Blumenzwiebel zum Aushärten des Wachses auf Backpapier und dann kann es auch schon losgehen mit dem Drapieren der Blumen:

Gewachste Blumenzwiebeln

Wie ihr seht, habe ich gleich mehrere Sorten von Blumen gewachst. Zwei von ihnen, eine weiße Hyazinthe und eine kleine weiße Perlhyazinthe zieren nun meinen Kranz aus Weidenkätzchen. Und seht ihr, wer sich noch gemütlich niedergelassen hat auf dem Kranz? Genau, meine von mir hergestellten Blumenkinder, die Weidenkätzchen. Gezeigt habe ich sie schon mal hier:

Frühling - Kranz aus Weidenkätzchen

Aber nicht nur Blumenzwiebeln, sondern auch ein paar frische Blumen schmücken meinen Kranz.  Mit etwas Hanfgarn habe ich zwei Reagenzgläser umwickelt, diese dann miteinander verbunden und vorne an dem Kranz befestigt:

Mit Hanfgarn umwickelte Reagenzgläser - Deko für den Kranz aus Weidenkätzchen

Da sich der Kranz über Jahre hält, werde ich ihn sicherlich noch einige Male aufhängen. Zu Ostern wird er etwas umdekoriert, in die Mitte kommt evtl. ein großes Ei oder ein Hase. Die Schneeglöckchen werden ersetzt durch Narzissen und meine Blumenkinder machen Platz für ein paar Eier.

Ich werde jetzt mit meinen restlichen, gewachsten Blumenzwiebeln eine frühlingshafte Tischdeko vorbereiten und verabschiede mich vorerst
Bis zum nächsten Mal
Edelgard

Verlinkt mit  Niwobo sucht …. Creadienstag

 

 

Friday-Flowerday 08/19

Hallo ihr Lieben,
wie heißt es so schön:  Schneeglöckchen läuten den Frühling ein. Und tatsächlich, allmählich tut sich was in meinem Garten. Überall gibt es schon bunte Farbtupfer, ja ganze Teppiche von Frühblühern wie Winterlinge, Krokusse und Schneeglöckchen. Die Schneeglöckchen sind auch die ersten Blumen aus dem eigenen Garten, die ich in diesem Jahr zu Holunderblütchen schicke. Weltweit gibt es ca. 1500 Sorten von Schneeglöckchen, wobei die seltensten unter ihnen horrende Preise erzielen. Mehrere hundert Euro kann da eine Zwiebel schon mal kosten.

Schneeglöckchen in Vasen

Bei mir im Garten wachsen jedoch nur zwei Sorten von Schneeglöckchen, die einfachen, die überall zu finden sind und die gefüllten.

Schneeglöckchen

Welche von beiden ich schöner finde, kann ich gar nicht sagen.

Gefüllte Schneeglöckchen

Wie sieht es bei euch aus? Habt ihr einen Favoriten oder sogar seltene Sorten von Schneeglöckchen?

Bis zum nächsten Mal
Edelgard

Eine Liebseeligkeiten Fee aus Märchenwolle | Friday-Flowerday 06/19

Hallo ihr Lieben,
heute schicke ich erneut eine Fee aus Märchenwolle zum Creadienstag. Inspiriert durch meinen rosa Hyazinthenstrauß mit dem zarten Schleierkraut, entstand diese kleine Blumenfee.

Märchenwollefee - Fee aus Märchenwolle - Hyazinthenfee

Da ich immer einen kleinen Vorrat an bereits abgebundenen Köpfen habe, war die Fee auch schnell gemacht.

Fee aus Märchenwolle

Für die Arme musste nur noch ein Pfeifenreiniger mit Märchenwolle umwickelt werden. Über die kleinen Hände kam etwas Trikotstoff und dann konnte die kleine Fee auch schon eingekleidet werden und ihre Flügel bekommen. Ganz zum Schluss wurden die Haare mit einer Filznadel am Kopf fixiert.

Elfe-Fee aus Märchenwolle

Lange hat das Herstellen der Fee also nicht gedauert. Schon nach kurzer Zeit schwebte sie über dem Blumenstrauß; ganz zart und filigran sieht sie aus, ebenso wie das Schleierkraut zwischen den Hyazinthen:

rosa Schleierkraut

Den Hyazinthenstrauß verlinke ich Freitag außerdem mit Holunderblütchen, die jeden Freitag unsere Blumensträuße sammelt.

Rosa Hyazinthen und Schleierkraut

Bis zum nächsten Mal
Edelgard

Friday-Flowerday 05/19

Hallo ihr Lieben,
eigentlich wollte ich mir für diese Woche weiße Hyazinthen besorgen, denn weiße Blumen gehören nach wie vor zu meinen Favoriten in der Vase. Aber wie es so häufig mit Wünschen ist, nicht alle gehen in Erfüllung. So ganz ohne weiße Blümchen wollte ich den Blumenladen jedoch nicht verlassen. Ich entschied mich für eine weiße Rose, weißen Prärieenzian und weil ich nicht widerstehen konnte, durfte noch ein oranger Kalifornischer Mohn mit in den Strauß. Den nun doch nicht ganz weißen Strauß schicke ich zu Holunderblütchen, die jeden Freitag unsere Blumensträuße sammelt.

Blumen in der Vase - weiße Blumen und Kalifornischer Moh

Lisianthus, Rose und Mohn - Blumen in der Vase

 

Weiße Rose und Kalifornischer Mon

Bis zum nächsten Mal
Edelgard

Friday-Flowerday 04/19

Hallo ihr Lieben,
erst heute Morgen beim Brötchenholen fiel mir ein, dass ich noch keine Blumen für das Wochenende und somit auch nicht für den Friday- Flowerday habe. Bei der mageren Auswahl an Blumen fiel die Wahl auf zwei Tulpensträuße. Den ganzen Vormittag habe ich dann auf etwas Tageslicht gehofft, um die Blumen fotografieren zu können. Wie erwartet blieb auch heute der Himmel bedeckt und kein einziger Sonnenstrahl brachte etwas Licht in meine Räume. Also blieb mir nichts anderes übrig, als einen Strahler auf die Blumen zu richten. Das einzig brauchbare Foto meines Tulpenstraußes schicke ich jetzt zu Holunderblütchen, die jeden Freitag unsere Blumensträuße sammelt:

Tulpen - Tulpenstrauß

Bis zum nächsten Mal
Edelgard

Friday-Fowerday 03/19

Hallo ihr Lieben,
es scheint ein bisschen wie verhext. Kaum hole ich mir den Frühling ins Haus, fängt es hier an zu schneien. Die letzten blauen Hyazinthen hatte ich im Februar vergangenen Jahres gekauft. In meinem damaligen Beitrag für #12von12 teilte ich nicht nur die Freude über die Hyazinthen mit euch, sondern auch Fotos des ersten Schnees. Ich kann mich noch genau an die verwunderten, leuchtenden Augen meiner kleinsten Enkeltochter erinnern, als sie zum ersten Mal in ihrem Leben mit zaghaften Schritten die weiße Schneelandschaft erkundete. Und als ich gestern Abend noch schnell Fotos der Hyazinthen für den Friday-Flowerday bei Holunderblütchen machte, fielen auch in diesem Jahr die ersten Schneeflocken. Es ist jetzt kurz nach 6.00 Uhr, meine Enkelkinder schlafen noch und ich freue mich jetzt schon, wenn sie nach dem Aufwachen die Treppe heruntergestürmt kommen, um mir mitzuteilen, dass es geschneit hat.

Blaue Hyazinthen - Hyazinthen in der Vase

Hyazinthenblüte

Hyazinthenblüten - blaue Hyazinthen

Hyazinthe - blauviolette Hyazinthenblüte

Bis zum nächsten Mal
Edelgard

 

 

Freesien

Hallo ihr Lieben,
heute gibt es entgegen meiner Gewohnheit nur ein Bild meiner Blumen, die ich zu Holunderblütchen schicke. Seit Tagen warte ich auf etwas Helligkeit in meinen Räumen, um ein Foto meiner Freesien zu machen. Für einen kurzen Moment hatte ich heute Vormittag Glück, und es schob sich ein bisschen Licht durch die graue Wolkendecke. Die Freesien sehen längst nicht mehr so schön aus wie am ersten Tag. Viele vertrocknete Blüten habe ich schon entfernen müssen und auch die lila Farbe der Blüten wird immer blasser. Einige der Blumenstiele sind inzwischen gekürzt und den anfänglich großen Strauß habe ich auf zwei Vasen verteilt:

Freesien

Bis zum nächsten Mal
Edelgard