Upcycling – Vom alten Schuh zum Nikolausstiefel im Shabby-Look

upcycling-nikolausstiefel-shabby-alter-Schuh-nikolausstiefel-

Upcycling ist das Zauberwort, das alten, ausgedienten Sachen ein neues Leben einhaucht. Sogar ein alter Schuh kann mit etwas Fantasie und Kreativität umfunktioniert und einer neuen Bestimmung zugeführt werden. Mit wenig Aufwand wird aus dem alten Schuh z.B. ein Dekoartikel im Shabby-Style oder wie bei mir ein einzigartiger Nikolausstiefel.

Hallo ihr Lieben,
morgen ist der 6. Dezember, also Nikolaus. Bei ums im Haus stellen nicht nur die Kinder, sondern auch wir Erwachsene unsere blitzeblank geputzten Schuhe am Vorabend in den Flur.
Ganz spontan, praktisch zwischen Tür und Angel, hatte ich die Idee, mir einen immerwährenden Nikolausstiefel herzustellen. Ein altes Paar Schuhe, das schon reichlich abgelaufen war und ein sehr abgeschabtes Leder hatte, wurde kurzerhand zu einem Nikolausstiefel im Shabby-Style. Mit Hilfe von Leim und Klebstoff habe ich den Schuh ganz und gar mit Fetzen aus Buchseiten und Stoff umhüllt. Ein bisschen Spitze obenherum, ein Stück Schnur am Sohlenrand und ein paar Perlen einer alten Halskette für die Verzierung. Hier und da noch ein kleines Dekoelement und fertig war mein Nikolausstiefel.

Alter schuh im shabby chic - upcycling - Nikolausstiefel - deko

DIY - nikolausstiefel - shabby chic - upcycling - alter schuh - basteln

Upcycling alte Schuhe - wiederverwerten - shabby chic - schabby style - deko shabby chic selber machen

So, nun hoffe ich natürlich, dass der Nikolaus meine Mühe anerkennt und entsprechend darauf reagiert 🙂

shabby chic deko - upcycling alter schuh - schuh im shabby style - nikolausstiefel

Besonders schön an diesem upcycelten Schuh finde ich, dass er natürlich nicht nur seinen Einsatz als Nikolausstiefel haben wird, sondern auch ein tolles Dekoelement im Shabby- bzw. Vintagestil ist. Bei mir wird er einen schönen Platz im Regal oder auf einer  Kommode bekommen und erst im nächsten Jahr zur selben Zeit wieder auf dem Flur stehen.

Bis zum nächsten Mal
Edelgard

 

Verlinkt mit Creadienstag, HOT, Dienstagsdinge

Edit: Dem Nikolaus scheint der Stiefel gefallen zu haben. Zu meiner Freude war er mit kleinen, ausgewählten Dingen gefüllt. Was drin war möchtet ihr wissen?

 

 

 

 

Ein kleines Geschenk – Mandala aus Kürbiskernen und Perlen

Hallo ihr Lieben,
ist das nicht schön? Dieses aus Kürbiskernen und Perlen gemachte Mandala, habe ich diese Woche von meiner kleinen 11- jährigen Freundin geschenkt bekommen.
Erst dachte ich, die roten Teile wären Linsen gewesen. Bei genauerem Hinsehen und mit Brille auf der Nase erkannte ich dann die Perlen, die ich ihr vor geraumer Zeit schenkte. Ich kaufe oft für ein paar Cent auf dem Flohmarkt Halsketten, um die Perlen für Basteleien zu verwenden. Und siehe da, sie wurden auch genau für diesen Zweck verwendet. Letzten Sonntag wurden mir auf dem Flohmarkt sogar Ketten geschenkt, was auch ein Grund zur Freude war.

Mandala aus Kürbiskernen und Perlen - Basteln

Ich freue mich riesig über dieses tolle Mandala und teile diese Freude mit euch beim Freutag.
Bis zum nächsten Mal
Edelgard

 

 

 

 

 

Drachenlaterne selber basteln – Das war wohl nix

drachenlaterne - dinosaurierlaterne -St. Martin - laterne basteln

Eine Laterne basteln für St. Martin sollte eigentlich kein Problem sein. Im Internet gibt es genügend Anleitungen, da lässt sich doch sicherlich für jedes Kind die passende Laterne finden, oder?

Ja, für viele andere vielleicht, aber nicht für meinen Enkelsohn, der ganz klare Vorstellungen davon hatte, wie seine Laterne aussehen sollte. Eine Dinosaurier- oder Drachenlaterne sollte es sein. In der Hoffnung eine entsprechende Bastelpackung oder Anleitung im Internet zu finden, haben wir gemeinsam das ganze Netzt durchforstet. Aber die Laternen waren ihm alle zu niedlich, sahen überhaupt nicht gefährlich aus und waren für kleine Kinder, nicht für 5-jährige.
Irgendwann fanden wir dann eine Laterne, die für meinen Enkelsohn annehmbar war.  Nur andere Farben und mit Beinen, Zähne sollten zu sehen sein, Feuer und, und, und.  Eine Bastelanleitung für diese Laterne gab es allerdings nicht, da war guter Rat teuer.

Da ich schon öfter Laternen gebastelt habe, traute ich mir das Basteln einer Drachenlaterne ohne Anleitung zu.
Nachdem ich das Ton- und Transparentpapier nach den Farbvorgaben meines Enkelsohnes besorgt hatte, ging es dann ans Werk.

Tja, und was dabei herausgekommen ist, ist alles andere als eine Laterne. Dass ich mich so verschätzen kann, was die Proportionen, bzw. die Ausmaße anbelangt, hätte ich nicht gedacht. Nachdem ich den Körper, also den Bereich für das Licht fertig hatte, fiel mir nicht auf, dass dieser sehr überdimensioniert war. Erst nach mehrmaligem Ermitteln der passenden Hals- und Schwanzlänge wurde mir klar, was ich da gebastelt hatte. Aufgeben wollte ich nicht, dafür hatte ich schon zu lange an dem Teil gesessen. Also Augen zu und durch.
Und hier das Ergebnis: Im Hintergrund seht ihr die ein Meter breite Terassentür. Der Dinosaurier ist ca. 150 cm lang geworden, ist kaum von mir, geschweige denn von meinem Enkelsohn zu tragen.
Ganz offensichtlich ist: eine Laterne ist es nicht geworden, dafür aber die beste und individuellste Kinderzimmerlampe, und das ist viel besser als sonne lütte Laterne für den Laternenumzug.

drachenlaterne -dinosaurierlaterne -dinosaurierlampe -lampe kinderzimmer

 

Bis zum nächsten Mal
Edelgard

Verlinkt mit Kiddikram, Creadienstag, HOT, Dienstagsdinge , Freutag

DIY Halloweendeko – Windlichter

Windlichter mit Halloweenmotiv - Basteln - Halloween - DIY

Genauso wichtig wie die Verkleidung zu Halloween, ist die Halloweendeko. Mit diesen schnell gebastelten Windlichtern zaubert ihr ganz schnell eine gruselige Atmosphäre.

Hallo ihr Lieben,
am kommenden Samstag ist bei uns im Kleingartenverein eine Halloweenparty für die Kinder geplant.  Neben der Teigherstellung für das Stockbrot habe ich auch die Aufgabe übernommen, mich um etwas Tischdekoration zu kümmern. Auf der Suche nach einer schnell umzusetzenden Idee, stolperte ich im Internet immer wieder über die Windlichter mit Halloweenmotiven.
Alles was man dazu benötigt sind:
Leere Marmeladengläser;
Transparent- oder Seidenpapier;
Silhouetten von Halloweenmotiven, die heruntergeladen, ausgedruckt und dann ausgeschnitten werden;
Tapetenkleister;
Einen Pinsel;
LED Teelichter.

Und so habe ich die Halloween-Windlichter für den Innenbereich! gefertigt:
Eine kleine Menge Tapetenkleister anrühren.
Seidenpapier in Stücke reißen, ein Stück auf das Glas legen und mit dem in Kleister getauchten Pinsel auf dem Glas fixieren. Da das Seidenpapier sehr stark färbt, schützt die Zuhilfenahme eines Pinsels vor Verfärbungen an den Händen. Die Seidenpapierstücke können gern an den Rändern übereinanderlappen, so entstehen unterschiedliche Schattierungen. Ist das Glas vollständig mit Seidenpapier beklebt, kann sofort das Halloweenmotiv aufgeklebt werden.

Wer die Windlichter für draußen nutzen möchte, klebt zuerst die Silhouette in! das Glas und beklebt anschließend das Glas von Innen mit dem Seidenpapier. LED Teelicht reinstellen und den Deckel wieder auf das Glas schrauben. So ist alles vor Feuchtigkeit geschützt und die Windlichter können problemlos vor die Tür gestellt werden.

Es gibt zig Variationen zur Herstellung der Windlichter. Man kann das Glas auch mit Acrylfarbe anmalen, mit einem Stück Transparentpapier in der benötigten Größe bekleben oder, oder … Sicherlich kann man sich auch das Ausdrucken und Ausschneiden der Motive sparen, wenn man irgendwo fertige Silhouetten zum Bekleben findet. Ich habe halt genommen, was gerade zur Hand war und egal wie man es macht, der Effekt ist bei allen Herstellungsweisen ähnlich.

Silhouette einer hexe - Halloween - Basten - DIY

Und wer von euch noch einen ganz simplen Schnitt für ein Hexenkostüm sucht, findet eine Anleitung in einem älteren Beitrag von mir.

So, nun muss ich mich aber sputen. Drei Windlichter sind längst nicht genug, ich muss mindestens zehn dieser Lichter herstellen. Drückt die Daumen, dass es am Sonnabend nicht regnet, sonst fällt das Fest nämlich aus und viele Kindertränen werden rollen.

Bis zum nächsten Mal
Edelgard

Verlinkt mit Creadienstag, HOT, Dienstagsdinge, Freutag  Meertje

 

 

 

 

 

 

Basteln mit Kindern – Schönes aus Naturmaterialien

Basteln mit Naturmaterialien - Bilderrahmen aus Baumrinde

Naturmaterialien in Deko zu verwandeln, macht nicht nur uns Erwachsenen Spaß, sondern auch den Kindern. Zu jeder Jahreszeit hält die Natur für uns Dinge bereit, aus denen sich mit wenig Aufwand und meist zum Nulltarif Schönes gestalten läßt.

Hallo ihr Lieben,
nach einem Spaziergang mit meinen Enkelkindern durch den Wald, sind deren Taschen meist prall gefüllt mit Dingen, die unbedingt mit nach Hause müssen.  Da ich meine Pappenheimer kenne, bin ich natürlich vorbereitet und habe stets eine Tasche dabei, in der all ihre Schätze Platz finden.
Pfundweise Kastanien und Eicheln, Baumrinde, Stöcke, Blätter, Äste und Tannenzapfen wurden am Sonntag gesammelt. Und was macht man mit all diesen Dingen aus der Natur? Verbasteln natürlich.
Hier zeige ich euch jetzt einige der Dinge, die meine Enkelkinder aus den gesammelten Naturmaterialien gezaubert haben:

Basteln-mit-Naturmaterialien-Baumrinde-als-Bilderrahmen-angemalte-Kastanien-und-eine-Blumenvase

Zusammen mit meiner Enkeltochter habe ich den Bilderrahmen aus Baumrinde und die Blumenvase gestaltet. Da die Baumrinde etwas zerbrechlich wirkte, haben wir sie auf festen Karton geklebt und somit stabilisiert. Die Kastanien wurden noch golden verziert, denn ohne Glitzer geht bei meiner Enkeltochter gar nichts.

Basteln mit Kindern - Naturmaterialien

Basteln ist nicht gerade eine Lieblingsbeschäftigung meines Enkelsohnes. Cool wird es erst mit richtigem Werkzeug in der Hand und einer schnell umzusetzenden Idee.

Pilze aus Eichelhütchen und Stöcke - Basteln mit Naturmaterialien

Und so entstanden diese wunderschönen Pilze aus Eichelhütchen und Stöcke. In der kleinen Mooslandschaft wirken sie auf den ersten Blick wie echte Pilze.

Eine Baumscheibe bemalt in Herbstfarben - Herbst

Und dann noch eine Baumscheibe, bemalt in den Farben des Herbstes von meiner Enkeltochter.
Sind die Sachen nicht schön geworden?

Bis zum nächsten Mal
Edelgard

Verlinkt mit: Naturkinder, Creadienstag, Hot und Dienstagsdinge

 

 

 

 

 

 

Upcycling | 3D – Collage aus Schrott | Trash Art für den Heimwerker

Schrott - Altmetall

Upcycling ist nachhaltig und liegt voll im Trend. Aus vielen Dingen, die im Müll landen, kann mit etwas Kreativität Neues entstehen.

Hallo ihr Lieben,
nach jahrelanger Vorankündigung hat mein Mann endlich damit begonnen, etwas Ordnung in seine Werkstatt zu bringen. Und so etwas muss doch belohnt werden, oder?

Viele Kisten voller Schrott und Abfall, mit dem selbst ein eingefleischter Heimwerker nichts mehr anzufangen weiß, sind da zusammengekommen. Bevor jedoch alles auf dem Recyclinghof landet, habe ich aus einer Handvoll Abfall eine dreidimensionale Collage gefertigt.
Metallreste, abgenutztes Werkzeug, rostige Schrauben u.v.m. wurden mit der Heißklebepistole auf einem Brett fixiert. Damit die Collage etwas an Höhe gewinnt, habe ich einige Teile mit Holzresten unterlegt und dann alles mit schwarzem Acryllack angemalt.

DIY - 3D-Collage aus Schrott - Upcycling  DIY - Collage aus Schrott

Nach dem Trocknen der Acrylfarbe habe ich etwas Farbe in Rost Optik benutz, um einige Teile der Collage wieder hervorzuheben.

Hier habe ich die Collage etwas von der Seite fotografiert, damit die Dreidimensionalität besser erkennbar ist.

3D-Collage aus Schrott

 

 

Trash Art - 3D-Collage aus Schrott - Upcycling

So, das wars auch schon.

Bis zum nächsten Mal
Edelgard

Verlinkt mit Dienstagsdinge, Creadienstag, und HOT

Steine bemalen mit Mandalas

Steine sammeln und bemalen macht nicht nur Kindern Spaß. Das Bemalen der Steine mit Mandalas ist sehr beruhigend und obendrein noch dekorativ.

Im August haben meine Familie und ich eine Woche Urlaub in Dänemark gemacht.  Mit nach Hause genommen haben wir nicht nur unsere auf Fotos festgehaltenen Erinnerungen, sondern auch einen ganzen Eimer voller Steine. Gerade an der Nordseeküste gibt es an den Stränden Steine wie Sand am Meer. Was mit nackten Füße zu einem Spießrutenlauf werden kann, erfreut das Herz eines jeden Steinesammlers. Ein Stein ist schöner, dicker, runder oder glänzender als der andere, und man kann sich gar nicht entscheiden, welcher von ihnen als Schatz im Eimer landen soll.

Nachdem die Steine die erste Woche nach dem Urlaub unbeachtet auf dem Flur standen, ist nun doch einiges aus, bzw. auf ihnen entstanden. Immer mal wieder haben meine Enkeltochter und ich uns zusammengesetzt und mit einem wasserfesten Edding versucht, die Steine zu verzieren.

Mandalas zu malen, fällt mir auf dem Papier sehr leicht, gestaltet sich auf dem Stein aber schwieriger als gedacht. Sind die Steine nicht aalglatt, macht es ein genaues Zeichnen fast unmöglich. Hinzu kommt, dass die Stifte durch die raue Oberfläche schnell ausfransen, was auch nicht gerade einer exakten Linienführung dient. Wie man auf dem rechten Stein ganz unten im Bild sieht, wird das Ergebnis auf einem glatten Stein wesentlich zufriedenstellender. Trotzdem hat es sehr viel Spaß gemacht und so manche Erinnerungen an den Urlaub, lebten beim gemeinsamen Bemalen der Steine wieder auf.

Mandalas - Steine bemalen mit Mandalas

Und das sind die bemalten Steine meiner Enkeltochter. Ich finde an den Bemalungen wird deutlich, wie sehr Kinder in der Nachahmung leben.

Gemalte Mandals auf Steinen einer Vierjärigen

In unserem Eimer sind noch jede Menge Steine, die wir noch bemalen wollen. Die nächsten Steine, werde ich vor der Bemalung jedoch lackieren, in der Hoffnung damit die Oberfläche etwas zu glätten. Und bunt sollen die nächsten Steine werden, ganz bunt.

Bis dahin viele Grüße
Edelgard

Verlinkt mit Freutag

 

DIY – 3D-Leseratte aus einem alten Buch

Wohin mit alten Büchern, die keiner mehr haben will?
Wie wäre es mit Upcycling? Haucht dem Buch ein neues Leben ein und bastelt aus einem alten Buch eine Leseratte.

Hallo ihr Lieben,
nicht gerade die hohe Kunst des Orimoto (Buchfaltkunst), aber dafür kinderleicht und schnell gemacht ist diese 3D-Leseratte. 

Benötigt wird:
ein altes Buch,
1 großer und zwei etwas kleinere Knöpfe,
Tonpapier für Schnurrbarthaare, Ohren und Füße,
Klebstoff,
eine Kordel für den Schwanz,
ein Feuerzeug mit dem die Kordel am Ende angsengt wird, damit sie nicht aufrippelt.

Schlagt das Buch in der Mitte auf und faltet ca. 50 Mal gemäß Faltanleitung zur rechten Seite. Der kleine Falz unten auf Bild 2 ergibt sich, wenn ihr kräftig gegen die Seitenenden streicht; Er wird  dann nach hinten zwischen die Seitenlagen gefaltet. Dasselbe wiederholt ihr, wieder ausgehend von der Mitte, zur linken Seite. Der Körper der Ratte ist jetzt fertig gefaltet, und er muss nur noch mit den für eine Ratte typischen Merkmale bestückt werden. Wie, ist auf dem Bild deutlich erkennbar und bedarf  keiner genaueren Beschreibung.

DIY -Leseratte - Buchseite falten Teil 1DIY Leseratte - Buchseite falten Teil 2
DIY - Leseratte - Buchseite falten Teil 3Leseratte - Buchseite falten Teil 4

Oh, jetzt höre ich sie schon wieder, die kritischen Stimmen, die der Meinung sind Bücher seien Kulturgut, dürften nicht weggeworfen, zweckentfremdet, geschweige denn zerstört werden.
Mag sein, aber ich möchte die meisten meiner Bücher nicht mehr haben. Zwei, maximal drei von ihnen habe ich ein zweites Mal gelesen. Wozu also diese meterlangen Staubfänger in den Regalen? Sollen sie dem Besucher zeigen, wer ich bin, ob und welche Bildung ich habe? Es soll ja tatsächlich Leute geben, die beim ersten Besuch einen Blick in die Bücherregale werfen, um zu sehen, wer ihr Gegenüber ist. Ob die Bücher jemals gelesen wurden, wird leider nicht hinterfragt. Wer sehen will, mit welcher Art von Mensch er es mit mir zu tun hat, muss in meinen Keller gehen. Dort stehen nämlich fast alle meine Bücher. Und soll ich euch was sagen: Ich bin verdammt, sie zu behalten. Warum? Weil ich sie nicht loswerde. Die für den Flohmarkt schweren, vollgepackten Kartons mit alten Büchern, musste ich wieder nach Hause schleppen, sie waren gerade mal um fünf Bücher leichter. Die Sozialkaufhäuser in der Nähe, haben sie nicht angenommen – kein Platz mehr in der Buchecke. Genauso im Altenheim – auch hier kein Interesse. Im nahegelegenen Ort gibt es eine Telefonzelle, in die man Bücher legen und eben auch mitnehmen kann. Die Telefonzelle ist so vollgestopft, dass die Tür nicht mehr richtig schließt und somit Feuchtigkeit den Büchern zusetzt. Es gab noch mehr Versuche mich der Bücher zu entledigen, alle gescheitert. Also doch zum Altpapier? Nein, darf man leider nicht! Die Taschenbücher haben eine Leimbindung, die ein Problem bei der Reinigung darstellt und die Maschinen beschädigen kann. Gebundene Bücher, die meist einen Einband aus Karton haben, stellen ebenfalls ein Problem dar. Oftmals sind die Buchdeckel mit einer Folie beschichtet, die bei der Aufbereitung stört. Also alle Seiten rausreißen und den Einband wieder mit nach Hause nehmen, oder was?
Tja, und nun weiß ich auch nicht weiter.
Wie haltet ihr es denn mit alten Büchern?
Verlinkt mit Creadienstag,   HOT und Dienstagsdinge

DIY – Upcycling Vase aus Konservendose und Buchseiten

Wer Blumen liebt so wie ich, kann nie genug Vasen haben. Vasen dienen nicht nur als Wasserspender, sondern verschönern auch die Wohnung. Und wer sagt, dass besondere Vasen teuer sind, irrt. Alles, was ihr benötigt sind eine Blechdose und ein paar alte Buchseiten.

Mit dieser Upcycling-Idee könnt ihr euren Blumenstrauß kunstvoll in Szene setzen.

Upcycling - Blumenstrauß in Blumenvase aus Koonservendose und Buchseiten

Material für die Herstellung der Upcycling-Vase:
Eine ausgewaschene Konservendose;
Ein altes Buch, am besten schon vergilbt;
Eine Schere;
Kleber;
Ein Rundholz.

Dose Buch Kleber Rundholz Schere für das Basteln einer Vase

Und so wird es gemacht:
Ihr reißt eine Buchseite heraus,
schneidet die gerissene Kante ab,
wickelt mit Hilfe des Rundholzes die Buchseite zu einem Röllchen,
klebt das Röllchen am Ende zusammen und
klebt diese dann an die Dose.

DIY Upcycling Vase aus Dose und Buchseiten

Fertig! Jetzt könnt ihr eure Upcycling Vase noch nach eurem Geschmack verschönern. Bindet ein Bastband, eine Kordel, ein Stück Spitze, was auch immer um die neue Vase. Schmückt das gute Stück, wie es euch gefällt.

Hier seht ihr noch eine Vase, die ich bereits vor Wochen gefertigt, sie dann aber mit vielen gefüllten Schneeglöckchen (mit Zwiebeln) verschenkt habe.

Selbstgemachte Vase aus Blechdose und Buchseiten

Bis zum nächsten Mal viele blumige Grüße

Edelgard

Verlinkt mit Creadienstag

 

 

 

#12von12 im Mai 2017

Heute ist der 12. des Monats und ich mache das erste Mal bei der Foto-Challenge #12von12 mit, an der sich hunderte Blogger beteiligen.
Was aber ist #12von12?
Am 12. eines jeden Monats dokumentieren Blogger ihren Alltag mit 12 Bildern und diese Bilder werden gesammelt bei „Draußen nur Kännchen“.

Wie immer begann der Tag für mich recht früh. Mit der Kaffeetasse in der einen und dem Fotoapparat in der anderen Hand, ging es dann erstmal in den Garten.
Und es war sofort spürbar – mit einem Tag Verspätung sind sie angekommen, die Eisheiligen.
Der Blick in den Himmel verhieß dann auch nichts Gutes, die geplante Radtour mit meiner Enkeltochter wird wohl ins Wasser fallen.
Trotz des schlechten Wetters gab es schöne Dinge im Garten zu entdecken, die mir ohne Kamera in der Hand vielleicht gar nicht aufgefallen wären. Also, es lohnt sich mitzumachen bei 12 von 12.

Einzelne Blüte - Tränendes Herz

Das ist kein Alien, sondern die Blüte eines Tränenden Herzens

Lotuseffekt -Wassertropfen auf dem Frauenmantel

Regentropfen auf dem Frauenmantel – Toll, dieser Lotuseffekt

Kennt ihr das, dieses Gefühl beobachtet zu werden?

Nach einer halben Stunde Gartenrundgang war ich dann so durchgefroren, dass ich in einer Wolldecke eingemummelt auf meine Enkeltochter gewartet habe, die jeden Tag von 8.00 Uhr – 14.00 Uhr von mir betreut wird.
Gemeinsam haben wir dann gefrühstückt, den Plan mit der Fahrradtour über Bord geworfen und ein Geschenk für die Mama zum Muttertag gebastelt.

Kind beim Basteln von Blumen aus Eisstielen

Aus Eisstielen wurden Blumen gebastelt und wie für meine Enkeltochter typisch,
wurden sie nach dem Anmalen mit Glitzer verziert.

DIY gebastelte Blumen aus Eisstielen Von den unzähligen Vergißmeinnicht in meinem Garten, haben wir einige von ihnen in eine Schale gepflanzt und diese dann mit den Blumen aus Eisstielen verschönert. Die Blumenschale haben wir im Schuppen versteckt, hier wird Mama sie vor Sonntag bestimmt nicht entdecken.

Muttertagsgeschenk - Blumenschale mit Vergißmeinnicht und Blumen aus Eisstielen

Inzwischen hatte es aufgehört zu regnen und wir konnten doch noch ein bisschen mit dem Rad fahren. Als wir wieder nach Hause kamen, strömte uns ein köstlicher Duft entgegen, der uns das Wasser im Mund zusammenlaufen ließ. Mein Mann hatte inzwischen eingekauft und mein Sohn, der mit seiner Familie im selben Haus wohnt, schmorte bereits den Rinderbraten an, den es am Abend geben soll.
Für alle Vegetarier und Veganer tut es mir jetzt leid, aber dieses Foto musste sein.

Um 14.00 Uhr verabschiedete sich meine Enkeltochter, Zeit für mich, ein kleines Nickerchen zu machen.
Kartoffeln wurden geschält und das Gratin für das Essen wurde vorbereitet. Dies zeigt nur die Hälfte der benötigten Kartoffeln. Wir erwarten nämlich Gäste, und es soll ja keiner mit halbvollen Magen wieder den Heimweg antreten.

Geschälte Kartoffeln für das Gratin

Bevor sich das Haus füllt, nochmal ein kleiner Rundgang durch den Garten. Die Sonne scheint und das leuchtende Gelb des Ranunkelstrauches lässt den hoffentlich bald kommenden Sommer erahnen.

Ranunkelstrauch

 

Die Gäste sind da und endlich kommt das Kartoffelgratin in den Ofen.

Kartoffelgratin

Meine Enkelkinder vertreiben sich die Wartezeit, indem sie mit ihren geliebten Playmobil-Drachen spielen.

Playmobil-Drachen

Das Essen steht auf dem Tisch und es kann gar nicht anders, als wunderbar zu schmecken.

Bis denne

Edelgard