Sonnenfänger – Ein schönes Spiel mit Sonnenlicht

Hallo ihr Lieben, 
wenn bei mir in der Küche viele kleine Regenbogen tanzen, sind vor allem meine Enkelkinder verzaubert von den funkelnden Lichteffekten. Verantwortlich für dieses Lichterspiel sind die vielen kleinen Regenbogenkristalle, die bei mir im Fenster hängen. „Schenkst du mir auch so einen, Oma?“ Ich wäre nicht ich, würde ich einfach einen abhängen. Ein bisschen individueller sollte der Sonnenfänger für meinen Enkelsohn schon werden. Und dann kam mir die Natur zur Hilfe und wurde mein Ideengeber. Ein riesiges Spinnennetz vor und die Regenbogenkristalle in meinem Küchenfenster; Das war’s.  Da ich schon oft einen Traumfänger gebastelt habe, lag es nahe, nach diesem Prinzip das Spinnennetz zu gestalten. Aus einem großen Regenbogenkristall und ein paar Perlen aus der Schatzkiste entstand die Spinne. Aufgezogen habe ich die Perlen auf feinen Silberdraht. So konnte ich alles gut verzwirbeln und die Spinnenbeine lassen sich so wunderbar in Form biegen.

Suncatcher - Sonnenfänger - Spinne aus Perlen

Ich bin überzeugt, dass mein Enkelsohn von diesem Sonnenfänger begeistert sein wird, denn auch ich finde ihn einfach nur cool.

Bis zum nächsten Mal
Edelgard

 

Verlinkt mit Creadienstag

4 Gedanken zu „Sonnenfänger – Ein schönes Spiel mit Sonnenlicht

  1. Einfach zauberhaft, liebe Edelgard, wenn doch alle Enkelkinder solch eine kreative Oma hätten!
    Vor ein paar Tagen habe ich hier schon das Holzspielzeug bestaunt. Immerhin habe ich für meinen
    Enkel ( Beginn 2. Schuljahr ) ein Herbstgedicht geschrieben als Antwort auf eins, das er in der
    Schule gelernt und mir vorgetragen hat.
    Novembergrüße sendet Edith

    • Liebe Edith,
      ein Gedicht zu schreiben, würde mir unheimlich schwer fallen. Ich würde stundenlang vor einem weißen Blatt Papier sitzen. So hat jede*r etwas, was leistbar ist.
      Liebe Grüße
      Edelgard

  2. Hallo edelgard, über den creadienstag bin ich zu deinem blog gelangt. es gibt so viele schöne dinge bei dir zu bestaunen.
    wie ist es dir bei diesem traumfänger gelungen, das netz so gleichmäßig zu arbeiten ? gerne würde ich etwas ähnliches machen, hast du die anleitung dafür aus dem netz ?
    danke fürs schauen dürfen, viele grüße antje

    • Liebe Antje,
      eigentlich wird das Netz immer gleichmäßig, wenn der Ringumfang in einigermaßen gleichgroßen Abschnitten aufgeteilt ist. Ich wüsste nicht, warum es sonst schief werden könnte.
      Liebe Grüße
      Edelgard

Schreibe einen Kommentar