ostheimer bauernhaus nachbau

Nachbau Ostheimer Bauernhaus

steckverbindung diy für bauernhausHallo ihr Lieben,
heute komme ich endlich mal dazu euch zu zeigen, woran ich in der letzten Zeit gewerkelt habe. Als gemeinsames Geschenk für meine Enkelkinder zu Weihnachten, habe ich mich an den Nachbau des Ostheimer Bauernhauses gewagt. Geplant hatte ich den Bau schon vor längerer Zeit, so dass ich mir bei fast jedem Besuch im Baumarkt ein passendes Stück Sperrholz aus der Restekiste des Baumarktes mitnahm. Als genügend Holz beisammen war, lieh ich mir das Ostheimer Bauernhaus bei einer Bekannten aus, nahm es auseinander und benutzte die Einzelteile als Schablone und übertrug alles auf meine Sperrholzplatten. Mit der Stichsäge wurde alles ausgesägt, was auch relativ einfach war und schnell von der Hand ging. Kniffelig wurde das passgenaue Herstellen der Steckverbindungen. Da ich leider nicht zu den BesitzerInnen einer Fräse zähle, musste eine andere Lösung her. Ich habe dann am Ende der Schlitze je ein Loch gebohrt und anschließend den verbleibenden Rest in der Mitte rausgesägt. Nach einigen Trockenübungen bekam ich dann auch das hin. Und wenn dann noch das Eckige in das Runde passt …
Was das Bild mit den Solitairesteinen hier zu suchen hat? Die habe ich als Griffe für die Türen benutzt.

vorübungen für steckverbindung steckverbindung holz spielsteine-solitaire

Mit einer Feile wurden die Holzkanten gebrochen und anschließend mehrmals geschliffen. Der Rohbau wurde zusammengesteckt um die Position der Bohrlöcher für die Rundhölzer der Steckverbindung zu bestimmen. Nun ging es ans Streichen. Benutzt habe ich stark mit Wasser verdünnte Acrylfarbe, damit die Maserung des Holzes noch erkennbar bleibt. Nach dem 1. Anstrich habe ich alles nocheinmal geschliffen, es folgte ein weiterer Anstrich. Für die Fronten des Hauses wählte ich ein Graublau, für das Dach ein Taubenblau und ein rotbraun für die Türen. Spielsteine eines altes Solitairespiels wurden als Türgriffe verwendet, und mit Lederbändern wurden alle Türen am Haus befestigt. Zum Schluss wurde alles mit Speiseöl eingerieben.  Hierbei ist aber Vorsicht geboten. Das Öl braucht sehr lange, bis es total vom Holz aufgenommen ist. Werden die Figuren zu früh auf das geölte Holz gestellt, zieht das Öl hoch in die Figuren und läßt diese scheckig aussehen.

nachbau ostheimer bauernhaus

Bauernhaus für die Ostheimer von hinten - nachbau ostheimer bauernhaus

diy nachbau ostheimer bauernhaus

ostheimer figuren familie für den bauernhof

ostheimer figuren - bauernhaus - ostheimer familie

spielzeug von ostheimerkind beim spiel mit ostheimer figuren

So schnell wie das Verfassen diesen Beitrags ging es mit Herstellung des Bauernhauses natürlich nicht. Aber die Arbeit hat sich in jedem Fall gelohnt, die Enkelkinder freuen sich und ich bin richtig stolz auf mich. Insgesamt hat mich der Nachbau des Ostheimer Bauernhauses max. 15,- € gekostet, was sicherlich daran lag, dass ich mir das Holz immer aus der Restekiste genommen habe. Die Arbeitszeit darf man natürlich nicht in Geld aufrechnen. Da mir das Arbeiten mit dem Holz so viel Spaß gemacht hat, gibt es hier demnächst wohl noch mehr Werkarbeiten zu sehen.

Bis zum nächsten Mal
Edelgard

Verlinkt mit Pamelopee, Kiddikram, Dienstagsdinge, HOT, Creadienstag

 

 

 

13 Gedanken zu „Nachbau Ostheimer Bauernhaus

  1. Liebe Edelgard,

    wie wunderschön, Dein Bauernhaus geworden ist. Ich finde dieses Krippenfiguren ja auch so toll, wenn sie nur nicht so teuer wären….. das Haus schonmal selber zu bauen, ist wirklich ne tolle Alternative. Und vor allem so gelungen ♥♥♥

    Vielleicht sollte ich auch mal wieder mein altes Holzwerkzeug und meine ganzen Holzreste, die ich noch habe, aus dem Keller holen. Da bekommt man wieder richtig Lust

    Ganz liebe Grüße
    Pamy

  2. Dieser Post, liebe Edelgard, hat tausend Kommentare verdient! Welch ein wundervolles mit so viel Liebe zum Detail und Geduld gefertigtes Geschenk für die Enkelkinder! Ich glaube, es wird Generationen überdauern. Und dass Du Dich als Frau daran gewagt hast, finde ich noch extra toll! Ich wusste gar nicht, dass man Holzreste im Baumarkt umsonst mitnehmen kann. Da werde ich mal die Augen offenhalten. Nein, nicht für mich, sondern für meinen Sohn, der auch die Liebe zum Holz entdeckt und eine schöne Gartenbank aus Paletten angefertigt hat.
    Ein gutes Neues Jahr und liebe Grüße
    Edith

    • Liebe Edith,
      danke für deinen lobenden Kommentar. Nein, das Holz in der Restekiste ist nicht kostenlos. Aber je nach Größe der Teile kosten sie max. 2,-€, ansonsten wären ja keine 15,- € für das Haus zusammengekommen.
      Liebe Grüße
      Edelgard

  3. ein wunderschönes Haus hast du da gebastelt
    das hat bestimmt Freude bereitet
    allerdings hätte ich kein Speiseöl genommen
    es birgt die Gefahr von Schimmel
    man kann Leinöl verwenden oder spezielle Hölzöle
    da sollte man nicht sparen zumal eine kleine Dose sehr weit reicht
    Holzreste nehme ich auch sehr gerne mit

    liebe Grüße
    Rosi

    • Hallo Rosi,
      ja, das Herstellen hat sehr viel Freude bereitet. Olivenöl, Kokos- und Walnussöl kann man gut und gerne für das Holz verwenden. Alle anderen Öle werden ranzig und geben mit der Zeit einen schlechten Geruch ab.
      Viele Grüße
      Edelgard

  4. Liebe Edelgard,
    ich bin total von den Socken!!! Und sprachlos!!! Wie lange bitteschön hast du denn da dran gesessen?
    Das ist ja UNBEZAHLBAR. Als ehemalige Waldorf-Mama weiß ich natürlich, was diese ganzen Ostheimer Figuren und Zubehör kosten/kostet. Aber nicht nur die Arbeit, sondern auch die Liebe die du da reingesteckt hast, spürt man schon beim blossen Anschauen der Bilder. Und das gibst du jedesmal an deine Enkelkinder weiter. Sooo schön!! Das Bauernhaus wird bestimmt noch an die nächsten Generationen weitergegeben….Du kannst wirklich ganz arg stolz auf dich sein.
    Herzliche Grüße

    Jeanne

    • Hallo Jeanne,
      ach, so lange hat das gar nicht gedauert, ca. eine Woche, aber immer nur abends. Am schwierigsten waren diese Löcher zum Durchstecken, was aber auch daran gelegen hat, dass ich nicht das richtige Werkzeug hatte. Nein, das Haus gebe ich nicht an die Enkelkinder weiter, es steht bei mir für sie zum Spielen bereit. Ich habe es nur für sie zu Weihnachten „enthüllt“. Sie haben natürlich noch eigene Geschenke bekommen. Mir ist es sehr wichtig, dass ich ihnen in meinen Augen „gutes Spielzeug“ bereitstelle und dem ganzen anderen Müll etwas entgegensetze.
      Liebe Grüße
      Edelgard

  5. Ich bin total begeistert von dem Häuschen. Das ist dir total gut gelungen, auch die Farben so sehen schön aus. Meine Kinder sind inzwischen erwachsen, aber die Ostheimer Figuren, meist Tiere, haben wir behalten. Noch sind keine Enkelkinder in Sicht, aber so etwas ist eine tolle Idee! Da haben die Kinder viel Freude beim Spielen.

    liebe Grüße
    Astrid

  6. Das Bauernhaus sieht wunderschön aus!
    Jetzt habe ich große Lust, auch genauso eins für meine Tochter zu bauen. Sie hat viele Schleichtiere, welche leider immer nur in eine Kiste wandern.
    Vielleicht gibt es mal eine schöne Vorlage für ein solches Haus (habe leider niemanden bei dem ich es abmalen könnte).
    Viele Grüße

Schreibe einen Kommentar