Gut Ding braucht Weile

Hallo ihr Lieben,
wie ich bereits in meinem Beitrag zum Bauernhaus geschrieben habe, ist mein Interesse an Holzarbeiten im Moment ungebrochen. Und tatsächlich bin ich schon wieder fleißig am Werkeln. Ein fertiges Stück kann ich euch heute dennoch nicht präsentieren. Wie heißt es so schön „Gut Ding braucht Weile“.
Aus diesem Grund gibt es nur einen kleinen Blick auf das, was zur Zeit in der Werkstatt entsteht. Zuerst wurde auf einem Schneidebrett eine Skizze angefertigt.

Skizze für Holzarbeit mit der Dekuoiersäge

Dann ab damit in den Keller zur Dekupiersäge. Ganz viele Teile, insgesamt sechzig, sollen irgendwann ein Ganzes ergeben.

Ausgesägte Holzteile mit der Dekupiersäge

Mit dem Aussägen ist es dann aber noch nicht getan. Jedes einzelne Teil wird noch mit Feile und Schmirgelpapier bearbeitet.

Bearbeiten der Holzteile mit Feile und Schmirgelpapier

Jetzt fehlen noch ganz viele Bohrlöcher, Farbe, Glitzer und ein Tablett. Und wenn das dann alles erledigt ist, zeige ich euch das fertige Stück. Ahnt ihr, was es wird?

Bis zum nächsten Mal
Edelgard

Verlinkt mit Creadienstag

10 Gedanken zu „Gut Ding braucht Weile

  1. Hallo Edelgard,
    ich hätte mal behauptet, dass es ein Puzzle gibt! Aus Naturholu, für Beginner in einem Rahmen?
    Ich bin gespannt…..!
    LG zu DIr und komm gut durch die Woche
    Manu

  2. Liebe Edelgard,

    ich bin zufällig auf deinen Blog gestoßen. Und ganz ehrlich…. Ich bin soooo begeistert!
    Deine Enkelkinder können sich glücklich schätzen solch eine Oma zu haben.
    Besonders sprachlos bin ich über dein Haus im Ostheimer Stil…. Wahnsinn!!!
    Ich komme jetzt sicher öfter mal vorbei.
    Liebe Grüße, Christiane

    • Liebe Christiane,
      es freut mich, dass dir gefällt, was ich hier zeige und ich damit vll. eine neue Leserin gewonnen habe.
      Liebe Grüße
      Edelgard

  3. Ich habe keine Ahnung, liebe Edelgard, was das wird. Aber es sieht schon sehr gut und vielversprechend aus, bin sehr gespannt auf das fertige Ergebnis. Holz ist ein toller Werkstoff, wenn man über die richtigen Werkzeuge verfügt und damit umgehen kann…
    Liebe Grüße
    Edith

    • Liebe Edith,
      mit dem Werkzeug hapert es hier allerdings ein wenig, reicht aber immerhin für meine Belange. Ja, ich liebe das Arbeiten mit Holz, komme aber leider viel zu selten dazu.
      Viele Grüße
      Edelgard

  4. Liebe Edelgard,
    also ich hätte behauptet, das gibt eine verspätete Krippe??
    (Wg der Palme) Aber ich bin wirklich schon sehr gespannt, was du
    uns als nächstes präsentierst- Wahrscheinlich wieder irgendein Projekt
    im „Oberhammer-Stil“ *lach*
    Viele liebe Grüße

    Jeanne

Schreibe einen Kommentar