Kleine Handarbeiten

Hallo ihr Lieben,
Weihnachten steht vor der Tür und ich bin fleißig dabei, selbst einige der Geschenke herzustellen. Leider kann ich die meisten der von mir gefertigten Sachen hier nicht zeigen, schon gar nicht die, die für die Erwachsenen gedacht sind. Neben den vielen, zum Teil sehr aufwendigen Weihnachtsbasteleien, bleibt abends jedoch noch genügend Zeit für ein paar Handarbeiten. Gerade in der dunklen Jahreszeit springt bei mir so einiges von der Häkel- oder Stricknadel.  Meist sind es kleinere Sachen, die an einem Abend fertiggestellt werden können. Und so entstehen nach und nach ein paar Kleinigkeiten, von denen ich euch heute einige zeigen möchte:

gestrickter Schal - Beutel gehäkelt

Nichts ist schneller gestrickt als ein Schal. Aus dem Rest der Wolle habe ich noch einen kleinen Beutel gehäkelt, in dem meine kleine Enkeltochter nun ihre Murmeln aufbewahrt.

Schalkragen - stricken - Filzkugeln

Und noch ein weiterer Schal ist entstanden. Eine Bekannte von mir fand den Schalkragen, den ich hier gezeigt habe so schön, dass sie mich bat, ihr ebenfalls so einen zu stricken. Die Wolle hat sie selbst ausgesucht und da diese sehr dick ist, war ratz fatz ein weiterer Schalkragen fertig.

Puppenjacke - Puppenkleidung gestrickt

Damit auch die Puppenkinder es im Winter warm haben, enstand aus Wollresten dieses kleine Puppenjäckchen.

Gardinenringe umhäkelt - upcycling - häkeln

Des weiteren habe ich noch ein paar Gardinenringe umhäkelt, die ich für ein Projekt benötige, das ich euch zeigen werde, sobald es fertig ist.

Meine kleinen Handarbeiten verlinke ich mit dem Creadienstag
Bis zum nächsten Mal
Edelgard

 

 

2 Gedanken zu „Kleine Handarbeiten

  1. Liebe Edelgard,

    Sie machen so wundervolle Sachen! Ich bin ganz beeindruckt.

    Meine Tochter, 4 Jahre, bekommt zu Weihnachten ein Puppenhaus geschenkt und auf der Suche nach schönen Biegepuppen, habe ich Ihre Seite entdeckt. Nun meine Frage: Verkaufen Sie Biegepuppen? Falls ja bin ich sehr interessier.

    Liebe Grüße aus Königswinter
    Katharina Viethen-Schlößer

    • Liebe Katharina,
      erstmal vielen Dank für deinen netten Kommentar. Und nein, ich verkaufe keine Biegepuppen. Spielzeug, das verkauft wird benötigt ein CE-Kennzeichen, was bedeutet, dass die Sachen auf Giftstoffe, Verletzungs- oder Verschluckgefahr geprüft werden müssen. Dies ist ein sehr aufwendiges Verfahren, dass Geld und sehr viel Zeit benötigt. Bringe ich ein Spielzeug ohne Einhaltung der Spielzeugrichtlinien unter die Leute, kann ich in Teufels Küche kommen.
      Liebe Grüße
      Edelgard

Schreibe einen Kommentar