Zimmer - Industriedesign - Industrialstyle

Makeover – Zimmerumgestaltung Teil 4

Alte Möbeln aufarbeiten, Upcycling und so wenig Geld wie möglich ausgeben – all das waren die Grundideen für die Gestaltung meines neuen Zimmers.
Bis auf wenige Neuanschaffungen ist dies auch gelungen und was dabei herausgekommen ist, seht ihr hier.

Hallo ihr Lieben,
lange ist es her, dass ich euch die Anfänge meines neuen Zimmers (Büro und Gästezimmer) gezeigt habe. Aus der Idee, ein Zimmer mit upcycelten Möbeln und Materialien zu gestalten, ist noch nicht alles, aber schon vieles umgesetzt worden.

Aus dem sehr günstigen, fast geschenktem Altholz, entstanden neben dem Schreibtisch noch das Bett und die Leiter. Die Idee für das Bett im Industriedesign haben wir „geklaut“. Die vielen Ansichten auf das gute Stück im Netz, machten es uns einfach, es nachzubauen. Da ich aber kein Sofa, sondern ein Ausweich- bzw. Gästebett benötigte, haben wir den Grundaufbau etwas modifiziert.

DIY Bett - Industriedesign

DIY Bett - Eisenräder für das neue Bett

In der Werkstatt und mit Hilfe meines Bruders wurden die Flacheisen gekantet und die Löcher für die Ziernägel gebohrt. Trotz vieler Bemühungen gebrauchte Eisenräder zu besorgen, gelang uns dieses nicht, sie mussten regulär gekauft werden.

Flacheisen wird gekantet      DIY Bett - Bohrlöcher in Flacheisen - Industriedesign

Die Matratze habe ich mit Stoff vom Flohmarkt bezogen. Die Unmengen an Stoff der ehemaligen Übergardinen reichten dann auch noch für das Nähen der großen Kissenbezüge. Da ich noch genügend Stoff habe, werde ich demnächst noch Kissen für die Seiten nähen, für die bereits die Lederschnallen, die auf dem Original zu sehen sind, bereitliegen.

Das Deckenregal wurde aus Rohrleitungen gefertigt und dann schwarz lackiert.

DIY Regalhalterungen aus Rohrleitungen

Den Tisch und das Regal habe ich gebraucht über Kleinanzeigen gekauft. Ursprünglich wollte ich die Glasböden ersetzen durch Holzregale, habe mich nun aber entschieden, sie so zu belassen.
Im anderen Teil des Zimmers sieht es noch sehr sträflich aus. Hier fehlen noch viele Bilder über der aufgearbeiteten Kommode und eine Vitrine aus Buche wartet noch auf einen schwarzen Anstrich.

DIY - Kommode - Upcycling
In nächster Zeit, werde ich dazu jedoch keine Gelegenheit haben, da ein neues Projekt meine ganze Zeit in Anspruch nimmt. Das Gartenhaus meines neuen Schrebergartens wird innen aufgemöbelt und im Kontrastprogramm zu diesem Zimmers gestaltet. Aber dazu mehr ein anderes Mal.
Das Zimmer ist bisher schon so geworden, wie mein Mann es sich gewünscht hat. Meinen ursprünglicher Plan, alles in weiß zu gestalten, werde ich an anderer Stelle verwirklichen. Ihr ahnt sicherlich schon wo, oder?

DIY Möbel - Upcycling

Bis denne
Edelgard

Verlinkt mit  Meertje, Dienstagsdinge, HOT,  Creadienstag

3 Gedanken zu „Makeover – Zimmerumgestaltung Teil 4

  1. Hallo Edelgard, ich finde, das Bettsofa (oder Daybed) ist echt klasse geworden! Dass ihr alles selbst gemacht habt und größtenteils aus gebrauchten Materialien, ist wirklich bewundernswert.
    LG Amely

Schreibe einen Kommentar