Ein Sommerstrauß in sonnigem Gelb und Orange

Ein Blumenstrauß in den Farben Gelb und Orange

Selbst an verregneten Tagen bringt ein Blumenstrauß in den Farben Orange und Gelb, Licht und gute Laune in jeden Raum. Die Farben Orange und Gelb stehen für Lebensfreude, Heiterkeit und Wärme.

Hallo ihr Lieben,
diese typische SEO optimierte Beschreibung eines Blumenstraußes, drückt leider nicht das aus, was dieser Blumenstrauß noch alles bedeuten kann, bzw. mir gibt. Nämlich ganz viel „Omastolz“. Denn in ihm steckt ganz viel Fantasie, Kreativität, Sinnlichkeit und Schaffensfreude eines 4-jährigen Mädchens.
Wundertoll!
Wundertoll ist ein gern benutztes Wort meiner Enkeltochter, das sie aus irgendeiner Kinderserie aufgeschnappt hat. Und ihr glaubt gar nicht, wie oft ich gestern dieses Wort gehört habe.
Und auch ich kann jetzt nur sagen: „Wundertoll“!
Wundertoll ist nämlich, dass meine 4-jährige (na, bald 5-jährige) Enkeltochter diesen Blumenstrauß alleine gepflückt, gesteckt, drapiert, in Szene gesetzt und fotografiert hat.
Erinnert ihr euch an den Blumenstrauß der letzten Woche? Auch den hatte sie ja selbst gepflückt.
„Darf ich das wieder machen, Oma? Die Leute haben geschrieben, dass ich mich mit Farben auskenne, Oma“. Na, wenn das keine Argumente sind.
Wir beide dann also ab in den Schrebergarten.
„Nimm die doch noch“!
„Nein, Oma. Dass beißt sich“.
Irgendwann habe ich mich dann tatsächlich ganz rausgehalten.
Lediglich die Auswahl des Gefäßes für die Blumen und die Arbeit am PC ( sie hat rd. 100 Fotos gemacht) durfte ich übernehmen.
Alles andere ist das Werk meiner Enkeltochter.

Einfach nur wundertoll, oder?

Blumenstrauß - Dahlien - Rosen - Rainfarn

Orange Dahlie mit Rainfarn - Ein Blumenstrauß in Gelb und Orange

Rote Dahlie - Dahlienblüte

Rainfarn - Knopfblume - Wurmkraut

Blumenstrauß - Gelb und Orange - Sommerstrauß

Und dieser wundertolle, von meiner 4-jährigen! Enkeltocher zusammengestellte Blumenstrauß geht natürlich zu Holunderblütchen, zu fff und wie kann es anders sein, auch zum Freutag.

 

 

Makeover – Zimmerumgestaltung Teil 4

Zimmer - Industriedesign - Industrialstyle

Alte Möbeln aufarbeiten, Upcycling und so wenig Geld wie möglich ausgeben – all das waren die Grundideen für die Gestaltung meines neuen Zimmers.
Bis auf wenige Neuanschaffungen ist dies auch gelungen und was dabei herausgekommen ist, seht ihr hier.

Hallo ihr Lieben,
lange ist es her, dass ich euch die Anfänge meines neuen Zimmers (Büro und Gästezimmer) gezeigt habe. Aus der Idee, ein Zimmer mit upcycelten Möbeln und Materialien zu gestalten, ist noch nicht alles, aber schon vieles umgesetzt worden.

Aus dem sehr günstigen, fast geschenktem Altholz, entstanden neben dem Schreibtisch noch das Bett und die Leiter. Die Idee für das Bett im Industriedesign haben wir „geklaut“. Die vielen Ansichten auf das gute Stück im Netz, machten es uns einfach, es nachzubauen. Da ich aber kein Sofa, sondern ein Ausweich- bzw. Gästebett benötigte, haben wir den Grundaufbau etwas modifiziert.

DIY Bett - Industriedesign

DIY Bett - Eisenräder für das neue Bett

In der Werkstatt und mit Hilfe meines Bruders wurden die Flacheisen gekantet und die Löcher für die Ziernägel gebohrt. Trotz vieler Bemühungen gebrauchte Eisenräder zu besorgen, gelang uns dieses nicht, sie mussten regulär gekauft werden.

Flacheisen wird gekantet      DIY Bett - Bohrlöcher in Flacheisen - Industriedesign

Die Matratze habe ich mit Stoff vom Flohmarkt bezogen. Die Unmengen an Stoff der ehemaligen Übergardinen reichten dann auch noch für das Nähen der großen Kissenbezüge. Da ich noch genügend Stoff habe, werde ich demnächst noch Kissen für die Seiten nähen, für die bereits die Lederschnallen, die auf dem Original zu sehen sind, bereitliegen.

Das Deckenregal wurde aus Rohrleitungen gefertigt und dann schwarz lackiert.

DIY Regalhalterungen aus Rohrleitungen

Den Tisch und das Regal habe ich gebraucht über Kleinanzeigen gekauft. Ursprünglich wollte ich die Glasböden ersetzen durch Holzregale, habe mich nun aber entschieden, sie so zu belassen.
Im anderen Teil des Zimmers sieht es noch sehr sträflich aus. Hier fehlen noch viele Bilder über der aufgearbeiteten Kommode und eine Vitrine aus Buche wartet noch auf einen schwarzen Anstrich.

DIY - Kommode - Upcycling
In nächster Zeit, werde ich dazu jedoch keine Gelegenheit haben, da ein neues Projekt meine ganze Zeit in Anspruch nimmt. Das Gartenhaus meines neuen Schrebergartens wird innen aufgemöbelt und im Kontrastprogramm zu diesem Zimmers gestaltet. Aber dazu mehr ein anderes Mal.
Das Zimmer ist bisher schon so geworden, wie mein Mann es sich gewünscht hat. Meinen ursprünglicher Plan, alles in weiß zu gestalten, werde ich an anderer Stelle verwirklichen. Ihr ahnt sicherlich schon wo, oder?

DIY Möbel - Upcycling

Bis denne
Edelgard

Verlinkt mit  Meertje, Dienstagsdinge, HOT,  Creadienstag

Beikraut in Flammen

Blumenstrauß - Phlox - Herbstanemone - Beikraut

Hallo ihr Lieben,
fast hätte ich den Friday Flowerday bei Holunderblütchen vergessen. Ich habe im Moment so viel mit der Renovierung meiner Gartenlaube zu tun, dass ich den Blick für das Schöne rundherum etwas verloren habe. Aber da gibt es ja zum Glück noch meine Enkeltochter. Während ich mit dem Streichen des Innenraumes beschäftigt war, pflückte sie diesen wunderschönen Blumenstrauß aus Flammenblumen (Phlox), Herbstanemone, wilden Thymian und „Weidenkätzchen die am Boden wachsen“. Ja, das in Saat stehende Unkraut erinnert tatsächlich ein wenig an Weidenkätzchen, fühlt sich ebenso weich an, und es hat auf jeden Fall einen Platz in der Vase verdient:

Phlox, Thymian und Beikraut - Blumenstrauß

Blüte weißer Phlox

Blüten rosa Phlox - Blütenstengel

Samenstand vom Unkraut - Beikraut
Ich finde, meine Enkeltochter hat einen wunderschönen Blumenstrauß zusammengestellt. Und bevor wir beide gleich wieder in den Schrebergarten gehen und das restliche Weiß auf die Wände bringen, werfe ich noch einen Blick auf die vielen anderen erfreulichen Dinge, die der Freitag bereithält.

Bis zum nächsten Mal
Edelgard

Außerdem verlinkt mit: Freutagfff

 

 

 

Wiegenfee – Eine Liebseeligkeiten Puppe nach Waldorfart

Wiegenfee - Waldorf - Waldorfart - Liebseeligkeiten Puppe - Schutzengel

Hallo ihr Lieben,
für das jüngste meiner Enkelkinder habe ich diese von Waldorf inspirierte Wiegenfee gefertigt. Als kleiner Schutzengel soll sie im Kinderzimmer der Kleinen hängen.

Da ich einen ganzen Karton voll mit Puppenköpfen unterschiedlicher Größen habe, bedurfte es nur noch wenige Schritte zur Herstellung dieser Wiegenfee. Beherrscht man erst einmal die Abbindetechnik für den Kopf einer typischer Waldorfpuppe, ist die Herstellung einer Wiegenfee sehr einfach.  Am Hals werden Pfeifenreiniger für die Arme befestigt, die Hände werden aus einer mit Trikotstoff umwickelten Kugel aus Schafwolle geformt und fest an den Enden der Pfeifenreiniger angebracht. Jetzt braucht es nur noch ein Stück Stoff, der „irgendwie“ um dieses Grundgerüst drapiert und dann am Hals und an den Enden der Hände mit ein paar Stichen festgenäht wird. Wie eine Mütze werden die Haare aus Mohairwolle gehäkelt. Für die  Zöpfe werden  einzelne Wollfäden eingeknüpft. Es gibt viele verständliche und toll bebilderte Anleitungen zur Herstellung eines Puppenkopfes nach Waldorf im Netz. Und da man sich bei der Herstellung einer Wiegenfee das Nähen des Körpers erspart, kommt man schnell zu einem tollen Ergebnis. Versucht es einfach mal. Es ist einfacher, als ihr denkt.

Ich will Dir einen Engel schenken

Ich will Dir einen Engel schenken,
ganz unsichtbar und leicht,
er möge Deine Schritte lenken,
so weit der helle Himmel reicht.

Ich will Dir einen Engel schenken,
damit Du fröhlich bist und all Dein Tun und all Dein Denken
zu jeder Zeit gesegnet ist.

Ich will Dir einen Engel schenken,
der Dich behüten mag,
er soll sich ganz in Dich versenken,
zur Nachtzeit und bei Tag.

(Autor unbekannt)

Liebseeligkeiten Puppe - Wiegenfee nach Waldorfart - Waldorf

Verlinkt mit Freutag, Creadienstag, HOT und Dienstagsdinge

Hortensien aus meinem „Weißen Garten“

Blumenstrauß - Hortensien -Holunderbeeren - Rosskastanie

Es ist nicht gerade der „Weiße Garten von Sissinghurst“, der sich hinter meinem Haus befindet, aber immerhin. Bis auf wenige Ausnahmen blüht hier das ganze Jahr über alles in Weiß und erhellt somit den dunkelsten Teil meines „Hausgartens“. Das meiste ist schon verblüht, den ganz großen Auftritt haben zurzeit die Hortensien.
Zusammen mit unreifen Holunderbeeren, noch sehr kleinen Früchten der roten Rosskastanie und noch nicht aufgeblühter weißen „Fette Henne“, stehen je eine Blüte der weißen „Bauernhortensie“, der Rispenhortensie „Great Star“ und „Limelight“, in der Vase.
Mehr abzuschneiden, habe ich mich nicht getraut. Obwohl unzählige Hortensienblüten in meinem Garten um die Wette blühen – aus dem „Hausgarten“ finden nur ganz selten Blumen einen Platz in der Vase. Und, leider ist es ja auch so, dass Hortensienblüten sich in der Vase nicht lange halten. Die Schneeball-Hortensie „Annabelle“ ziert sich am meisten.  Schon nach zwei Tagen läßt sie den Kopf hängen und die großen, cremeweißen Blüten verlieren alles, was ihre Schönheit ausmacht. Also lasse ich sie da, wo sie sich am wohlsten fühlt, und wo sie mich mit ihren vertrockneten Blüten sogar noch bis in den Frühling erfreut.

Hortensienblüten Blumenstrauß

Blüten der Rispenhortensie Great Star

Hortensien - Holunderbeeren

Great Star - Fette Henne -Holunderbeeren

Hortensie Great Star

 

Weißer Garten - weiße Hortensien

 

Verlingt mit Freutag Holunderblütchen, FFF

 

DIY – 3D-Leseratte aus einem alten Buch

Wohin mit alten Büchern, die keiner mehr haben will?
Wie wäre es mit Upcycling? Haucht dem Buch ein neues Leben ein und bastelt aus einem alten Buch eine Leseratte.

Hallo ihr Lieben,
nicht gerade die hohe Kunst des Orimoto (Buchfaltkunst), aber dafür kinderleicht und schnell gemacht ist diese 3D-Leseratte. 

Benötigt wird:
ein altes Buch,
1 großer und zwei etwas kleinere Knöpfe,
Tonpapier für Schnurrbarthaare, Ohren und Füße,
Klebstoff,
eine Kordel für den Schwanz,
ein Feuerzeug mit dem die Kordel am Ende angsengt wird, damit sie nicht aufrippelt.

Schlagt das Buch in der Mitte auf und faltet ca. 50 Mal gemäß Faltanleitung zur rechten Seite. Der kleine Falz unten auf Bild 2 ergibt sich, wenn ihr kräftig gegen die Seitenenden streicht; Er wird  dann nach hinten zwischen die Seitenlagen gefaltet. Dasselbe wiederholt ihr, wieder ausgehend von der Mitte, zur linken Seite. Der Körper der Ratte ist jetzt fertig gefaltet, und er muss nur noch mit den für eine Ratte typischen Merkmale bestückt werden. Wie, ist auf dem Bild deutlich erkennbar und bedarf  keiner genaueren Beschreibung.

DIY -Leseratte - Buchseite falten Teil 1DIY Leseratte - Buchseite falten Teil 2
DIY - Leseratte - Buchseite falten Teil 3Leseratte - Buchseite falten Teil 4

Oh, jetzt höre ich sie schon wieder, die kritischen Stimmen, die der Meinung sind Bücher seien Kulturgut, dürften nicht weggeworfen, zweckentfremdet, geschweige denn zerstört werden.
Mag sein, aber ich möchte die meisten meiner Bücher nicht mehr haben. Zwei, maximal drei von ihnen habe ich ein zweites Mal gelesen. Wozu also diese meterlangen Staubfänger in den Regalen? Sollen sie dem Besucher zeigen, wer ich bin, ob und welche Bildung ich habe? Es soll ja tatsächlich Leute geben, die beim ersten Besuch einen Blick in die Bücherregale werfen, um zu sehen, wer ihr Gegenüber ist. Ob die Bücher jemals gelesen wurden, wird leider nicht hinterfragt. Wer sehen will, mit welcher Art von Mensch er es mit mir zu tun hat, muss in meinen Keller gehen. Dort stehen nämlich fast alle meine Bücher. Und soll ich euch was sagen: Ich bin verdammt, sie zu behalten. Warum? Weil ich sie nicht loswerde. Die für den Flohmarkt schweren, vollgepackten Kartons mit alten Büchern, musste ich wieder nach Hause schleppen, sie waren gerade mal um fünf Bücher leichter. Die Sozialkaufhäuser in der Nähe, haben sie nicht angenommen – kein Platz mehr in der Buchecke. Genauso im Altenheim – auch hier kein Interesse. Im nahegelegenen Ort gibt es eine Telefonzelle, in die man Bücher legen und eben auch mitnehmen kann. Die Telefonzelle ist so vollgestopft, dass die Tür nicht mehr richtig schließt und somit Feuchtigkeit den Büchern zusetzt. Es gab noch mehr Versuche mich der Bücher zu entledigen, alle gescheitert. Also doch zum Altpapier? Nein, darf man leider nicht! Die Taschenbücher haben eine Leimbindung, die ein Problem bei der Reinigung darstellt und die Maschinen beschädigen kann. Gebundene Bücher, die meist einen Einband aus Karton haben, stellen ebenfalls ein Problem dar. Oftmals sind die Buchdeckel mit einer Folie beschichtet, die bei der Aufbereitung stört. Also alle Seiten rausreißen und den Einband wieder mit nach Hause nehmen, oder was?
Tja, und nun weiß ich auch nicht weiter.
Wie haltet ihr es denn mit alten Büchern?
Verlinkt mit Creadienstag,   HOT und Dienstagsdinge