#12von12 im November 2017

 Wie immer bin ich die Erste im Haus, die wach ist. Draußen ist es noch stockfinster, ich koche Kaffee und beende meine am Vorabend begonnene Strickarbeit; eine Puppenmütze und Puppensocken:

 
puppenmütze und puppensocken gestrickt

Ich klapper ein bisschen lauter als sonst mit dem Geschirr, in der Hoffnung meinen Mann damit zu wecken – klappt!
Da es nicht regnet, beschließen wir nach einem kurzen Frühstück auf den Flohmarkt nach Lübeck zu fahren. Von den dunklen Wolken, die aufziehen, lassen wir uns nicht abschrecken, denn der Flohmarkt ist überdacht:

flohmarkt CITTI-PARK lübeck

Neben den vielen Sachen, die ich für meine Enkelkinder kaufe, ist diesmal auch was für mich dabei. Ich kaufe mir einen wunderschonen Armreif und ein Windlicht.. Ach ja – und dann bekomme ich noch zwei Perlenketten geschenkt, die ich gut für Bastelarbeiten benutzen kann.

flohmarktfund armreif sterlingsilbe rmit stein

flohmarktfund windlicht und Ketten

Mit gefüllten Taschen geht es nach Hause. Unseren Mitbewohnern werden alle Schätze vorgeführt und es gibt ein leckeres, gemeinsames Frühstück.
Inzwischen scheint die Sonne und mein Mann und ich beschließen nach Scharbeutz an den Strand zu fahren.
Auf dem Hinweg halten wir in Pönitz und stöbern in dem traumhaften Laden „Schönes und Altes“. Hier könnte ich alles, was ich sehe kaufen, bleibe aber eisern:

geschäft in pönitz schönes und altes

Schönes und Altes 7

Kaum sind wir in Scharbeutz, trübt sich das Wetter. Dennoch sind viele Menschen unterwegs und genießen die Seeluft:

strand scharbeutz im november

Gegenüber der Strandpromenade stehen diese Bäume, die auch im Herbst ihren besonderen Reiz haben.

baum im herbst

Auf dem Weg zum Auto machen wir einen kleinen Umweg und gehen in den Scharbeutzer Kurpark:

trauerweide kurpark scharbeutz

möwe

Dann ein kleiner Stopp auf dem Piratenspielplatz, den meine Enkeltochter so liebt:

piratenspielplatz scharbeutz klettergerüst

Draußen wird es immer dunkler und kälter und wir fahren nach Hause.

Windräder

So, das war’s. Und was ihr heute so gemacht habt, sehe ich mir jetzt bei Caro an, die wie an  jedem 12. des Monats zwölf Bilder des Tages sammelt.
Bis zum nächsten Mal
Edelgard

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

5 Gedanken zu „#12von12 im November 2017

  1. Liebe Edelgard,
    ich habe bei Kathie gelesen, dass Du gerade zum 5. mal Oma geworden bist! Meinen allerherzlichsten Glückwunsch! Enkelkinder sind etwas ganz Herrliches! Aber das brauche ich Dir ja nicht zu sagen…
    Ich habe nur zwei und die sind schon ziemlich groß…aber ganz lieb…und wer weiß…

    Deine Flohmarktkäufe sind wunderschön!!! Dieses Armband – einfach nur großartig! Und das Windlicht, das kommt mir ungemein bekannt vor. Ich habe ein ganz ähnliches, nur mit anderem Glaseinsatz…Sch doch mal bei mir rein, da wirst Du es irgendwo sicher finden…
    Was dieser Laden „Schönes und Altes“ angeht, ich glaube, ich hätte mich nicht beherrschen können…Da geht mir das Herz auf…so tolle Sachen!!!
    Schade, dass er so weit von uns weg ist…oder vielleicht ist es auch besser so…die Versuchung wäre unendlich groß…

    • Liebe Heidi,
      danke für die Glückwünsche. Ich finde es großartig, so viele Kinder um mich zu haben. Ich bin eine passionierte Flohmarktgängerin und deshalb fällt es mir auch nicht schwer, ohne etwas zu kaufen aus solch einem schönen Laden zu gehen. Irgendwann finde ich solche Artikel nämlich auf dem Flohmarkt. Brauchen tut man solche Dinge ja nicht wirklich, es ist lediglich ein Bedürfnis, das wenn man es nicht gleich befriedigen muss, Zeit bis zum nächsten Flohmarktgang hat.
      Liebe Grüße
      Edelgard

  2. …also so was,

    jetzt habe ich glatt den Abschluss meines Kommentars vergessen…ist mir auch noch nicht passiert…
    Sorry!!!

    Also: Ich wünsche Dir mit allen Enkelchen (und allen die Du liebst) alles, alles Liebe

    Heidi

  3. Ja, liebe Edelgard, wenn man früh aufsteht, kann man so vieles in einen Tag packen. Bei dem ersten Foto hätte ich nicht gedacht, dass es sich um Puppensachen handelt. Ich brauchte gestern einen Karton, in welchem ich zwei in tollen Mustern gestrickte Puppenmützen mit passenden Schühchen fand. Hast Du Künstlerpuppen?
    Der Armreif vom Flohmarkt ist sehr schön. Bei ‚Schönes & Altes‘ ist mein Favorit der Engel. Der blattlose Baum sieht wirklich schön aus und wie gut, dass die Enkeltochter auch noch beim Piratenboot auf ihre Kosten kam.
    Liebe Grüße
    Edith

    • Liebe Edith,
      ich stehe gern früh auf und wenn das Wetter es zulässt gehe ich Sonntags auf den Flohmarkt. Nein, ich habe keine Künstlerpuppen, ich fertige Puppen nach Waldorfart. Eigentlich wollte ich ja hin und wieder eine über den Blog verkaufen, finde aber einfach keine Zeit. Nächstes Jahr habe ich mehr Luft, vielleicht klappt es dann.
      Nochmals liebe Grüße
      Edelgard

Schreibe einen Kommentar