Zwergen-Baumhaus XXL

Hallo ihr Lieben,
in den letzten Wochen ist hier dieses riesengroße Zwergen-Baumhaus entstanden. Ursprünglich sollte es nur aus drei Ebenen bestehen, aber während des Baus wuchs das Baumhaus immer mehr in die Breite wie auch in die Höhe.
Für das Gerüst des Baumhauses habe ich abgelagerte Äste unserer Korkenzieherweide benutz und diese in stundenlanger Arbeit von ihrer Rinde befreit. Die Ebenen sind aus Kiefernholz, alles wurde nach Fertigstellung geölt. Unter der Grundplatte befinden sich Räder, so kann das Baumhaus beliebig umgestellt werden.

Obwohl es schon sehr gegantisch aussieht, fertig ist das Baumhaus noch lange nicht. Es fehlen noch einige Treppen, die Möbel und natürlich die Bewohner.
Wer von euch sehen will, wie es mit dem Bau des Baumhauses weitergeht, sollte hin und wieder mal bei mir vorbeischauen.
Bis denne
Edelgard

Verlinkt mit: Froh und Kreativ, DvD, Lieblingsstücke, Freutag, creativsalat,

 

 

 

 

9 Gedanken zu „Zwergen-Baumhaus XXL“

  1. Servus Edelgard,
    ich bin das was man geflasht nennt. Ich bin einfach hin und weg. Wie entzückend ist das denn?!?!?! Du kannst dir sicher sein, dass ich den Werdegang bis zur Fertigstellung auf jeden Fall beobachten werde. Vielen Dank fürs Zeigen beim DvD und einen lieben Gruß schickt dir
    ELFi

    Antworten
  2. Hallo Edelgard,
    na klar schau ich hier wieder vorbei und beobachte den Fortschritt. Ich mag diese Holzhäuser unheimlich, sie strahlen soviel Wärme aus und man kann super damit spielen. An Deinem gefalle mir besonders die Äste der Korkenzieherweide und ihre eigenwillige Form. Genial!
    Wie immer begeisterte Grüße
    Manu

    Antworten
    • Hallo Waltraud,
      danke für deine anerkennenden Worte. Was genau es wird, ergibt sich bei mir immer während des Tuns. Bin auch gespannt.
      Liebe Grüße
      Edelgard

      Antworten
  3. Oh wie wunderschön!!! Du bist wirklich eine Künstlerin! Da bin ich sehr gespannt wie es weitergeht! Und das Witzige ist… ich bin grad hierher gekommen weil ich darüber nachdenke, mir eine Dekupiersäge zuzulegen um aus einer großen alten Schublade ein Miniaturpuppenhaus zu bauen, inklusive Möbeln usw. Dabei dachte ich dann darüber nach, was ich mit so einer Säge wohl noch allen anstellen könnte und mir fielen deine tollen „Puzzles“ ein. Die wolle ich mir jetzt noch mal ansehen. Kannst du mir verraten, ob du solche Holzteile, auch die Böden des Zwergenhauses hier, mit einer Dekupiersäge hergestellt hast?
    Liebe Grüße
    Janne

    Antworten
    • Liebe Janne,
      vielen Dank für deine netten Worte. Nein, sowohl die Puzzleteile wie auch die Böden, wurden mit der Stichsäge ausgesägt. Eine, bzw. meine Dekupiersäge schafft so ein dickes Holz gar nicht. Ich wünsche dir viel Spaß bei deinem Vorhaben und natürlich gutes Gelingen.
      Viele Grüße
      Edelgard

      Antworten

Schreibe einen Kommentar zu Manu Antworten abbrechen