Blumenstrauß aus Cosmea - Schmuckkörbchen

Unermüdliche Cosmea

Die Cosmea, auch Schmuckkörbchen genannt, ist ein unermüdlicher Sommerblüher. Bis zu den ersten Frösten erfreue ich mich jedes Jahr an ihren federleichten Schalenblüten.

Hallo ihr Lieben,
obwohl der Herbst meine liebste Jahreszeit ist, habe ich mir mit meinem Blumenstrauß aus Cosmea noch einmal die Leichtigkeit des Sommers ins Haus geholt. Ganz zerbrechlich wirkt die Cosmea mit ihren zarten, fast durchsichtigen Blüten und den federfiedrigen Blättern. Jedoch, der seit Tagen anhaltende Sturm und Dauerregen, scheint ihnen nichts auszumachen. Noch halten sie dem herbstlichem Wetter stand und wenn ich Glück habe, erinnern sie noch bis zum ersten Frost an die längst vergangene Jahreszeit, den Sommer.

Blüten der Cosmea - Schmuckkörbchen

 

Rosa Blüte der Cosmea

Schmuckkörbchen - Cosmea

Vielleicht wird mein nächster Blumenstrauß ja etwas herbstlicher.
Bis dahin euch allen ein schönes Wochenende
Edelgard

 

Verlinkt mit dem Freutag und Holunderblütchen

10 Gedanken zu „Unermüdliche Cosmea

  1. Liebe Edelgard,
    wie schön, dass es die unermüdliche Cosmea gibt
    und du sie uns so wunderbar in den Strauß gebunden zeigst!
    Wunderschön ist er dein Strauß, man mag in gerne wieder und wieder
    ansehen und hat Freude dran! Danke dir!
    Herzliche Grüße zu dir
    von
    Monika*

    • Liebe Monika,
      gerade gestern habe ich mir deine Cosmeen angeschaut. Deine Bilder und Texte dazu sind wunderbar, stimmen aber auch sehr nachdenklich.
      Liebe Grüße
      Edelgard

  2. Liebe Edelgard, so zart und fast schon zerbrechlich die Cosmea wirkt, ist sie doch sehr robust und zeigt eine kaum enden wollende Blühwilligkeit. Selbst in der Vase blühen nach und nach alle Knospen auf. Ich mag sie. Dein Strauß sieht wunderbar luftig leicht aus. Hab ein schönes Wochenende. Liebe Grüße! Birgit

    • Liebe Birgit,
      das solltest du aber unbedingt tun. Je mehr Blütenstile du für die Vase abschneidest, desto blühfreudiger wird die Cosmea. Sogar die geschlossenen Knospen gehen in der Vase noch auf, so dass die Blütenpracht auch in der Vase lange anhält.
      Liebe Grüße
      Edelgard

  3. Das ist ein wunderschöner Strauß, liebe Edelgard, den Du so toll fotografiert hast. Auch ich liebe die Cosmea, vor Jahren strahlte mein ganzer Vorgarten weiß. Ich hatte die Cosmea ausgesät und zwischen alle Stauden einen Tuff gesetzt.
    Bevor ich Deinen Strauß bewundern konnte, wollte ich erst mal wissen, wer mich heute zum ersten Mal besucht hat. Ich habe alles über Dich nachgelesen und mir Deine entzückenden Liebseeligkeiten angeschaut. Vieles haben wir gemeinsam. Leider bin ich keine Frühaufsteherin (mehr) und ein bißchen beneide ich Dich schon um Deine Enkelkinderschar und darum, dass Du diese wunderbare Zeit des Staunens mit der kleinen Maus in Eurem Haus noch einmal erleben kannst. Ich freue mich, Deinen Blog entdeckt zu haben, werde sicher öfter hier reinschauen.
    Einen schönen Tag und liebe Grüße von Edith, der Oma EINES Enkels

    • Liebe Edith,
      ja, es ist wirklich ein besonderes Geschenk, das alles noch einmal erleben zu dürfen und schön, dass dir mein Blog gefällt.
      Liebe Grüße
      Edelgard

  4. Wunderschön sehen sie aus deine Cosmeas. Ich habe gerade gelesen, das man die Blüten auch essen kann 🙂 leider habe ich keine im Garten, sonst würde ich sie grad auf meine Müeslibowls streuen 😉
    Liebe Grüsse
    Miri

    • Liebe Miri,
      stimmt, ich habe sie auch schon gegessen. Schmecken neutral, sind aber in jedem Fall ein Augenschmaus im Salat oder Müsli.
      Schönen Sonntag noch
      Edelgard

Schreibe einen Kommentar