DIY – 3D-Leseratte aus einem alten Buch

Wohin mit alten Büchern, die keiner mehr haben will?
Wie wäre es mit Upcycling? Haucht dem Buch ein neues Leben ein und bastelt aus einem alten Buch eine Leseratte.

Hallo ihr Lieben,
nicht gerade die hohe Kunst des Orimoto (Buchfaltkunst), aber dafür kinderleicht und schnell gemacht ist diese 3D-Leseratte. 

Benötigt wird:
ein altes Buch,
1 großer und zwei etwas kleinere Knöpfe,
Tonpapier für Schnurrbarthaare, Ohren und Füße,
Klebstoff,
eine Kordel für den Schwanz,
ein Feuerzeug mit dem die Kordel am Ende angsengt wird, damit sie nicht aufrippelt.

Schlagt das Buch in der Mitte auf und faltet ca. 50 Mal gemäß Faltanleitung zur rechten Seite. Der kleine Falz unten auf Bild 2 ergibt sich, wenn ihr kräftig gegen die Seitenenden streicht; Er wird  dann nach hinten zwischen die Seitenlagen gefaltet. Dasselbe wiederholt ihr, wieder ausgehend von der Mitte, zur linken Seite. Der Körper der Ratte ist jetzt fertig gefaltet, und er muss nur noch mit den für eine Ratte typischen Merkmale bestückt werden. Wie, ist auf dem Bild deutlich erkennbar und bedarf  keiner genaueren Beschreibung.

DIY -Leseratte - Buchseite falten Teil 1DIY Leseratte - Buchseite falten Teil 2
DIY - Leseratte - Buchseite falten Teil 3Leseratte - Buchseite falten Teil 4

Oh, jetzt höre ich sie schon wieder, die kritischen Stimmen, die der Meinung sind Bücher seien Kulturgut, dürften nicht weggeworfen, zweckentfremdet, geschweige denn zerstört werden.
Mag sein, aber ich möchte die meisten meiner Bücher nicht mehr haben. Zwei, maximal drei von ihnen habe ich ein zweites Mal gelesen. Wozu also diese meterlangen Staubfänger in den Regalen? Sollen sie dem Besucher zeigen, wer ich bin, ob und welche Bildung ich habe? Es soll ja tatsächlich Leute geben, die beim ersten Besuch einen Blick in die Bücherregale werfen, um zu sehen, wer ihr Gegenüber ist. Ob die Bücher jemals gelesen wurden, wird leider nicht hinterfragt. Wer sehen will, mit welcher Art von Mensch er es mit mir zu tun hat, muss in meinen Keller gehen. Dort stehen nämlich fast alle meine Bücher. Und soll ich euch was sagen: Ich bin verdammt, sie zu behalten. Warum? Weil ich sie nicht loswerde. Die für den Flohmarkt schweren, vollgepackten Kartons mit alten Büchern, musste ich wieder nach Hause schleppen, sie waren gerade mal um fünf Bücher leichter. Die Sozialkaufhäuser in der Nähe, haben sie nicht angenommen – kein Platz mehr in der Buchecke. Genauso im Altenheim – auch hier kein Interesse. Im nahegelegenen Ort gibt es eine Telefonzelle, in die man Bücher legen und eben auch mitnehmen kann. Die Telefonzelle ist so vollgestopft, dass die Tür nicht mehr richtig schließt und somit Feuchtigkeit den Büchern zusetzt. Es gab noch mehr Versuche mich der Bücher zu entledigen, alle gescheitert. Also doch zum Altpapier? Nein, darf man leider nicht! Die Taschenbücher haben eine Leimbindung, die ein Problem bei der Reinigung darstellt und die Maschinen beschädigen kann. Gebundene Bücher, die meist einen Einband aus Karton haben, stellen ebenfalls ein Problem dar. Oftmals sind die Buchdeckel mit einer Folie beschichtet, die bei der Aufbereitung stört. Also alle Seiten rausreißen und den Einband wieder mit nach Hause nehmen, oder was?
Tja, und nun weiß ich auch nicht weiter.
Wie haltet ihr es denn mit alten Büchern?
Verlinkt mit Creadienstag,   HOT und Dienstagsdinge

DIY – Upcycling Vase aus Konservendose und Buchseiten

Wer Blumen liebt so wie ich, kann nie genug Vasen haben. Vasen dienen nicht nur als Wasserspender, sondern verschönern auch die Wohnung. Und wer sagt, dass besondere Vasen teuer sind, irrt. Alles, was ihr benötigt sind eine Blechdose und ein paar alte Buchseiten.

Mit dieser Upcycling-Idee könnt ihr euren Blumenstrauß kunstvoll in Szene setzen.

Upcycling - Blumenstrauß in Blumenvase aus Koonservendose und Buchseiten

Material für die Herstellung der Upcycling-Vase:
Eine ausgewaschene Konservendose;
Ein altes Buch, am besten schon vergilbt;
Eine Schere;
Kleber;
Ein Rundholz.

Dose Buch Kleber Rundholz Schere für das Basteln einer Vase

Und so wird es gemacht:
Ihr reißt eine Buchseite heraus,
schneidet die gerissene Kante ab,
wickelt mit Hilfe des Rundholzes die Buchseite zu einem Röllchen,
klebt das Röllchen am Ende zusammen und
klebt diese dann an die Dose.

DIY Upcycling Vase aus Dose und Buchseiten

Fertig! Jetzt könnt ihr eure Upcycling Vase noch nach eurem Geschmack verschönern. Bindet ein Bastband, eine Kordel, ein Stück Spitze, was auch immer um die neue Vase. Schmückt das gute Stück, wie es euch gefällt.

Hier seht ihr noch eine Vase, die ich bereits vor Wochen gefertigt, sie dann aber mit vielen gefüllten Schneeglöckchen (mit Zwiebeln) verschenkt habe.

Selbstgemachte Vase aus Blechdose und Buchseiten

Bis zum nächsten Mal viele blumige Grüße

Edelgard

Verlinkt mit Creadienstag

 

 

 

Makeover – Zimmerumgestaltung Teil 1

Hallo ihr Lieben,

in der letzten Zeit war nicht viel mit filigraner Bastelei, ich habe Omazeiturlaub gehabt und mich endlich mal daran gemacht, ein Zimmer von Grund auf neu zu gestalten. Nach 20 Jahren brauchte ich endlich mal einen Blick auf etwas anderes als Pax, Effektiv, Billy und Co.  Die Möbel vom Schweden in Bucheoptik erfüllten allesamt noch ihren Zweck, waren mir mittlerweile aber ein Dorn im Auge. Leider kann ich euch kein Vorher-Bild zeigen, der Entschluss, endlich mit dem Ausräumen zu beginnen, war ganz spontan, die Idee ein Foto zu machen kam mir nicht in den Sinn.

Alles sollte jetzt frisch und hell werden und was mir ganz wichtig war – keine großen Neuanschaffungen. In unserem Keller stehen genug ausrangierte Möbel, die es Wert sind, aufgearbeitet zu werden, nach unserem Umzug aber keinen Platz in der neuen Wohnung fanden.

Frisch, hell und Möbel streichen, das schreit doch förmlich nach Shabby, oder?  Ja, so war jedenfalls mein Plan. Doch es kam alles anders. Mein Mann war damit erstmalig (!) überhaupt nicht einverstanden. Obwohl ich sonst immer freie Hand habe die Räume zu gestalten, in dieser Shabbywelt sah er sich so überhaupt nicht. Nachdem er sich auf mein Bitten hin einige Shabbywohnwelten im Netz angeschaut hatte, wurde seine Ablehnung immer größer. Er hatte den Eindruck alle Shabbyliebhaberinnen seien alleinstehende Frauen, die gemeinsam in einer riesigen WG lebten und es sich zum Ziel gemacht haben, alles männlich Anhauchende aus ihrer Wohnung zu verbannen. Und auf die Frage, ob die Ostereier nun auch in schwarz/weiß umgestrichen werden müssten, fiel mir dann auch nichts mehr ein.

Fazit: Nix mit Shabby.

Uns beiden gefiel unsere aufgearbeitete Hobelbank in der Küche und wir einigten uns, ein Zimmer in einem ähnlichen Stil zu gestalten.

Ich habe einige der Wände also nicht grau, sondern im Farbton Macchiato gestrichen. Über Kleinanzeigen haben wir zig Meter 4 cm dicke, abgelagerte Holzbohlen für ’nen Appel und ’n Ei erworben und so entstand das erste neue Möbelstück, ein Schreibtisch. Das Holz wurde etwas abgeschliffen und dann gebeizt. Die Holzböcke sind aussortierte Stücke meiner Schwiegertochter, so ganz will der Schwede wohl nicht aus meinem Zimmer verschwinden. Als der 2,60 m neue Arbeitsplatz in der ehemaligen Kleiderschranknische aufgebaut wurde, war ich total glücklich, bis, ja bis die Monitore ihren Platz auf ihm fanden. Und jetzt kommt eigentlich das, was ich euch zeigen wollte.

Ich habe sie versteckt. Und ich bin so glücklich, ob der Idee, die unansehnlichen Dinger aus meinem Blickfeld verbannt zu haben.

DIY Neuer Schreibtisch mit versteckten Monitoren

Ich habe zwei Tafeln, zwei Schubladenboxen und ein Brett gekauft, alles gewachst und die Monitore umbaut.

DIY Materialien für Monitorumbau, Schreibtafel Schubladenboxen und Bretter
DIY Grundregal für den Monitorumbau, zusammengeschraubte Bretter Finish der Schubladenboxen mit Wachslasur

Die Schubladen habe ich umgedreht, damit ich die Etikettenhalter anbringen konnte. Da Tafeln und Boxen nicht das gleiche Maß haben, entstand mittig eine Lücke, ideal zum Durchführen der Kabel von Tastatur und Maus. Die Tafeln wurden mit kleinen Scharnieren am Rahmen befestigt.
Damit sich die Tafeln mehr als 90 Grad öffnen lassen, musste von den seitlich angebrachten Regalen, etwas herausgesägt werden.

Gesägter Brettausschnitt

 

Ich bin mit dem Ergebnis mehr als zufrieden und die erste Hürde zur Umgestaltung des Zimmers ist genommen. Wie es weitergeht? Ich weiß es selbst noch nicht so genau, habe aber schon einige Ideen, die ich euch zeigen werde, sobald sie umgesetzt wurden. Also, seid gespannt auf Zimmerumgestaltung Teil 2.

Bis denne

Edelgard

Upcycling – Schöne Kerzenständer, Stiftehalter und mehr aus Gardinenringen

Wenn man vor einem Haufen Gardinenringen sitzt und anfängt, diese aufeinanderzustapeln ergeben sich automatisch Kerzenständer und Stiftehalter. Ich habe mich wie ein kleines Kind gefreut, welches vor seinen Bauklötzen sitzt und das Gefühl hat, es sei ein Nachkomme Gaudis.  Dass das Netz voll ist mit diesen Upcyclingideen aus Gardinenringen, wusste ich bis dato nicht. Was soll’s, schön sind sie allemal und Kerzenhalter kann man nie genug haben. Ganz hölzern mochte ich es jedoch nicht leiden, einige der Ringe und Teile der Stangenhalterungen habe ich schwarz angemalt. Ein großer Teil meiner im Keller gefundenen Gardinenringe ist jetzt zum neuen Leben erweckt, und vielleicht fällt mir für den Rest der Holzringe ja noch etwas Individuelleres ein. Habt ihr schon einen Blick auf die Lebenslichter geworfen, die ich letzte Woche hergestellt habe?

So, obwohl nicht neu und sicherlich schon oft gesehen, eine kleine Bilderflut des DIY aus Gardinenringen

Upcycling - DIY Stiftehalter aus Gardinenringe

Upcycling - DIY Kerzenständer aus Gardinenringe

 

Upcycling -Serviettenhalter und Kerzenständer aus Gardinenringe

Upcycling - Kerzenhalter und Eierbecher aus Gardinenringe

Upcycling - DIY drei Kerzenhalter aus Gardinenringe

Upcycling – Kerzenhalter für den Kindergeburtstag aus Gardinenringen

Lebenslichter auf dem Geburtstagstisch erfreuen jedes Geburtstagskind. Aus Gardinenringen lässt sich schnell eine schöne Tischdekoration basteln.

fertiger-Kerzenhalter----Lebenslichter-für-den-Kindergeburtstag

Mein Keller ist für mich! eine wahre Schatzkammer. Für den Trödeltrupp sicherlich nicht, der würde die Hände über den Kopf zusammenschlagen und einen riesen Container bestellen. Eigentlich hatte ich mir ja vorgenommen, alle Dinge zu entsorgen, die maximal zwei Jahre unbeachtet blieben.
Nun ja, diese Gardinenringe, wie auch viele andere Dinge, haben es über Jahre geschafft, nicht auf dem Sperrmüll zu landen.
Welch Glück – denn auch so unscheinbare Sachen wie Gardinenringe haben eine zweite Chance verdient, oder?
Da zwei meiner Enkelkinder in diesem Jahr ihren fünften Geburtstag feiern, habe ich dies zum Anlass genommen, ihnen einen Kerzenständer zu basteln. Es ist zwar noch ein bisschen Zeit bis dahin, aber was Oma hat, hat sie.

Und wie aus den Holzringen Kerzenhalter für den Geburtstagstisch werden, seht ihr hier:

Gardinenringe und Gardinenstangenhalterungen aus Holz

Alles, was ihr benötigt, sind Gardinenringe, eine Schnur, Eisstiele und Teile der Aufhängung für die Gardinenstange.
Klebt zwei Gardinenringe übereinander und malt die Teile mit Bastel- oder Acylfarbe eurer Wahl an. Die Enden der Eisstiele, die leicht mit einer Gartenschere  abgeschnitten werden können, bekommen eine andere Farbe und bilden die Füße.

Bastelmaterial für die Herstellung eines Kerzenhalters - Lebenslichter für den Geburtstagstisch

Hier seht ihr, wie ihr die Teile zusammensetzen, bzw. kleben müsst. Damit die Kerzenhalter nicht hin- und herkippeln, muss die Schnur zwischen! den gekürzten Eisstielfüßen liegen. Ein Paar Wackelaugen, Ohren und ein Stück Filz für die Zunge, fertig ist der Kerzenhalter. Unter den Kopf habe ich einen großen Knopf geklebt, so wird verhindert, das er zur Seite rollt. Wenn ihr die Schnur länger als zur Zeit nötig lasst, kann der Kerzenhalter jedes Jahr um ein weiteres Lebenslicht ergänzt werden.

DIY - Basteln eines Kerzenhalters - Lebenslichter aus Gardinenringen

So, das war’s auch schon. Und da bisher nur ein Bruchteil der Gardinenringe verbastelt wurde, werde ich mir in den nächsten Tagen auch mal was Schönes aus den Ringen herstellen.

DIY-Kerzenhalter-Teile-der-Gardinenstange-Kopf-Großaufnahme

 

 

 

 

 

Also, schaut gerne wieder vorbei
Bis denne
Edelgard

 

DIY – Blumenelfen und Elfenhäuser

Blumenkinder oder Blumenelfen lassen sich ganz schnell herstellen. Hier zeige ich euch eine einfache Variante zu den sonst aufwendig hergestellten Biegepuppen. Und dann noch ein bisschen Upcycling und ruck zuck hat jede Blumenelfe ihr eigenes Elfenhaus.

 

Erinnert ihr euch an unser Mobile aus selbstgefärbter Märchenwolle? Da nicht alle Filzkugeln verwendet wurden, habe ich aus den restlichen Kugeln ein paar Blumenelfen gefertigt.

Blumenelfe hergestellt aus Filzkugel, Knöpfen und Perlen

Alle Materialien, die ihr dafür benötigt sind:

DIY Materialien zur Herstellung einer BlumenelfeEine Filzkugel für den Körper;
Eine Holzkugel für den Kopf;
Zwei kleine Holzperlen für die Hände;
Einen großen Knopf für die Beine;
Einen kleinen Knopf für die Staubgefäße;
Filzreste;
Nähgarn;
Eine lange Nadel;
Kleber.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Und so geht’s:

DIY Herstellung einer BlumenelfeDIY Herstellung einer Blumenelfe

 

Zuerst bekommt der Kopf ein Stirnband aus einem schmalen Filzstreifen und dann wird alles aufgefädelt.  Benutzt einen sehr langen Faden, damit ihr mehrmals hin und her „auffädeln“ und die Hände gleich mit annähen könnt.

Elfenflügel aus der Schmuckkiste meiner EnkelinIn der Glitzerkiste meiner Enkeltochter fanden wir noch kleine Flügel und so wurden aus unseren Blumenkinder Blumenelfen. Ich habe mir beim Schneiden der Blüten nicht sehr viel Mühe gegeben, keine Vorlage gefertigt, sondern einfach freihand ausgeschnitten.

Ganz schnell entstanden so sechs Elfen – fehlte nur noch die Behausung.

 

 

 

Elfenhaus-  Upcycling aus Pappbecher und Plastikflasche

Die letzte Woche hat es hier nur geregnet, nicht gerade die beste Voraussetzung um die Aktivitäten mit Kindern nach draußen zu verlegen und somit genug Zeit zum Basteln. Aus Pappbecher und Plastikflaschen entstanden nach und nach Elfenhäuser.

DIY Upcycling - Elfenhaus aus Pappbecher und Plastikflasche mit BlumenelfeDIY Upcycling Elfenhaus aus Pappbecher und Plastikflasche mit selbstgefertigter Blumenelfe

Alle Materialien, die ihr für ein Elfenhaus benötigt sind:

Ein Pappbecher (kann schon benutzt worden sein);
Eine Plastikflasche;
Filz;
Bastelfarbe;
Deko eurer Wahl;
Kleber.

Und so geht’s:

      

Das Aufschneiden der Plastikflasche ist sehr schwierig und sollte von einem Erwachsenen übernommen werden. Viele Flaschen haben tolle eingestanzte Muster an denen entlang die Kinder mit einer Schere das Dach für das Elfenhaus schneiden können.

Einige unserer Elfenhäuser haben wir angemalt, andere ganz mit Filz beklebt. Wenn ihr den Pappbecher mit Filz bekleben wollt, empfiehlt es sich, einen Pappbecher aufzuschneiden. Entfernt den Boden und schneidet den Becher auf. So erhaltet ihr ein Schnittmuster und der Filz lässt sich faltenfrei um den Becher kleben.

Die Dächer sind bei unseren Häusern nicht festgeklebt, sie liegen lose auf und können jederzeit gewechselt werden. Eine Vielzahl von Varianten an Elfenhäuser ist somit möglich und meiner Enkeltochter bereitet es große Freude sie immer wieder neu zu gestalten.

Jede Blumenelfe bekam ihr eigenes Haus, ein ganzen Elfental entstand.   

Fertiges Elfental mit Elfenhäuser und Blumenelfen Upcycling und DIY

 

Mein TIPP:
Die Blumenkinder und Elfenhäuser sind eine tolle Idee für eine Kindergeburtstagsfeier.
Die kleinen Blumenelfen sind ein schnell hergestelltes Willkommensgeschenk für die kleinen Gäste.
Und dem kleinen Blumenkind ein eigenes Elfenhaus basteln, überbrückt bestimmt jede Flaute auf der Feier.

 

Upcycling – Ein Schloss aus Verpackungsmüll

Upcycling-Schloss-mit-Mauern

Upcycling ist in aller Munde und das Basteln mit Küchen- und Klopapierrollen nicht neu. Verpackungsmüll, der in jedem Haushalt anfällt, landet normalerweise im Gelben Sack oder Altpapier. Mit Einsatz von Materialien unter einem Euro, entstand aus dem Müll zunächst dieses wunderschöne Schloss.

Schloss - Upcycling aus Verpackungsmüll - DIY - gebasteltes Schloss aus Klopapier- und Küchenrollen
Schloss – Upcycling aus Verpackungsmüll

 Ob Eierkarton, Tetrapack und Co, vieles kann genutzt und sinnvoll aufgewertet werden. Alle Materialien um aus dem Müllberg ein Schloss zu zaubern, befanden sich im Haus, nichts wurde dazu gekauft.

VerpackungsmüllBastelmaterial - Geschenkpapier - Tonpapier etc.

Meine Enkeltochter und ich haben angemalt, geklebt und dekoriert. Die einzelnen Türme wurden auf ein Potest aus Kartons gestellt, alles wurde miteinander verklebt, so dass nichts mehr umfallen konnte. Die ersten Schlossbewohner waren begeistert von ihrem neuen Zuhause und auch wir waren ganz stolz auf unser „wundertolles Meisterwerk“ (O-Ton meiner Enkelin).

Kind beim Bemalen eines Eierkartons -DIY - Schloss basteln mit Eierkarton, Klopapier- und KüchenrollenGroßaufnahme-Schloss mit Ostheimer Figuren, DIY - gebastelt aus Klopapier- und Küchenrollen, Eierkarton

Ein paar Tage später entdeckte ich im Keller die Reste von Trittschalldämmung, die unter das Laminat gelegt wird. Die Zacken an deren Enden erinnerten mich an Zinnen und schienen mir ideal für den Bau einer Schlossmauer. Aus leeren Milchkartons entstanden Wehrtürme und wieder wurde geklebt und gemalt.

Hersellung eines Wehrturms aus Tetrapack, DIY - Schloss basteln aus VerpackungsmüllUpcycling-Schloss-mit-Mauern, DIY - Basteln mit Klopapier- und Küchenrollen, Eierkartons

Ich hoffe uns bleibt noch genug Zeit für die Herstellung eines Tores. So ganz sicher sind wir uns nämlich nicht, ob der schwarze Ritter den Drachen besiegen kann.

Upcycling - Schloss aus Verpackungsmüll mit Figuren von Ostheimer, DIY , Basteln mit Klopapier- und Küchenrollen