Vom Schneidebrett zum Legespiel – Nachbau Grimms „Morgenland“

Legespiel Morgenland von Grimm - Nachbau

Hallo ihr Lieben,
schönes Spielzeug von namenhaften Herstellern ist leider oft sehr teuer. Als Oma von inzwischen fünf Enkelkindern hilft da nur eins: Selbermachen, bzw. Nachmachen.
Was ihr hier seht, ist mein Nachbau des Legespiels „Morgenland von Grimm“.
Ich liebe das Spielzeug von Grimm, von dem ich auch schon Teile wie den Regenbogen oder die Stufenpyramide besitze. Aber ein Legespiel, bestehend aus 52 Teilen für 150,- €, liegt dann doch etwas über meinem Budget. Das Legespiel ist aber nicht einfach nur ein Holzpuzzle. Auf der Seite von Grimm ist zu lesen: Beim Glitzerlegespiel kommt es nicht nur darauf an, das Legespiel wieder richtig zusammenzusetzen. Es geht vielmehr darum, gemeinsam zu entdecken, was noch alles daraus entstehen kann.  Mit den Klötzchen vom Morgenland kann man bezaubernde Bilder legen und bauen. Hört sich doch gut an, also ab in den Keller und ran an die Säge.

DIY - Nachbau Morgenland von Grimm - Arbeitsschritte

Zuerst habe ich mit Hilfe von Photoshop die Konturen erstellt und auf ein Schneidebrett übertragen. Die Form des Brettes habe ich nicht verändert, was zur Folge hatte, dass ich das Legespiel um einige Teile erweitern musste. Mein Nachbau besteht im Gegensatz zum Original nun aus sechzig Teilen. Nach dem Aussägen aller Teile mit der Dekupiersäge wurden Vertiefungen für die Glitzersteine gebohrt, alles geschliffen und anschließend lasiert. Nach Fertigstellung des Legespiels erfolgte das Herstellen des Tabletts auf dem mein! „Morgenland“ nun seinen festen Platz hat. Etwas anders als das Original ist es natürlich geworden, aber eine ganz persönliche Note sollte es ja auch haben, oder?

Legespiel Bausteine - Nachbau Grimms Morgenland

Die Arbeit hat sich in jedem Fall gelohnt,  und dass das Legespiel mehr als ein Puzzle ist, stellen meine Enkelkinder freudig unter Beweis.

Legespiel Morgenland von Grimm - Nachbau

Und da ich immer noch nicht müde des Sägens bin, wartet schon das nächste Projekt im Keller.
Bis zum nächsten Mal
Edelgard

Verlinkt mit MMI, Creadienstag