Biegepuppen für den herbstlichen Jahreszeitentisch

Hallo ihr Lieben,
der Herbst hat Einzug gehalten und immer deutlicher zeigt sich der Wandel der Natur. Um meinen Enkelkindern den Verlauf der Jahreszeiten (be)greifbar zu machen, gibt es bei uns den Jahreszeitentisch. Neben dem kleinen Steinpilzjungen und der Kastanie, die ich euch ja bereits gezeigt habe, sind jetzt noch diese beiden Biegepuppen entstanden.

Biegepuppe - Steinpilz für den Jahreszeitentisch - Waldorf

Biegepuppe - Eichel für den Jahreszeitentisch - Waldorf

Mit diesen beiden Figuren werde ich mein Projekt „Der Jahreszeitentisch im Herbst“ beenden. Der nächste Herbst wird kommen und mit ihm dann sicherlich weitere Figuren.

Bis zum nächsten Mal
Edelgard

Verlinkt mit Creadienstag, HOT und Dienstagsdinge

 

 

 

 

Steinpilz – Eine Liebseeligkeiten Biegepuppe für den Jahreszeitentisch

Pilz - Steinpilz - Jahreszeitentisch - Waldorf - Biegepuppe

Der Herbst hat merklich begonnen, und auf unserem Jahreszeitentisch wird der Wandel der Jahreszeit immer deutlicher. Als typisches Symbol für den Herbst, hat nun ein Steinpilz Platz auf dem Jahreszeitentisch genommen.

Pilz - Biegepuppe - Jahreszeitentisch - Waldorf

Jahreszeitentisch im Herbst - Pilz - Biegepuppe

Mit dieser kleinen, von mir hergestellten Biegepuppe, sende ich herbstliche Grüße an Creadienstag, Dienstagsdinge und HOT
Bis zum nächsten Mal
Edelgard

 

 

 

 

 

 

 

Eine Kastanie für den Jahreszeitentisch

Eine wunderschöne Möglichkeit, Kindern den Jahreslauf zu verdeutlichen, ist der Jahreszeitentisch. Eine kleine Ecke im Raum oder auf der Fensterbank wird mit Tüchern in den typischen Farben der jeweiligen Jahreszeit ausgelegt und mit Dingen, die die Natur gerade hervorbringt, dekoriert. Mehr braucht es eigentlich nicht. Wer möchte, kann den Jahreszeitentisch mit Blumenkindern ergänzen, die gekauft oder mit etwas Geschick selbst hergestellt werden können.

Hallo ihr Lieben,
mir scheint, als wären gerade mal ein paar Tage vergangen, seit ich euch meine „Sommerszene“ mit Blumenelfen und Schmetterlingen gezeigt habe. Nun steht bereits der Herbst vor der Tür. Für unseren herbstlichen Jahreszeitentisch habe ich dieses kleine Kastanienkind hergestellt. Sobald die Früchte der Kastanien in der Natur reif sind, wird es einen Platz auf ihm finden.

Kastanie - Waldorf - Jahreszeitentisch - Herbst

Kastanie für den Jahreszeitentisch- Waldorf

Waldorf - Jahreszeitentisch - Kastanie
Das Kastanienkind ist bislang die erste bzw. einzige Figur, die ich für den Jahreszeitentisch im Herbst angefertigt habe. Erst im letzten Jahr, hatte ich mir vorgenommen, den von mir geliebten Jahreszeitentisch für meine Enkelkinder und natürlich auch für mich wieder ins Leben zu rufen. Mit dem Kastanienkind ist schon mal ein Anfang gemacht, und sobald ich Zeit finde, werden sicherlich noch mehr Jahreszeitenfiguren entstehen. Konkrete Ideen habe ich noch nicht. Es gibt unzählige Möglichkeiten, den Herbst bildhaft darzustellen und ich bin selbst gespannt, für welche ich mich entscheiden werde.

Bis zum nächsten Mal
Edelgard

Verlinkt mit Dienstagsdinge,  Creadienstag

 

König Winter für den Jahreszeitentisch

König Winter Biegepuppe mit Zepter und Krone

König Winter ist die Hauptfigur auf dem winterlichen Jahreszeitentisch. Als Biegepuppe erhielt er jetzt auch Einzug auf unseren Jahreszeitenständer. Und wer ihn noch begleitet seht ihr hier.

Vor ca. 35 Jahren, mein Sohn besuchte damals einen Waldorfkindergarten, habe ich den ersten Jahreszeitentisch gestaltet. Irgendwo auf einer Fensterbank oder Kommode wurde mit Hilfe von Tüchern eine Landschaft errichtet.
Gelbe Tücher im Frühjahr, grüne im Sommer, braune im Herbst, blaue und weiße für den Winter.
Aus Märchenwolle wurden Jahreszeitenfiguren hergestellt und mit den gesammelten Dingen aus der Natur wurde so der Jahresverlauf bildhaft dargestellt.
Aber wie es so ist,
meine Kinder wurden älter und irgendwann schlief diese Tradition total ein. Von den „alten“ Jahreszeitenfiguren ist auch keine mehr vorhanden, wo immer sie jetzt auch sein mögen.
So, aber nun gibt es ja meine Enkelkinder und mit ihrer Geburt wurde auch der Jahreszeitentisch wieder zum Leben erweckt. Das stimmt nicht so ganz, es gibt nämlich keinen Tisch, sondern einen Jahreszeitenständer. Und so „richtige“ Jahreszeitenfiguren auch noch! nicht, bislang haben wir den Ständer mit den Figuren von Ostheimer bestückt.
Jetzt sollte aber ein richtiger König Winter her, der Herrscher über Eis und Schnee, der auf keinem winterlichen Jahreszeitentisch fehlen sollte.
Gut, dass ich gerade im Biegepuppenmachenfieber bin.
Alle Materialien befanden sich im Haus und König Winter war schneller fertig als gedacht.
Die Krone habe ich aus silbernem Geschenkgarn gehäkelt, mit einer Filznadel habe ich Schafwolle an den Mantel „getackert“ und sein Zepter ist ein mit Alufolie umwickelter Schaschlikspieß.
Die Alufolie habe ich oben zu einem Trichter geformt, so dass ich dort eine Kristallkugel reinkleben konnte.
Seine gelockte Haar- und Bartpracht hat König Winter dadurch erhalten, dass ich dünne Stränge Schafwolle um eine Stricknadel gewickelt, diese feucht gemacht und auf der Heizung getrocknet habe.

 
Gefilzter Eisbär und zwei Schneeflocken für den Jahreszeitentisch im WinterDanach habe ich noch einen kleinen Eisbären gefilzt und zwei Schneeflocken hergestellt.
Über die Größen der Figuren hatte ich mir bislang keine Gedanken gemacht, bis ich feststellte, dass König Winter viel zu groß für die oberste, kleine Plattform ist. Also habe ich alles umgesteckt, die mittlere Ebene nach oben und dann passte alles.
Unten haben die Kinder meiner Biegepuppenfamilie ihren Platz gefunden und dürfen hier solange im Schnee spielen, bis Mütterchen Tau den König Winter vertreibt und den letzten Schnee wegfegt.

 

 

Jahreszeitenständer mit König Winter und anderen saisonalen Figuren