Vom Schinkenteller zum Mandala – Nachbau “ Großes Glitzermandala von Grimm“ Teil 2

Die Legespiele von Grimm sind ein Traum, besonders dann, wenn sie glitzern und so viel mehr Spielmöglichkeiten bieten, als das bloße Wiederherstellen der Ursprungsform. Leider sind sie nicht für jeden Geldbeutel erschwinglich. Da hilft nur eins – Selbermachen.

Bis auf die Restarbeiten habe ich die einzelnen Arbeitsschritte bereits hier gezeigt. Nach dem Aussägen mit der Dekupiersäge wurden alle Steine mit Acrylfarbe angemalt. Die runden Glitzersteine wurden in das Holz eingelassen, die Steine in Blütenform jedoch nur auf das Holz geklebt. Das Tablett, auf dem alle Steine wie ein Puzzle zusammengelegt werden, wurde ebenfalls aus Sperrholz gefertigt. Ebenso der Rahmen des Tabletts, der sich für das Hin- und Hertragen des Glitzermandalas als äußerst zweckmäßig erweist. Übrigens, das Mandala hat einen Durchmesser von 40 cm.

Nachbau großes Glitzermandala von Grimm

Das Puzzle selbst ist für ein Kind nicht soo schwierig zu legen, weil alle gleichförmigen Teile in einem Rund beliebig ausgetauscht werden können. Dies ist allerdings nur möglich, wenn exakt gesägt wurde.

Kind beim Legen von Formen mit Steinen des Glitzermandals - Nachbau von Grimm

Das Legespiel als Mandala in seiner ursprünglichen Form ins Tablett zu legen, ist jedoch nur eine der 1001 Spielvarianten, die solch ein Spiel bietet. Die Möglichkeit unzählige Muster und Formen zu legen, ist nicht nur ein Garant für endlosen Spielspaß. Darüber hinaus fördert es z.B. auch die Kreativität, die Farb- und Formerkennung, die Geschicklichkeit und Konzentration, um hier nur einiges zu nennen, was ein „gutes Spielzeug“ ausmacht.

 

Gelegte Formen der Mandalasteine - Nachbau Grimms Glitzermandala

Nachbau großes Glitzermandala von Grimm - Arbeit mit der Dekupiersäge

Glitzermandala--mandala-mit-Glitzersteinen-schönes-Spielzeug-aus-Holz

Schade, dass auf dem Bild nur ein wenig erkennbar ist, wie die Steine auf dem Glitzermandala funkeln. Selbst ich bin fasziniert und bereue nicht die vielen Stunden, die ich an diesem Mandala gesessen habe.

Bis zum nächsten Mal
Edelgard

Verlinkt mit FreutagLunaJupamelopee, Creadienstag, 

Vom Schinkenteller zum Mandala – Nachbau “ Großes Glitzermandala von Grimm“ Teil 1

„Vom Schinkenteller zum Mandala“? Hatten wir das nicht gerade? Nein, denn mein ähnlich lautender Beitrag hieß „Vom Schneidebrett zum Legespiel„.
Was diese beiden Beiträge jedoch gemein haben, ist der Nachbau eines Legespiels von Grimm.
Nachdem mir der Nachbau des „Morgenlandes von Grimm“ so gut gelang, habe ich mich nun an den Nachbau des großen Glitzermandalas getraut. Und das war wesentlich schwieriger als gedacht. Die vorgezeichneten Linien beim „Morgenland“ mussten beim Sägen nicht exakt getroffen werden, denn auch bei einem falschen Schnitt passen die Teile später zusammen.
Bei dem Mandala hingegen war ein genaues Arbeiten mit der Säge zwingend erforderlich. Alle gleich aussehenden Teile mussten deckungsgleich ausgesägt werden, damit sie beliebig austauschbar sind und auch an anderer Stelle passen.

Für die Herstellung des Mandalas habe ich einen Schinkenteller aus Ahorn mit einem Durchmesser von 35 cm gekauft. Mit Hilfe von Zirkel und Geodreieck wurde das Muster auf das Brett übertragen. Da ich wollte, dass die fünf großen Ovale im mittleren Kreis genau die Länge von drei darüberliegenden Dreiecken haben, konnte ich das Mandala von Grimm nicht 1:1 übernehmen. Damit es wie gewünscht passt, verteilen sich bei mir im Gegensatz zum Original  nun fünfzehn anstatt sechszehn Teile auf den Umfang des Mandalas.

Konstruktionszeichnung für das Glitzermandala - Glitzersteine

Dann haben meine Enkeltochter und ich schon mal die Glitzersteine auf das vorgezeichnete Mandala gelegt, um zu sehen, ob unser Vorrat an Steinen reicht. Nach einigem Hin- und Herschieben waren unsere restlichen Steine gut verteilt und zur Erinnerung wurde dieses Foto gemacht.

Und dann ging es wieder ans Sägen, Feilen und Schmirgeln.

werken - ausgesägte Holzteile - dekupiersäge

Jetzt könnte ein großes Jammern über Schweißperlen auf der Stirn, angespannten Muskeln etc. erfolgen, aber das lass ich an dieser Stelle mal sein.
Was zählt, ist das Ergebnis:

Glitzermandala Rohbau - Nachbau Glitzermandala von Grimm - werken - legespiel - arbeit mit der Dekupiersäge

Inzwischen sind die Schweißperlen getrocknet und beim Anmalen der Einzelteile entspannen sich auch nach und nach die Muskeln. 

Anmalen der Mandalateile mit Acrylfarbe - Legespiel

Einiges gibt es noch zu tun, aber im Gegensatz zu der Sägearbeit hat es geradezu etwas Meditatives.

Bis zum nächsten Mal (mit fertigem Glitzermandala)
Edelgard

Verlinkt mit Dienstagsdinge, Creadienstag

 

 

Ein Plumpsklo für unsere Ostheimer Figuren

DIY Plumpsklo - Ostheimer Figuren

Hallo ihr Lieben,
diesmal bin ich unter die Architekten gegangen, mal was ganz Neues für mich. Das Plumpsklo für die Ostheimer Figuren habe ich selbst entworfen und natürlich auch gebaut. Also ein echtes Unikat unser „Stilles Örtchen“.
Vielleicht haben einige unter euch ja meinen Nachbau des Ostheimer Bauernhauses gesehen. Nach der Fertigstellung wurde es natürlich gleich eingerichtet. Für die Ostheimer Familie wurde eine schöne Wohnstube eingerichtet, alles schien perfekt und fertig. Allein meine Enkeltochter hatte damit so ihre Probleme. „Und bitte wo soll das Klo hin, Oma? Doch wohl nicht ins Wohnzimmer, oder?“ Einen extra Raum für ein Bad gab es in dem Haus natürlich nicht, da musste also eine andere Lösung her. Ich schlug dann ein Plumpsklo vor. „Plumpsklo? Was ist das denn?“ Nach einigem Hin und Her entschieden wir uns dann tatsächlich für eine „Außentoilette“. Aus etwas dickerer Pappe konstruierte ich dann das Plumpsklo, übertrug die Einzelteile auf das Sperrholz und legte los. Diesmal ging alles ganz schnell. Das Bauernhaus war eine gute Vorübung, alle Steckverbindungen passten sofort und mussten nicht nachgearbeitet werden. Das Plumpsklos wurde dem Bauernhaus farblich angepasst, und auch die Toilette aus der alten Puppenstube bekam einen neuen Anstrich.

Holzspielzeug - Toilette für die Ostheimer Figuren - Plumpsklo

Seitenansicht des Plumpsklos DIY Außentoilette für die Ostheimer - Holzspielzeug

Ein Blick ins Innere des Plumpsklos für die Ostheimer

Ein Plumpsklo für die Ostheimer Figuren - Holzarbeit - werken

Und seht mal, welch ein Betrieb vor dem Klohäuschen herrscht. War also dringend nötig, der Bau eines Plumpsklos.

Bis zum nächsten Mal
Edelgard

Verlinkt mit Freutag und Creadienstag

 

 

 

 

 

 

Eine Schaukel für die Ostheimer Kinder

Hallo ihr Lieben,
vielleicht haben einige von euch ja meinen Nachbau des Ostheimer Bauernhauses gesehen, den ich vor kurzem hier gezeigt habe.  So schön das Haus auch geworden ist, den ganzen Tag darin aufhalten mögen die Kinder sich nicht. Die Idee, den Ostheimer Kindern noch eine Schaukel zu bauen, kam von meiner kleinen Enkeltochter. Inzwischen sehr geübt mit der Säge, ging mir das Herstellen der Schaukel auch sehr schnell von der Hand. Kaum war die Schaukel fertig, fiel meiner Enkeltochter auf, dass noch was gaaanz Wichtiges auf unserem Bauernhof fehlt. Bei dem Gedanken an dieses Wichtige, muss ich jetzt ein wenig schmunzeln. Aber wo sie recht hat, hat sie recht. Neugierig geworden? Der Bauplan dafür ist schon in meinem Kopf. Doch bevor von diesem Plan irgendetwas umgesetzt wird, genießen wir erstmal den Schaukelspaß mit unserer selbstgebauten Schaukel.

Schaukel - kleine Holzarbeit - Ostheimer Figuren - werken

Bis zum nächsten Mal
Edelgard

verlinkt mit HOT, Creadienstag

 

 

Vom Schneidebrett zum Legespiel – Nachbau Grimms „Morgenland“

Legespiel Morgenland von Grimm - Nachbau

Hallo ihr Lieben,
schönes Spielzeug von namenhaften Herstellern ist leider oft sehr teuer. Als Oma von inzwischen fünf Enkelkindern hilft da nur eins: Selbermachen, bzw. Nachmachen.
Was ihr hier seht, ist mein Nachbau des Legespiels „Morgenland von Grimm“.
Ich liebe das Spielzeug von Grimm, von dem ich auch schon Teile wie den Regenbogen oder die Stufenpyramide besitze. Aber ein Legespiel, bestehend aus 52 Teilen für 150,- €, liegt dann doch etwas über meinem Budget. Das Legespiel ist aber nicht einfach nur ein Holzpuzzle. Auf der Seite von Grimm ist zu lesen: Beim Glitzerlegespiel kommt es nicht nur darauf an, das Legespiel wieder richtig zusammenzusetzen. Es geht vielmehr darum, gemeinsam zu entdecken, was noch alles daraus entstehen kann.  Mit den Klötzchen vom Morgenland kann man bezaubernde Bilder legen und bauen. Hört sich doch gut an, also ab in den Keller und ran an die Säge.

DIY - Nachbau Morgenland von Grimm - Arbeitsschritte

Zuerst habe ich mit Hilfe von Photoshop die Konturen erstellt und auf ein Schneidebrett übertragen. Die Form des Brettes habe ich nicht verändert, was zur Folge hatte, dass ich das Legespiel um einige Teile erweitern musste. Mein Nachbau besteht im Gegensatz zum Original nun aus sechzig Teilen. Nach dem Aussägen aller Teile mit der Dekupiersäge wurden Vertiefungen für die Glitzersteine gebohrt, alles geschliffen und anschließend lasiert. Nach Fertigstellung des Legespiels erfolgte das Herstellen des Tabletts auf dem mein! „Morgenland“ nun seinen festen Platz hat. Etwas anders als das Original ist es natürlich geworden, aber eine ganz persönliche Note sollte es ja auch haben, oder?

Legespiel Bausteine - Nachbau Grimms Morgenland

Die Arbeit hat sich in jedem Fall gelohnt,  und dass das Legespiel mehr als ein Puzzle ist, stellen meine Enkelkinder freudig unter Beweis.

Legespiel Morgenland von Grimm - Nachbau

Und da ich immer noch nicht müde des Sägens bin, wartet schon das nächste Projekt im Keller.
Bis zum nächsten Mal
Edelgard

Verlinkt mit MMI, Creadienstag

 

 

Gut Ding braucht Weile

Hallo ihr Lieben,
wie ich bereits in meinem Beitrag zum Bauernhaus geschrieben habe, ist mein Interesse an Holzarbeiten im Moment ungebrochen. Und tatsächlich bin ich schon wieder fleißig am Werkeln. Ein fertiges Stück kann ich euch heute dennoch nicht präsentieren. Wie heißt es so schön „Gut Ding braucht Weile“.
Aus diesem Grund gibt es nur einen kleinen Blick auf das, was zur Zeit in der Werkstatt entsteht. Zuerst wurde auf einem Schneidebrett eine Skizze angefertigt.

Skizze für Holzarbeit mit der Dekuoiersäge

Dann ab damit in den Keller zur Dekupiersäge. Ganz viele Teile, insgesamt sechzig, sollen irgendwann ein Ganzes ergeben.

Ausgesägte Holzteile mit der Dekupiersäge

Mit dem Aussägen ist es dann aber noch nicht getan. Jedes einzelne Teil wird noch mit Feile und Schmirgelpapier bearbeitet.

Bearbeiten der Holzteile mit Feile und Schmirgelpapier

Jetzt fehlen noch ganz viele Bohrlöcher, Farbe, Glitzer und ein Tablett. Und wenn das dann alles erledigt ist, zeige ich euch das fertige Stück. Ahnt ihr, was es wird?

Bis zum nächsten Mal
Edelgard

Verlinkt mit Creadienstag

Nachbau Ostheimer Bauernhaus

ostheimer bauernhaus nachbau

steckverbindung diy für bauernhausHallo ihr Lieben,
heute komme ich endlich mal dazu euch zu zeigen, woran ich in der letzten Zeit gewerkelt habe. Als gemeinsames Geschenk für meine Enkelkinder zu Weihnachten, habe ich mich an den Nachbau des Ostheimer Bauernhauses gewagt. Geplant hatte ich den Bau schon vor längerer Zeit, so dass ich mir bei fast jedem Besuch im Baumarkt ein passendes Stück Sperrholz aus der Restekiste des Baumarktes mitnahm. Als genügend Holz beisammen war, lieh ich mir das Ostheimer Bauernhaus bei einer Bekannten aus, nahm es auseinander und benutzte die Einzelteile als Schablone und übertrug alles auf meine Sperrholzplatten. Mit der Stichsäge wurde alles ausgesägt, was auch relativ einfach war und schnell von der Hand ging. Kniffelig wurde das passgenaue Herstellen der Steckverbindungen. Da ich leider nicht zu den BesitzerInnen einer Fräse zähle, musste eine andere Lösung her. Ich habe dann am Ende der Schlitze je ein Loch gebohrt und anschließend den verbleibenden Rest in der Mitte rausgesägt. Nach einigen Trockenübungen bekam ich dann auch das hin. Und wenn dann noch das Eckige in das Runde passt …
Was das Bild mit den Solitairesteinen hier zu suchen hat? Die habe ich als Griffe für die Türen benutzt.

vorübungen für steckverbindung steckverbindung holz spielsteine-solitaire

Mit einer Feile wurden die Holzkanten gebrochen und anschließend mehrmals geschliffen. Der Rohbau wurde zusammengesteckt um die Position der Bohrlöcher für die Rundhölzer der Steckverbindung zu bestimmen. Nun ging es ans Streichen. Benutzt habe ich stark mit Wasser verdünnte Acrylfarbe, damit die Maserung des Holzes noch erkennbar bleibt. Nach dem 1. Anstrich habe ich alles nocheinmal geschliffen, es folgte ein weiterer Anstrich. Für die Fronten des Hauses wählte ich ein Graublau, für das Dach ein Taubenblau und ein rotbraun für die Türen. Spielsteine eines altes Solitairespiels wurden als Türgriffe verwendet, und mit Lederbändern wurden alle Türen am Haus befestigt. Zum Schluss wurde alles mit Speiseöl eingerieben.  Hierbei ist aber Vorsicht geboten. Das Öl braucht sehr lange, bis es total vom Holz aufgenommen ist. Werden die Figuren zu früh auf das geölte Holz gestellt, zieht das Öl hoch in die Figuren und läßt diese scheckig aussehen.

nachbau ostheimer bauernhaus

Bauernhaus für die Ostheimer von hinten - nachbau ostheimer bauernhaus

diy nachbau ostheimer bauernhaus

ostheimer figuren familie für den bauernhof

ostheimer figuren - bauernhaus - ostheimer familie

spielzeug von ostheimerkind beim spiel mit ostheimer figuren

So schnell wie das Verfassen diesen Beitrags ging es mit Herstellung des Bauernhauses natürlich nicht. Aber die Arbeit hat sich in jedem Fall gelohnt, die Enkelkinder freuen sich und ich bin richtig stolz auf mich. Insgesamt hat mich der Nachbau des Ostheimer Bauernhauses max. 15,- € gekostet, was sicherlich daran lag, dass ich mir das Holz immer aus der Restekiste genommen habe. Die Arbeitszeit darf man natürlich nicht in Geld aufrechnen. Da mir das Arbeiten mit dem Holz so viel Spaß gemacht hat, gibt es hier demnächst wohl noch mehr Werkarbeiten zu sehen.

Bis zum nächsten Mal
Edelgard

Verlinkt mit Pamelopee, Kiddikram, Dienstagsdinge, HOT, Creadienstag

 

 

 

Ein neues Bad – Nichts von der Stange

Unser neues Bad - Waschtisch mit Standsäule aus Marmor

Hallo ihr Lieben,
lange ist es her, dass ich versprochen habe, unser neues Badezimmer zu zeigen. Heute ist es soweit. Bis auf  kleine Schönheitsreparaturen und ein paar neue Dekoartikel ist es fertig und somit auch ein weiterer Teil unserer Sanierungsarbeiten im Haus abgeschlossen.
Wer meinen Beitrag über die Hobelbank gelesen hat, weiß, dass ich mir ein individuelles Bad wünschte und ich denke, so ist es auch geworden. Da mein Mann und ich handwerklich etwas geschickt sind, haben wir alles selber gemacht. Wir haben nicht nur Boden und Wände neu gefliest, sondern auch die Badmöbel, d.h. den Waschtisch und den Spiegel selbst hergestellt. Die Badewanne aus Holz, sowie die Standsäule aus Marmor waren Schnäppchen, das gesamte Badezimmer hat uns mit allem Drum und Dran weniger als 3000 Euro gekostet. Hört sich erst einmal viel an, ist aber im Vergleich zu den Kosten sehr gering, hätten Firmen damit beauftrag und nicht nach Angeboten Ausschau gehalten. Preise vergleichen lohnt sich in jedem Fall. Die Waschsäule aus Marmor gibt es z.B. von 300 Euro – 2000 Euro zu kaufen, da macht sich Internetrecherche bezahlt.  Aber Zeit hat es uns gekostet und davon nicht wenig – aber seht selbst:

 
Entkernung des Badezimmers

Alles, aber auch alles, wurde aus dem alten Bad entfernt.

Badewanne - Holzwanne

Die neue Badewanne wurde kurz aufgestellt um zu ermitteln, wo der Abfluss und der Anschluss für die Wasserarmatur hinkommen.

Fliesen legen

Nachdem die Fußbodenheizung verlegt war, konnte der Boden gefliest werden. Leider war der Boden sehr uneben und die Ausgleichsmasse brachte nicht das gewünschte Ergebnis. Wir haben uns Nivellier-Bodenkeile besorgt und so wurde alles eben.

Offene, ebenerdige Dusche

Die ebenerdige Dusche bekam sogar noch eine Sitzbank – man muss ja auch ans Alter denken. Ursprünglich war noch eine Glaswand für die Dusche geplant, auf die ich jetzt aber verzichte. Die Dusche ist groß genug, es gelangen nur wenige Wasserspritzer auf den Rest des Bodens. Lieber wische ich diese nach dem Duschen auf, als jedesmal die Glasscheibe zu putzen, die bei unserem sehr kalkhaltigen Wasser ohnehin nicht lange schön aussehen würde.

Badewanne - Badewanne aus Holz - Holzwanne

Nach dem Fliesen konnte die Wanne wieder aufgestellt werden, zum Glück passten die Anschlüsse.

Neues Bad - Blick auf Waschsäule und Toilette

Gegenüber der Dusche befinden sich die Toilette und der Waschtisch.

Großer Waschtisch aus Holz mit Standwaschbecken aus Marmor

DIY Waschtisch aus Holz mit Standwaschbecken aus Marmor

Den Waschtisch haben wir aus Paulownia Holz gebaut, mehrmals geschliffen und anschließend mit Wachslasur bearbeitet, so dass er vor Wasser geschützt ist. Mir gefällt die Maserung dieses Holzes sehr gut, weil es keine Astlöcher wie Kiefer oder Fichte aufweist.

DIY Badezimmer - Spiegel und Waschtisch aus Holz

Unser alter, rahmenloser Schrankspiegel bekam einen Rahmen, den wir ebenfalls aus Paulownia-Holz gebaut haben.

Unser neues Bad - Waschtisch mit Standsäule aus Marmor

So, das war’s. Was sich hier so schnell runterschreiben und in ein paar Bildern festhalten ließ, hat uns ganz schön Nerven gekostet. Natürlich lief nicht alles glatt, irgendwas ist ja immer. Zum Glück haben wir noch ein Duschbad im Keller, so lastete jedenfalls kein Zeitdruck zur Fertigstellung des neuen Badezimmers auf uns. In unserem Haus wartet noch viel Arbeit auf uns, aber jetzt ist erstmal Pause und die genießen wir bei einem relaxen Bad in unserem neuen Badezimmer.

Bis zum nächsten Mal
Edelgard

Verlinkt mit Creadienstag, HOT, Dienstagsdinge

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Makeover – Zimmerumgestaltung Teil 4

Zimmer - Industriedesign - Industrialstyle

Alte Möbeln aufarbeiten, Upcycling und so wenig Geld wie möglich ausgeben – all das waren die Grundideen für die Gestaltung meines neuen Zimmers.
Bis auf wenige Neuanschaffungen ist dies auch gelungen und was dabei herausgekommen ist, seht ihr hier.

Hallo ihr Lieben,
lange ist es her, dass ich euch die Anfänge meines neuen Zimmers (Büro und Gästezimmer) gezeigt habe. Aus der Idee, ein Zimmer mit upcycelten Möbeln und Materialien zu gestalten, ist noch nicht alles, aber schon vieles umgesetzt worden.

Aus dem sehr günstigen, fast geschenktem Altholz, entstanden neben dem Schreibtisch noch das Bett und die Leiter. Die Idee für das Bett im Industriedesign haben wir „geklaut“. Die vielen Ansichten auf das gute Stück im Netz, machten es uns einfach, es nachzubauen. Da ich aber kein Sofa, sondern ein Ausweich- bzw. Gästebett benötigte, haben wir den Grundaufbau etwas modifiziert.

DIY Bett - Industriedesign

DIY Bett - Eisenräder für das neue Bett

In der Werkstatt und mit Hilfe meines Bruders wurden die Flacheisen gekantet und die Löcher für die Ziernägel gebohrt. Trotz vieler Bemühungen gebrauchte Eisenräder zu besorgen, gelang uns dieses nicht, sie mussten regulär gekauft werden.

Flacheisen wird gekantet      DIY Bett - Bohrlöcher in Flacheisen - Industriedesign

Die Matratze habe ich mit Stoff vom Flohmarkt bezogen. Die Unmengen an Stoff der ehemaligen Übergardinen reichten dann auch noch für das Nähen der großen Kissenbezüge. Da ich noch genügend Stoff habe, werde ich demnächst noch Kissen für die Seiten nähen, für die bereits die Lederschnallen, die auf dem Original zu sehen sind, bereitliegen.

Das Deckenregal wurde aus Rohrleitungen gefertigt und dann schwarz lackiert.

DIY Regalhalterungen aus Rohrleitungen

Den Tisch und das Regal habe ich gebraucht über Kleinanzeigen gekauft. Ursprünglich wollte ich die Glasböden ersetzen durch Holzregale, habe mich nun aber entschieden, sie so zu belassen.
Im anderen Teil des Zimmers sieht es noch sehr sträflich aus. Hier fehlen noch viele Bilder über der aufgearbeiteten Kommode und eine Vitrine aus Buche wartet noch auf einen schwarzen Anstrich.

DIY - Kommode - Upcycling
In nächster Zeit, werde ich dazu jedoch keine Gelegenheit haben, da ein neues Projekt meine ganze Zeit in Anspruch nimmt. Das Gartenhaus meines neuen Schrebergartens wird innen aufgemöbelt und im Kontrastprogramm zu diesem Zimmers gestaltet. Aber dazu mehr ein anderes Mal.
Das Zimmer ist bisher schon so geworden, wie mein Mann es sich gewünscht hat. Meinen ursprünglicher Plan, alles in weiß zu gestalten, werde ich an anderer Stelle verwirklichen. Ihr ahnt sicherlich schon wo, oder?

DIY Möbel - Upcycling

Bis denne
Edelgard

Verlinkt mit  Meertje, Dienstagsdinge, HOT,  Creadienstag

Ein Gatter für die Hühner

Hallo ihr Lieben,

unsere Ostheimer Hühner haben ein Gatter bekommen. Endlich ist es vorbei, das ständige Suchen nach ihnen unter Schränken, in den Sofaritzen oder wo auch immer. Ich hoffe, diese kleine Werkarbeit wird sie endlich im Zaum halten.

DIY Hühnergatter für Ostheimer Hühner

Aus Sperrholzresten wurden eine große und eine kleine Grundplatte hergestellt. Mit der Stichsäge und einer Feile zum Abrunden der Sägekanten, ist das schnell gemacht. In die kleine Bodenplatte wurden für die Rundhölzer passende Löcher gebohrt.  Die Platten habe ich mit Acryl Baselfarbe angemalt, wobei ich diese mit viel Wasser verdünnt habe, so dass die Maserung des Holzes noch erkennbar ist.  Die Zaunpfähle wurden durchbohrt, etwas angespitzt, fest in die Platte geleimt und nach dem Trocknen des Leimes konnte das Lederband durchgefädelt werden.

Und das war es auch schon. Für heute mache ich Schluss, denn morgen muss ich mit den Hühnern aufstehen.

Bis zum nächsten Mal
Edelgard

Verlinkt mit: Freutag, Creadienstag, Dienstagsdinge