Rose - Grußkarte für Oma - Oma ist die Beste

Oma ist die Beste

Hallo ihr Lieben,
wie sehr ich mich über diese Rose und Karte gefreut habe, könnt ihr sicher nachvollziehen. Nein, gestern war weder mein Geburtstag, noch war offizieller Omatag. Omatag? Ja, den gibt es, genauso wie den Tag des Streichholzes, der Hängematte oder den Tag der Konservendosen. Wann genau der Omatag ist, kann ich euch leider nicht sagen. Mal heißt es, es sei der zweite Sonntag im Oktober, an anderer Stelle liest man vom zwölften November. Wie dem auch sei, ich brauche solche festgesetzten Tage ohnehin nicht und was meine Enkelkinder betrifft – die beglücken mich täglich. Ein Leben ohne diese Nervensägen, die sich ständig ums Spielzeug streiten, kreischend auf den Sofas hüpfen und ein Wettrennen um die Kücheninsel machen, ist für mich gar nicht mehr vorstellbar; denn es sind die süßesten, liebsten und einzigartigsten Enkelkinder der Welt. Und Geschenke – die bekomme ich von ihnen en masse. Ich habe extra eine Mappe für ihre selbstgemalten Bilder und eine Kiste, in der alles (fast alles) gesammelt wird, was sie mir mit ganz viel Stolz und Glückseligkeit in ihren Augen schenken. Federn, Muscheln, bizarr geformte Stöcke und Steine, geglättetes, noch etwas klebriges Bonbonpapier, weil es so schön zu meinem Pullover passt und vieles mehr. Aber komischerweise wird meine Schatzkiste nicht voller. Den Spruch „Geschenkt ist geschenkt, wiederholen ist gestohlen“, kennen meine Enkelkinder wie’s scheint noch nicht. Es gibt unzählige Gründe, der Kiste immer wieder etwas zu entnehmen. Die Feder wird zum Basteln gebraucht, der allerschönste Stein erweist sich als das! Ideale Geschenk für die beste Freundin, und das zuletzt extra für mich gemalte Bild, soll dann doch lieber der ganzen Familie zugutekommen und wird im Treppenhaus aufgehängt. Die Rose wird verwelken, aber wie lange ich die Karte als die meinige bezeichnen kann, bleibt fraglich. Und für den Fall, dass meine Enkeltochter dringend eine Karte für die andere Oma benötigt, da diese ja ohnehin besser Noten lesen kann als ich und überhaupt …, habe ich schnell ein paar Fotos gemacht:

Rose und Grußkarte für Oma, Rosenblüte

Geöffnete Blüte einer Rose und Rosenknospen - Rose - Rosenblüte

Rosenknospen

Rose - Rosenzweig - Vase mit Rosen - Grußkarte für die Oma - Oma ist die Beste

Bis zum nächsten Mal
Edelgard

Verlinkt mit: Freutag, Floralfridayfoto, Holunderblütchen

6 Gedanken zu „Oma ist die Beste

  1. Liebe Edelgard,
    da solltest Du Deinen Enkeln aber beibringen, dass das nicht geht… geschenkt ist geschenkt und diese Karte sollte dann doch für immer Dein sein… denn Oma ist eben die Beste!
    Eine schöne Holzvase in der die Rose steckt, gefällt mir.
    Sonnige Grüße,
    Kebo

    • Liebe Kebo,
      das sehe ich in diesem Fall nicht so. Die Enkelkinder gehen nicht heimlich an die Kiste oder fordern ihr Geschenk zurück. Sie fragen ganz lieb und es bleibt meine Entscheidung, ob ich es zum Weiterverwenden wieder hergebe. Ich würde es total falsch finden, auf meinen Besitz zu beharren. Ein „Nein, das ist jetzt meins“, ist nicht das, was ich vermitteln möchte. Ist es nicht viel schöner, wenn Freude fließen und ständig mit anderen geteilt werden kann. Die Karte z.B. darf gerne weitergereicht werden – was zählt ist doch die Geste und was im Herzen bleibt.
      Liebe Grüße
      Edelgard

  2. Liebe Edelgard,
    das klingt sehr schön, was du schreibst und liebevoll.
    Schön, dass du uns mit den Bildern Teil gibst!
    Weißt du, ich finde es schön, dass deine Enkelchen überhaupt dran denken Oma Freude zu machen
    und nicht dazu angehalten zu werden.
    Was von Kinderherzen kommt ist ein Geschenk schon allein dadurch, dass sie ehrlich und spontan ihre Liebe
    schenken und zeigen! Ich glaube, wenn wir uns dieser tiefen Gesten und ihrer Liebe bewusst sind, ist es nicht so schlimm, ein Geschenk für jemanden anderen zurück oder frei zu geben…
    Sie wird ja nicht weniger dadurch….und das Einzigartige was jeden Menschen ausmacht, wird nie von einem anderen übernommen werden können.
    Im Herzen das Geschenkte tragen macht glücklich…
    Vielleicht ein ergänzender Blickwinkel…
    Alles Liebe und viele bezaubernden Freunden von den Kindern…
    herzlichst
    Monika*

    • Liebe Monika,
      danke für deine lieben Worte. Ich sehe es genau wie du. Es sind ja keine ungeliebten Geschenke, die ich! an andere weitergebe. Die Liebe wird halt nur durch einen Gegenstand auf viele Leute verteilt – das ist doch wunderbar, oder?
      Liebe Grüße
      Edelgard

  3. Aber alles kommt von Herzen und wird bestimmt auch wieder gerne mit anderen geteilt.
    Ich weiß noch nicht wie es sein wird, das ich Oma bin. Ich hoffe die Monster lassen sich noch Zeit, Minimonster zu machen.
    Liebe Grüße
    Andrea
    Und die Rosen sehen toll aus.

Schreibe einen Kommentar