Gestrickte Bälle und Bausteine

Bälle stricken – Einfache Strickanleitung

Der Ball ist nach wie vor ein Klassiker unter den Spielzeugen. Ob klein oder groß, einfarbig oder bunt, ein Ball begeistert in jedem Alter. Für die ganz Kleinen ist ein gestrickter, weicher Ball eine schnell hergestellte Alternative zum Plastikball.

Hallo ihr Lieben,
Bälle, so wie die hier gezeigten, habe ich schon viele gestrickt. Bei fünf Enkelkindern sind die meisten von ihnen jedoch schon abgeliebt, so dass ich für etwas Nachschub gesorgt habe. Die Bälle sind super einfach und schnell gestrickt. Ihr braucht weder Maschen zu zählen, geschweige denn euch mit Zu- und Abnahmen rumzuquälen.

Und so gehts:

Es wird ein Rechteck gestrickt, wobei die Länge des Strickstücks doppelt so lang wie breit sein muss (Hin- und Rückreihen rechts);
Die beiden kurzen Seiten werden zusammengenäht;
Strickstück wenden;
Mit einer Wollsticknadel webt ihr einen Faden unterhalb der Randmaschen, zieht ihn fest und vernäht ihn;
Nun nehmt eure Wollreste, wickelt daraus ein Knäuel und umschließt ihn mit Schafwolle oder Füllwatte. Fixiert die Schafwolle mit einer Filznadel an dem Knäuel. Nur so ist gewährleistet, dass der Ball auch wirklich rund wird und seine Form durch das Spielen nicht verliert;
Das Strickstück mit dem gefilzten Ball füllen und wie oben schließen. Der kleine, sich ergebende Rand oberhalb der Sticknadel wird beim Zusammenziehen nach innen gestülpt.

DIY Bälle Stricken - Bälle aus Naturmaterialien 

So, das war es auch schon.  Ich hoffe, die Anleitung ist verständlich. Wer möchte und wenn die Größe des Balls es zulässt, kann in das Innere des Balls noch ein kleines Gefäß, gefüllt mit Erbsen o.ä. einarbeiten.  Gedämpft durch die Schafwolle sind die Geräusche wohlklingend und leise.

Bälle stricken - Spielzeug selber machen

Euch wünsche viel Spaß beim Stricken der Bälle und den Kindern eine geballte Freude.

Bis zum nächsten Mal
Edelgard

Verlinkt mit  HoT, DienstagsdingeCreadienstag

 

Schreibe einen Kommentar